Standesamtliche Hochzeit und Kirchensteuer?

5 Antworten

Wir haben es hier mit einer wundersamen Verquickung von staatlichem und kirchlichem Recht zu tun. Die Kirchensteuer wird aufgrund eines staatlichen Gesetzes erhoben. Das hat das Standesamt mit Kirche zu tun. Je nach Personenstand ändert sich die Kirchensteuer, ohne dass die Kirchen darauf Einfluss hat.

Ob man Kirchensteuer zahlt hängt (eigentlich) einzig und allein von der Mitlgiedschaft in einer Kirche ab. Allerdings gibt es eine Ausnahme. Bei Ehen, in denen nur ein Partner einer Kirche angehört, wird auch der andere Partner mit berechnet, zahlt also ebenfalls Kirchensteuer. Die Art der Hochzeit, ob standesamtlich oder kirchlich, ist dafür völlig unbedeutend, nicht nur, weil die kirchliche Hochzeit rechtlich eh völlig ohne Bedeutung ist.

Wenn das Paar vermeiden möchte, dass die Kirche sich auch an Leuten bereichert, die gar nicht Kirchenmitglied sind, bleibt wohl deinem Freund nur die Möglichkeit, ebenfalls aus der Kirche auszutreten.

http://www.steuernetz.de/aav_steuernetz/lexikon/K-15324.xhtml?currentModule=home .

Wieso sollte er für sie Kirchensteuer nachzahlen? Wenn sie nur standesamtlich heiraten, interessiert das die katholische Kirche ohnehin nicht.

Standesamt hat mit der Kirche überhaupt nichts zu tun!

Kann man kirchlich heiraten, wenn man schon mal standesamtlich verheiratet war?

Ich bin evangelisch und mein Freund katholisch. Wir wollen kirchlich heiraten, aber ich war schon mal standesamtlich verheiratet, allerdings war ich zum Zeitpunkt der Eheschließung nicht getauft. Ich habe mich erst nach der Hochzeit taufen lassen und mein damaliger Mann is aus der Kirche ausgetreten und war zum Zeitpunkt der Trauung nicht in der Kirche.

...zur Frage

Ist nach einem Kirchenaustritt eine kirchliche Heirat möglich, wenn der Partner in der Kirche ist?

Wir haben vor, dass ich aus der Kirche austreten möchte. Jetzt stellen wir uns die Frage, ob für uns dann noch eine kirchliche Heirat möglich ist? Meine Freundin ist katholisch und bleibt es auch. Können wir jetzt, wenn ich, de konfessionslos ist, und Sie, die katholisch ist, in einer Katholischen Kirche kirchlich heiraten?

...zur Frage

Er ohne Konfession, sie rk, heiraten standesamtlich, bekommen ein Kind: Kann es getauft werden?

Mein Patenkind heiratet,sie ist im 3.Monat schwanger,sie ist römisch katholisch,er ist aus der Kirche ausgetreten,deswegen können sie nur standesamtlich heiraten.Meine Frage,kann das Kind getauft werden?

...zur Frage

Kirchensteuer - Ehefrau - Steuer - Wird bei der Steuererklärung (zusammen veranlagt) etwas angesetzt oder nachgefordert?

Hallo zusammen,

Folgendes Prozedere:

Ich (evangelisch) und meine Frau (katholisch) zahlen beide Kirchensteuer (Bundesland: NRW). Ich zahle sogar noch Kirchensteuer für die Ehefrau. Da die Kirchensteuer mittlerweile eine so große Summe angenommen hat, habe ich mich entschlossen aus der Kirche auszutreten und dies auch gemacht (wirksam ab nächsten Monat). Wie verhält es sich nun mit der Kirchensteuer meiner Frau? Muss ich für Sie weiterhin Kirchensteuer bezahlen? Wird bei der Steuererklärung (zusammen veranlagt) etwas angesetzt oder nachgefordert?

Vielen Dank für Eure Hilfe…

...zur Frage

Standesamt oder kirchliche Trauung?

Ich bin streng gläubig. Mein Partner ist aus der Kirche ausgetreten, lange bevor wir uns kennenlernten. Ich habe mir schon immer eine große Hochzeit mit Standesamt und kirchlicher Trauung gewünscht. Soll ich meinen Partner überreden wieder der Kirche beizutreten? Oder soll ich meinen Wunsch nach einer kirchlichen Trauung aufgeben und nur standesamtlich heiraten? Was soll ich tun? Habe ich noch andere Alternativen?

...zur Frage

Wie läuft eine kirchliche Hochzeit ab?

Ich hab einige Fragen zur kirchlichen und standesamtlichen Hochzeit. Kann man beides an einem Tag machen, also die standesamtliche am Vormittag und die kirchliche am Nachmittag? Wie machen das die meisten Menschen? Man will ja nicht nur kirchlich als Ehepaar, sondern auch staatlich als verheiratet angesehen werden.

Wie viel kostet eine kirchliche Hochzeit und wie viel eine standesamtliche jeweils ohne das Essen danach, also nur das, was Kirche beziehungsweise Standesamt verlangen?

Und wie lässt man sie stattfinden, geht man einfach zum Pfarrer und teilt ihm mit, dass man in dieser Kirche heiraten will, macht einen Termin aus, und erscheint dann einfach? beziehungsweise geht man dann einfach zum Standesamt, sagt dasselbe, und macht einen Termin aus?

Welche Vorbereitungen muss man inklusive schmücken vor der kirchlichen Hochzeit treffen, oder muss man mit dem Pfarrer planen?

Kann man auch kirchlich heiraten, wenn einer der Ehepartner von der Kirche ausgetreten ist?

Hoffe mir kann das jemand genau erklären. danke schon mal :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?