Standhitze und Hündin blutet immernoch?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nicht jede Hitze muss gleich verlaufen, wie Du weißt. Mal so oder so, verlassen kann man sich nie darauf.

Wie sind die ersten Hitzen der Hündin verlaufen?

Reduzier mal den Futtergehalt, nicht die Menge und gib ihr reichlich Bewegungsmöglichkeit.

Hatte Hündinnen, die bis zum Ende "der Zeit" ihre Ausscheidungen kaum verringerten oder sie nicht bedeutend verblassten und dann hörte es schlagartig von einem Tag zum anderen auf. Hatte auch Hündinnen, die kaum ausschieden und fast unsichtbare Hitze hatten. Wundertüten!

Sollte es nach der dritten Woche immer noch nicht zurückgehen, dann gehe bitte zum TA.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MamasMausi2016
17.11.2016, 02:44

Die Hitze vorher war völlig "normal" , also was man so als normal kennt ;-)

Naja, sie ist ein Husky und da ist Bewegung ein muss, auch während der Hitze, also davon hat sie reichlich.

Ich bin sehr sehr vorsichtig was mein Mädel angeht und der TA ist immer unsere erste Anlaufstelle. Der meinte nach Untersuchung und Schall, das alles Ok ist und das es bald vorbei sein müsste, aber danach sieht es nicht aus, da es immer noch arg ist wie gesagt. Aber vielleicht habe ich ja auch so eine Hundedame, bei der es schlagartig aufhört, von jetzt auf gleich, zumindest hoffe ich das. Sonst klar, wieder ab zum Onkel Doc.

Danke für die Antwort und eine gute Nachtruhe

2

Ja das kommt vor! Viele Hündinnen bluten die ganze Zeit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?