Stammbaumanalyse Aufgabe richtig?

 - (Schule, Gesundheit und Medizin, Menschen)  - (Schule, Gesundheit und Medizin, Menschen)

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Stefanie kann in Bezug auf die Bluterkrankheit zwar Konduktorin sein, aber die Wahrscheinlichkeit ist gegenüber anderen Menschen nicht erhöht. In ihrer Familie väterlicherseits ist die Bluterkrankheit zwar bereits aufgetreten. Allerdings war ihr Vater, dessen X-Chromosom sie in jedem Fall geerbt hat, nicht davon betroffen. Somit besteht kein erhöhtes Risiko, Konduktorin sein.

Ihr Sohn wird aber das betroffene X-Chromosom von Michael erben und somit selbst Bluter werden.

Ihre Tochter wird in Bezug auf die Bluterkrankheit in jedem Fall Konduktorin, aber da kein Anlass besteht zu vermuten, dass Stefanie Konduktorin ist, wird sie wohl selbst nicht betroffen sein.

Da Stefanie Konduktorin für die Rotgrünblindheit ist, hat hat ihr Sohn ein Risiko von 50 Prozent ihr betroffenes X-Chromosom als sein einziges X-Chromosom zu erhalten.

Ihre Tochter hat ein 50 prozentiges Risiko, selbst Konduktorin der Rotgrünblindheit zu sein.

Was möchtest Du wissen?