Stammen alle germanischen Stämme (insbesondere Westgermanen) ursprünglich aus dem Norden (Südschweden, Südnorwegen etc.)/von den Nordgermanen ab?

6 Antworten

Die Germanen erfuhren zunächst mal eine Dreiteilung in Nord-/Ost- und Westgermanen, dies spiegelt sich in den Sprachen wider. Zu den nordgermanischen (heutigen) Sprachen zählen Dänisch, Schwedisch, Norwegisch und Isländisch. Diese Sprachen erfuhren einen geringen (aber noch merklichen) Einfluss samischer (also finno-ugrischer) Sprachen, wenngleich die Basis eindeutig germanisch ist.

Ostgermanen waren zur Zeit der Völkerwanderung relevant, sie besiedelten nicht nur Polen (und Teile des Ostseeraums, z.B. Bornholm), sondern im Laufe der Zeit auch Gebiete in Südeuropa. Wichtig waren die Goten (Westgoten und Ostgoten), als bedeutend sind hier z.B. Alarich und Theoderich zu nennen. Die Wulfila-Bibel entstand in Südosteuropa, sie ist das größte Werk in gotischer Sprache, welches noch erhalten ist.

Interessant auch die Burgunder, die mal am Rhein siedelten (wahrscheinlich auch in Worms), und dann später nach Burgund/Frankreich vertrieben wurden. Wahrscheinlich gehörten sie auch zu den ostgermanischen Gruppen. Die Burgunder stehen im Zusammenhang mit der Nibelungensage (laut Sage soll Gunther in Worms residiert haben). Im Laufe der Zeit starben die ostgermanischen Sprachen aus (auch wenn deren Träger weit herumgekommen sind in Süd- und Osteuropa).

Zu den westgermanischen Sprachen zählen Friesisch, Niederländisch, Deutsch und Englisch. Für Deutschland kann man eine Ausbreitung germanischer Stämme von Nord nach Süd annehmen (nach dem Zusammenbruch des römischen Reichs). Keltische Stämme, die gerade in Süddeutschland heimisch waren, waren zuvor schon (wie die Gallier) mit römischen Bräuchen in Kontakt gekommen, und wurden dann auch der neuen (germanischen) Kultur unterworfen.

Festlandkeltische Sprachen sind ausgestorben (lediglich inselkeltische Sprachen gibt es heute noch, auch Bretonisch ist inselkeltisch). Dennoch zeigt das moderne Französisch etliche Einflüsse der gallischen Sprache.

Das heutige Englisch basiert zwar auf dem westgermanischen Angelsächsisch (der Beowulf ist ein bedeutendes Werk in dieser Sprache), hat aber zusätzlich Einflüsse aus dem Französischen zu verzeichnen (und auch geringere Einflüsse aus keltischen und nordgermanischen Sprachen). Nordgermanische Einflüsse merkt man im Scots (dem schottischen Dialekt des Englischen, nicht zu verwechseln mit dem schottischen Gälisch).

Vielen Dank für deine Antwort, aber nun genauer zu meiner Frage: Stammen Ost- und Westgermanen ursprünglich von Nordgermanen ab, oder nicht? Wenn nein, von wem genau dann?

0

Die Nordgermanen stammen sind nicht die Vorfahren aller anderen germanischen Stämme. Sie waren einfach ein Zweig jener Indoeuropäer bzw. indoeuropäischen Kultur, die bis etwa 1000 v. Chr. Nordeuropa erreichten.

https://de.wikipedia.org/wiki/Proto-Indoeurop%C3%A4er#/media/File:IE_expansion.png

Die Entwicklungen der verschiedenen germanischen Gruppen und Stämme verlief also eher parallel, als aufeinander folgend.

Sicher gab es bis zur Jahrtausendwende eine gewisse Ausbreitung nach Süden in vormals keltische Gebiete, doch die Ausbreitung der keltischen Kultur wiederum reichte nie bis ins heutige Norddeutschland oder weiter.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kelten#/media/File:Celts_in_Europe-fr.svg


Wenn dich das interessiert, kann ich dir unten stehenden Link empfehlen. Die Seite beschäftigt sich zwar in erster Linie sprachwissenschaftlich mit den germanischen Sprachen, doch beschreibt sie vor diesem Hintergrund sehr gut, die Herkunft bzw. die Entwicklung der Germanen.

http://www.stefanjacob.de/Geschichte/Unterseiten/Idg.php

Ab wann spricht man in Deutschland vom "Norden" - Erst ab Hannover?

Hallo, wir hatten gerade eine kleine Diskussion am Kaffee Tisch. Unser Nachbar sagte: "Letztens war die Polizei Hannover in der Nordreportage zu sehen". Meine Frau sagte: "Hannover ist im Norden?". Ich sagte: "Natürlich, ich fahr doch oft genug über die Autobahn durch Deutschland, der Norden beginnt schon in NRW, ab Münster da, Richtung Osnabrück, Vechta". Meine Frau sagte: "Das glaube ich nicht, das denkst Du vielleicht. Norden ist Kiel, Lübeck, Hamburg, Flensburg usw. aber nicht Hannover und vor allem nicht MÜNSTER!?

Ich rief unseren Anwalt an um zu fragen, der ging jedoch nicht dran, deshalb wollte ich hier fragen. Was ist die richtige Antwort auf diese Frage und gibt es eventuell verschiedene Maßstäbe? Also ein mal geographisch gesehen, ein mal das Norden der Medienanstalten usw.?! LG

...zur Frage

(alt)germanische Sprache lernen?

Hallo. Ich überlege schon seit längerem eine nordgermanische bzw. altnordische Sprache zu lernen. Meine Frage wäre nun, ob es eine Sprache gibt, bei der man die anderen ebenfalls grob versteht. Und wenn ich jetzt z.B. isländisch lernen würde, würde ich dann auch altnordische Texte grob verstehen? In Bezug auf die Entstehung und die Verwandtschaft der Sprachen habe ich mich schon informiert. Danke im Voraus.

...zur Frage

Wie ist die norddeutsche Mentalität im Vergleich zu süddeutschen? Gibt es grosse Unterschiede?

Danke für eure Antworten! :)

Witali aus Russland

...zur Frage

Lohnt es sich in den Süden von Deutschland zu ziehen (Lebensqualität, Landschaft, Menschen) und wenn ja, warum?

Lohnt es sich von West, Ost oder Nord in den Süden ( Bundesländer: Baden-Württemberg, Bayern oder vielleicht noch Hessen oder Rheinland-Pfalz) des Landes zu ziehen. Man sagt ja immer, dass die Lebensqualität dort höher sei. Ausserdem gehts der Wirtschaft besser und die Gehälter sind höher. 

Lohnt es sich nun wirklich und wenn ja, warum? Ist die Lebensqualität höher und sind die Leute, Landschaft etc. höher bzw. schöner? Welches sind gute und schöne Gegenden?

...zur Frage

In welcher Himmelsrichtung liegt Germering bzw München?

Hallo! Ich habe in Wiesbaden einen guten Freund, und frage mich einfach, in welche Richtung er schauen muss, um mich zu sehen (Kleiner Spaß). Weiß jemand vielleicht wo ich rausfinden kann, in welche Richtung er schauen muss? P.s. "Nach Süden" oder "Richtung Italien" will ich nicht hören😒😅!

Lg Maxi

...zur Frage

Unglaubliche Feuerstürme in Schweden: Kriegen wir jetzt auch Flüchtlinge aus dem Norden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?