Stammt das Alte Testament genauso wie wir es jetzt haben aus der Thora und wurde

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Glaube sagt bei der Bibel immer ja. Sollen wir da jetzt etwas wissenschaftlich zerlegen?

BreakTheLaw09 24.03.2012, 16:28

Was hat deine Antwort mit meiner Frage zu tun? Wo ist da der Zusammenhang?

0

Ich sags mal so: Das weitere Alte Testament baut auf der Thora, auch bekannt als die 5 Bücher Mose, auf, so wie alle biblischen Büchern aufeinander aufbauen.

Die Tora besteht aus 22 Zeichen, die NICHT Buchstaben genannt werden dürfen, da sie gleichzeitig numerische Werte = Zahlen ausdrücken. Das ist von hoher Bedeutung, weil die Gesamtzahl eines Begriffes Auskunft gibt über Wertigkeit sowie Zusammenhänge oder Ausschlüsse mit ANDEREN Zeichen.

Was ich hier so kompliziert ausdrücke ist so kompliziert !

Da die Vokale gewußt bzw. gedacht, aber in keinem Fall geschrieben werden dürfen, bedarf es vieler Jahre des Studiums im Gespräch mit anderen Lernenden und Wissenden, was die Juden zwingt zu sozialem Verhalten, weil anders die feinen Details nicht erarbeitet werden können. Das hat selbstverständlich Folgen auch im Verkehr mit Menschen, die NICHT diesen Weg gehen und denen man entsprechend unverständlich bleibt.

Um ein kleines Beispiel zu geben: Wenn es im AT heißt, daß Mose das Volk Israel 40 Jahre durch die Wüste führte, wird die 40 aus dem Zeichen MEM (= Wasser = 40) abgeleitet. Die 40 erscheint immer wieder als Begriff, bedeutet aber ein MAXIMUM an Zeit, d. h. es können auch 38 Jahre oder 50 Jahre gewesen sein. In letzterem Fall wäre es aber ausgeschlossen, das Zeichen NUN = Fisch = 50 zu verwenden, da dies stets NUR im Zusammenhang mit einem später folgenden Reich Gottes = NICHT von dieser irdischen Welt bezeichnet.


Wer sich also -wie ich früher- brav in das AT eingelesen hat und sich nach Jahren des (privaten = häuslichen) Studiums die Widersprüche überlegt, die er dort findet, hat im besten Fall die solide und vom besten Wollen getragene Übersetzung von Martin Luther vorliegen. Schlimm, wenn er eine katholische Übersetzung des Vatikans für seine Erkundungen verwendet, denn wir wissen, daß der Vatikan seit Jahrtausenden Wissen verschleiert, verfälscht, vernichtet.

Die hebräische Tora dagegen darf in KEINEM Jota geändert werden [das ist ein kleines KOMMA-artiges Zeichen, das in jedem dieser Zeichen die himmlische Abkunft des Zeichens bedeutet] auch werden einige dieser Zeichen vergrößert oder verkleinert, ja sogar auf dem Kopf stehend dargestellt und es wäre ein Sakrileg (da ist es wieder) dies willkürlich zu ändern - nur weil man im moment nicht weiß, WARUM das so ist.


Da ich diese Dinge noch etwa 15 Jahre untersuchen will, interessiert mich das NT überhaupt noch nicht - und wird mich wohl dieses Leben auch nicht mehr beschäftigen - weil ich auch DARÜBER schon viel zu viel weiß !

BreakTheLaw09 24.03.2012, 16:26

Was willst du mit deiner letzten Aussage jetzt genau ausdrücken, versteh ich irgendwie nicht? Das NT interessiert dich nicht, weil du DARÜBER schon zu viel weisst?? Wie kann´s dich dann nicht interessieren? Ich bin verwirrt! Bitte erklären Sie es mir.

0
Ulenvater2 24.03.2012, 18:38
@BreakTheLaw09

Damit drücke ich aus, daß das, was ich bei mehrjährigem (privatem) Studium dort gefunden habe - mir vielfältig NICHT gefällt.

Trotzdem möchte ich die Leute, die diesen Teil de heiligen Bücher zu ihrem Lebensinhalt gemacht haben, nicht negativ beurteilen oder angreifen.

Im Unterschied dazu sind viele meiner Kritiken am AT (die AUCH vorhanden waren) mittlerweile ausgeräumt, weil ich die URSCHRIFT dazu = TORA in hebräischen Zeichen durch die Schriften und Vorträge eines Rabbiners (selig) zunehmend begreife und das AT dazu als zwar UNZULÄNGLICHE Widergabe in dt. Sprache verstehe, dem Übersetzer Dr. Martin Luther aber jede böse Absicht abspreche. In Deutsch (wie in JEDER anderen nicht-hebräischen Sprache) geht es halt nicht anders, weil in jedem Satz vielerlei JOTAS geändert sind.

0
BreakTheLaw09 24.03.2012, 23:08
@Ulenvater2

Du bist also nur mit der Übersetzung nicht zufrieden oder auch mit dem Inhalt ? Lehnst du Yeshua ab oder nicht? Zum Thema Luther >> Auf youtube gibts auch einige Videos die die Fehler seiner Übersetzungen aufklären, falls es dich interessiert. Zumal das Christentum viel von den Heiden übernommen hat und die Menschen fälschlicherweise das Speisegebot aufgehoben haben etc.... Es gibt paar echte Bibelchristen die auch grichisch und hebräisch können, von denen ich jeden Tag noch lerne.

0
Ulenvater2 25.03.2012, 01:07
@BreakTheLaw09

Hebräisch lesen u. sprechen zu können bedeutet nicht, die TORA-Zeichen in ihrem - sagen wir mal kabbalistischen - Gehalt zu erkennen. Ich war sogar als Gast einer Kabbala-Studiergruppe mosaischen Glaubens (deutschsprechend) einen Nachmittag Zeuge, daß sie von den nicht sehr alten Schriften eines Rabbiners, an dem ich noch kein Jota auszusetzen gefunden habe - nicht den blassesten Schimmer hatten.


Falls Du mit Yeshua Jesus Christus meinst, sage ich Dir, daß ich mich aus Diskussionen zu dieser Gestalt heraushalte - ebenso wie aus der um Speisengesetze: Alles das was nicht erlaubt ist (nach AT) esse ich nicht - egal was ein Herr Apostel Paulus dazu äußert; allerdings esse ich überhaupt kein Fleisch und esse Fisch soweit sie Schuppen haben und nicht aus Züchtungen (= Gefangenschaft) stammen.

Die jüdische Trennung meines Küchengeschirrs kann entsprechend entfallen, weil das Böcklein niemals von mir gekocht werden würde. Daß ein evangelisch Getaufter sich oft eher dem AT zuneigt, habe ich oft in protestantischen Gottesdiensten erlebt, weil diese vorwiegend = vorzugsweise AT-Themen zum Predigtthema hatten.

Die zunehmende NETTIKETTE mit Applaus in der Kirche, privaten Instrumentaldarbieten jedes Gastvolkes etc halten mich aber schon jahrelang vom evangel. Gottesdienst fern.

0
BreakTheLaw09 25.03.2012, 03:00
@Ulenvater2

OK, daraus kann man glaube ich schließen das du Yeshua wohl ablehnst. Es gibt ein interessantes Video zu dem Thema Paulus und der Aufhebung der Speisegebote, da wird erklärt wie Theologen seine Worte völlig falsch verstehen und ihm was in den Mund legen was er so nicht gesagt hat. Sprich, er hat bestättigt und nicht aufgehoben.

Sind Sie nun Jude oder Christ wenn ich mal so fragen darf? Haben Sie schon mal was von dem Talmud gehört? Ich frage mich immer ob es zum Judentum gehört oder ob es nur eine "Gruppe" dieser verfolgt? Bin da noch ganz am Anfang und weiss auch nur oberflächliches über den Talmud selbst.

0
Ulenvater2 25.03.2012, 12:07
@BreakTheLaw09

Wenn ich hier sage, eine Person/Persönlichkeit wird von mir NICHT beurteilt und beschäftigt mich nicht, dann ist das halt so.

Und wenn jemand wie Paulus soviel gesagt hat, daß man ihn leicht auch falsch auslegen kann, dann will ich nichts mit ihm zu tun haben.

Wie ich schon sagte, kann an dem Rabbi, dessen Schriften ich mit höchstem Interesse studiere, bisher kein Jota meinerseits ausgesetzt werden. Ich denke garnicht daran, mich Systemen zu beschäftigen, die MEHRDEUTIG sind. Warum soll ich mich mit dem Sohn und einem seiner Sachwalter beschäftigen, der eine recht zweifelhafte Organisation =Römisch-katholische Kirche - ins Leben gerufen hat, wenn ich das Wort des HERRN erst noch GRÜNDLICH studieren will.

Um mein tägliches Überleben aufrecht zu erhalten, muß ich täglich an die 10 oder mehr h arbeiten. Früher habe ich ca. 66 Jahre gesucht; mittlerweile habe ich gefunden. Und selbst aus dem Kreis der mosaischen rabbiner habe ich eine schrift hier liegen von 2 kg bzw. fast 1-tsd. Seiten GROSS-Format, wo mir schon die Einleitung stinkt, weil sie fast nur überflüssiges Zeug daherredet und es gibt auch einen online-Kurs, der mir täglich neue Angebote macht und Dozenten anbietet, die meinen, sie könnten einen Vortrag dazu aus dem ÄRMEL schütteln, weil sie schon genügend MEHR darüber wissen, als der Konsument. Diese Leute sind LÄCHERLICH !!!

0
BreakTheLaw09 25.03.2012, 18:56
@Ulenvater2

Der Vater und der Sohn sind EINS, deswegen sollte man sich schon mit Ihm beschäftigen wie ich finde. Yeshua sagte auch selbst: Es gibt keinen Weg zum Vater, als durch mich ! Aber ich will Ihnen ja nichts aufdringen, zumal Sie ja gesagt haben das Sie darüber keine Diskussion führen wollen.

Ich werde daraus nicht schlau. Wonach haben Sie 66 Jahre gesucht? Nach dem Weg zu Gott? Wie haben Sie ihn für sich selbst gefunden, wenn ich fragen darf? Finde das immer sehr interessant, da Sie in Ihrem Profil ja auch erwähnen, das Sie Atheist waren. Wie kam es zu dieser Sinneswandlung?

0
Ulenvater2 26.03.2012, 02:13
@BreakTheLaw09

Atheist sein gehört eine Zeitlang zur Entwicklung jedes akademisch gebildeten Jungen. - Wie auch Wehrdienstverweigerung.


Nein, mit 66 habe ich den Punkt überschritten, wo ich mir von allen möglichen Seiten sagen ließ, was SACHE ist, und wo ich falsch liege. Heute weiß ich es besser.

Ein durchgepaustes Bild von Jesus Christus hatte ich mir schon mit 4 Jahren selbst erstellt und über mein (eiskaltes) Bettchen gehängt. Mit 5 Jahren hatte ich einen kleinen Vogelfriedhof mit Kreuzchen.


Heute empfinde ich mich als ESOTERIKER, was heißt, ich habe Geheimnisse und helfe gerne SUCHENDEN auf den (!) Weg; Sie aber sind kein Suchender, sondern wissen schon, daß Jesus Christus IHR WEg ist !

Ich ziehe es vor, mit dem Chef selber zu sprechen - oder dem, was ich davon IN MIR gefunden habe. Ich ZWEIFLE nicht mehr, aber was (H)IOB erlebt hat ist mir sehr gut verständlich - Eigenerlebnis ! Heute treffe ich SELBST nur noch sehr wenige ent-SCHEIDUNGEN.

0
BreakTheLaw09 26.03.2012, 21:52
@Ulenvater2

Hört sich alles sehr interessant an bei Ihnen. Esoteriker? Geht in die Richtung von Okkultismus und Mystik glaub ich, aber da kenn ich mich nicht besonders aus.

Dito - Yeshua ist mein Weg! ich muss aber noch sehr viel an mir arbeiten und noch sehr viel dazulernen.

Alles Gute wünsche ich Ihnen auf ihrem Weg.

0
Ulenvater2 26.03.2012, 22:09
@BreakTheLaw09

Uiiii ! Das war mal ein selten ANGENEHMER Austausch !

DASS Bild (Deines Avatars = Pseudonyms) hätte ich mir dazu allerdings nicht erträumt - ich hatte Dich nach deinen Worten als mehr oder weniger evangelischen Priester eingeschätz, der am Feierabend versucht, suchenden christlichen Schäfchen auf dem Weg zu helfen.

P.S. ESOTERIK (ich hab das noch NiE nachgeschlagen) heißt für mich nur: Bedarf der EiNWEIHUNG. Das gleihnamige Buch von Elisabeth HAiCH kennst Du wohl ?!!!

0
BreakTheLaw09 27.03.2012, 00:25
@Ulenvater2

"Lach" - Nein, ich bin weit entfernt davon ein Priester oder gar Gelehrter zu sein. Ehrlich gesagt habe ich erst vor einigen Tagen angefangen die Bibel wirklich von Anfang an zu lesen und will sie jetzt auch bis zum letzten Wort komplett durchlesen.

Das Buch sagt mir nix, genauso wenig wie die Autorin. Ich hab mich eben mit dem Thema Esoterik noch nie beschäfigt und kenn mich deshalb auch nicht damit aus. Um was genau geht es da? Eine Art von Bewusstseinserweiterung?

0
Ulenvater2 27.03.2012, 00:45
@BreakTheLaw09

Lies lieber Elisabeth Haich (Todtmoos - selig) statt des NT !! Es gibt nichrs vergleichbares !! Hinterher magst Du 'SINUHE DER ÄGYPTER' lesen. In beiden (sehr alten) Büchern steht kein MODE-Wort Esoterik. Aber Mose ist Esoteriker, weil er als quasi adoptierter Pharao-Sohn in die Mysterien Alt-Ägyptens eingeweiht wurde. _______ Juden sind also Nachfolger ägyptischer Geheimnisträger - würden das aber wohl meistens nicht zugeben. _______ P.S.: Mich fasziniert das AT und natürlich am meisten die OFFENBARUNG des Johannes ! ___ So, wenn Du meinen Rat-SCHLÄGEN folgst, hast Du dieses Jahr GANZ SCHÖN zu tun !

0
BreakTheLaw09 27.03.2012, 19:09
@Ulenvater2

Also (anstatt) des NT werde ich es nicht lesen, weil für mich gehört das AT und das NT zusammen. Außerdem handelt das NT doch von Yeshua, was ich deswegen auch am liebsten lese.

Doch vielen Dank für den Buch-Tipp ! Ich werde mir auf jeden Fall mal die Buchbeschreibung und die Rezensionen durchlesen, um zu sehen ob ich mich darauf einlassen werde oder auch nicht. Eigentlich hatte ich nach der Bibel das Buch "Satans Banker" im Visier, aber vielleicht verschiebt sich das dann einfach....

0
Ulenvater2 28.03.2012, 01:40
@BreakTheLaw09

AT und NT gehören nicht zusammen (für mich) und 'Satans Banker' würde ich nicht mal in meine grüne Tonne werfen - Sei doch nicht so kindisch, sowas auch nur ANZUFASSEN !!

Bisher hatte ich Dich als ERNST zu nehmenden menschen behandelt !

0
BreakTheLaw09 28.03.2012, 15:21
@Ulenvater2

Haben Sie das Buch etwa schon mal gelesen? Warum denn überhaupt kindisch, verstehe den Zusammenhang nicht ganz? Da ich die Neue Weltordnung nicht einfach nur für eine "Verschwörungstheorie" halte und mir immer wieder der Name "Rothschild" in die Augen fällt, wenn ich recherchiere, dachte ich mit diesem Buch kann ich etwas mehr über diese Familie erfahren, weiss die meisten noch nicht wissen. Oder haben Sie auch in diesem Bereich eine Buchempfehlung für mich ?

0

Die Thora sind nur die 5 Bücher Mose.

In diesen Büchern wird die Geschichte Gottes mit dem Volk Israel dargestellt. Dieser Gott ist derselbe, der auch in Jesus Christus auf die Erde gekommen ist. Von Jesus Christus ist im AT immer dann die Rede, wenn es heißt: Der Engel des HERRN (also des Jahweh). Such mal diese Stellen auf, das ist sehr interessant. Bibleserver.de z.B. kann Dir helfen mit seiner Suchfunktion.

Die Juden lehnen das NT ab, weil sie Jesus als Christus ablehnen.

nicht genauso aber einzelne teile ..

Was möchtest Du wissen?