standesamt trauzeuge ein muss?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

In Deutschland sind Trauzeugen bei der standesamtlichen und bei der evangelischen Trauung optional, also kein MUSS sonder ein KANN.

Bei einer Trauung in der katholischen Kirche, sowie meines Wissens nach in Österreich (bei allen Formen der Eheschließung) und der Schweiz (bei allen Formen der Eheschließung) sind zwei Trauzeugen Pflicht!

Wenn Trauzeugen benannt werden, so müssen diese in Deutschland: - volljährig und geschäftsfähig sein - einen gültigen Personalausweis / Reisepass haben und diesen vorlegen können - der Trauung sprachlich – notfalls mit Hilfe eines Dolmetschers – und geistig folgen können - nicht unbedingt dieselbe Konfession wie das Brautpaares haben – sie können eigentlich sogar konfessionslos sein, dann empfiehlt es sich jedoch mit dem zuständigen Pfarrer / Pastor im Vorfeld Rücksprache zu halten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Seit mehreren Jahren werden bei einer standesamtlichen Trauung keine Trauzeugen mehr benötigt; dennoch können auch heute noch einer oder zwei Trauzeugen benannt werden, die auch registriert und in der Niederschrift zur Heirat beurkundet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf dem Standesamt werden keine Trauzeugen benötigt - nur bei einer kirchlichen Hochzeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das zukünftige Ehepaar reicht aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Muss nicht mehr sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist völlig egal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?