Stammzellen, was für eine Art versteht man bei den Begrifflichkeiten?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

eigentlich sind die Begriffe doch selbsterklärend. "omni" heißt "alles" das kennt man auch von anderen Fachbegriffen wie z.B. "omnivalent" oder ganz alltäglich der "Omnibus" Die Omnivalente Stammzelle ist also noch gar nicht differenziert und kann sich noch zu jeder anderen Körperzelle entwickeln. Und die Vorsilbe "Pluri-" oder "Multi-" kennt man doch auch. Die kann noch zu mehreren Zellen differenziert werden, aber das geht schon in eine bestimmte Richtung. An sich ist Pluripotent und Multipotent dasselbe. Die Fachbücher verwenden das meist als synonym oftmals auch als Oligopotent.

Zu der Frage nach der Embryogenese. Das ganze beginnt ja mit der befruchteten Eizelle. Die ist noch omnipotent. Und nach den ersten Zellteilungen (also auch als Trophoblast) sind die Zellen an sich auch noch identisch. Deshalb kann es auch zu eineinigen Mehrlingsgeburten kommen, falls sich diese Zellen trennen. Aber bei einem Embryo sind ja schon grobe Strukturen erkennbar, die auf die einzelnen Keimblätter zurückzuführen sind. Die sind Zellen sind noch multipotent, aber wenn du jetzt etwas aus dem Ektoderm ins Mesoderm verpflanzt, kann sich die Zelle nicht mehr anpassen.

Stammzellen sind undifferenziert. aus ihnen kann alles werden

Okay hab grad selber ne gute Seite gefunden...Reihenfolge:

  • omnipotent (totipotent) (Embryo und Throphblast

  • pluripotent (Embryonale Stammzellen)

  • multipotent (adulte Stammzellen)

  • oligopotente (zum Teil schon differenziert)

Stammzellen Determination differenzierte Zellen

Kann mir jemand vielleicht diese Begriffe erklären und den Zusammenhang verdeutlichen? Ich steh grad auf der Leitung und komme nicht weiter ... Wäre sehr dankbar.

...zur Frage

Goethe? Seine Schreibkunst?

Goethe war ein Künstler keine Frage. Da habe ich aber eine Frage seine Texte, seine Schreib style ist ja anders als die heutigen Texte. Ich weiß nicht ob es daran liegt das er Altdeutsch schreibt. Aber wenn ja wie kann man das lernen? ich will nicht so schrieben wie er ich will nur diese bestimmte "Sprache" können. Es ist echt schwer zu beschrieben wie ich das meine aber er hatte nie so ein Reim geschrieben wie was mache ich BLOß, mein Hass wird GROß. Eher schreibt er so was mache ich BLOße, der Hass wird imemr Große. Also versteht ihr wie ich das mein? x Hat er ne bestimmte Schreibstyle und wenn ja kann man dies lernen? Oder Meint ihr man hätte einfach zu der Zeit geboren sein müssen

...zur Frage

Embryonensplitting bis zu welchem Zellstadium?

Hallo, ich habe gerade bei Lernen für Bio festgestellt, dass sich mein Buch und mein Hefteintrag ziemlich unterscheiden. Es geht ums Embryonensplitting. Im Buch & Internet steht, dass es nur in sehr frühen Zellstadien gemacht weden kann ( durch Teilung oder einzelne embryonale Stammzellen ) in meinem Heft steht aber, dass aus dem Bläschenkeim ( also schon etwas weiter entwickelter Zellkomplex ) einzelne Zellen entnommen werden und in einem Nährmedium heranwachsen. Ich bin ziemlich verwirrt weil ich dachte, dass ab einem bestimmten Zellstadium die Zellen zu klein sind um daraus einen komplett neuen Embryo bilden zu können. Ich hoffe, es gibt hier jemanden der sich damit auskennt... danke schon mal LG Lisa

...zur Frage

Verkürzen sich Telomere duch Heilung von Wunden und Verletzungen?

Hallo,

ich frage mich, ob die Heilung von Wunden und Verletzungen die Telomere innerhalb der DNA von bestimmten Zellen verkürzt und so das Altern begünstigt, weil sich zur Wiederherstellung der jeweiligen verletzten Strukturen ja Zellen teilen müssen?

Gibt es Erkenntnisse hierüber oder finden andere Mechanismen statt, die diesen Effekt verhindern?

Altern Hautzellen z.B. schneller, wenn sie sich oft zur Heilung von Verletzungen teilen müssen? Oder spielen Stammzellen hier eine Rolle? Nimmt deren Leistungsfähigkeit allerdings dadurch nicht auch schneller ab?

Ich weiß, dass dies ein komplexes Themengebiet ist, wo viele unterschiedliche Prozesse zu betrachten sind und vieles wissenschaftlich auch noch gar nicht bekannt ist. Allerdings frage ich mich, ob der Gedanke prinzipiell richtig ist oder ich einen Denkfehler habe?

Ich bin gespannt, was die Wissenschaft an Antworten hergibt, denn über Suchmaschinen konnte ich meine Frage nicht umfänglich beantworten und komme selbst spontan nicht auf ausreichende Gegenargumente.

Liebe Grüße

...zur Frage

Stammzellenspende und Ethik?

Ich spiele mit dem Gedanken, mich bei der DKMS als Stammzellenspender einzutragen. Die Informationen auf deren Internetseite finde ich jedoch etwas dünn, denn Stammzelle ist ja nicht gleich Stammzelle. Es gibt schließlich totipotente, multipotente und pluripotente Stammzellen. Welche genau entnommen werden und wie die weiteren Schritte aussehen, wird nicht genau beschrieben.

Daher meine zentrale Frage: gibt es Ethische Bedenken bei der Stammzellenspende? Was geschieht genau mit den Zellen? Was dürften diese Labore rein theoretisch mit ihnen anstellen bzw. was ist ihnen möglich? Dürfen die Labore die Zellen ins Ausland verschicken, wo die Embryonenschutzgesetze wesenlich lockerer sind als in Deutschland? Welche Art von Stammzelle wird entnommen/Welches Potential weißt diese auf?

Danke an alle im Vorraus, Grüße!

...zur Frage

Was sind nullipotente Zellen?

Finde im Internet leider nichts zu Nullipotenz - Bitte um gute Erklärung!

Danke im Voraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?