Stalluntervermietung ,was muß man beachten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich hab zwar keine Ahnung von Pferden, vermiete aber Zimmer.

Also, ich mach folgendes:

Kopie des Personalausweises nehme nur Mieter mit Haftpflichtversicherung

Ich würde auch noch schriftlich klären, dass der "Mieter" auch für die Sauberhaltung des Stalles und der Wiese oder Koppel zuständig ist und auf jeden Fall für Schäden, die er oder sein Pferd verursacht, haftet.

google doch mal nach "Stallmietvertrag". ob es nun eine untervermietung oder hauptmiete ist, ist ja letztlich egal. wichtig ist, die kosten genau aufzuschlüssel und die laufzeit sowie die genaue beschreibung der "sache". mir persönlich wär eine versicherungsnachweis wichtig, nicht daß dir bei einem bösen abschied die hütte abgefackelt wird.

Wenn Du nicht Inhaber sondern selbst auch nur Pächter bist, mußt Du schauen ob das überhaupt zulässig ist.

Blick in Deinen Vertrag!

Ansonsten ist wichtig dass evtl. Schäden am Gebäude (Wasserleitungen, Tränkebecken, Zaun) durch den Untermieter auch wieder beseitigt werden. Versicherungstechnisch würde ich vorsichtshalber auch noch etwas vereinbaren (Haftpflicht)

DH

Kleine Ergänzung: Die Bezahlung sollte ganz klar geregelt sein; bleibt die aus, hast DU die Probleme und darfst die Pferde kostenlos versorgen. Hast Du Dir darüber einmal Gedanken gemacht?

Zieh erst einmal Erkundigungen über die Leute ein, es gibt nämlich inzwischen etliche Mietnomaden in Ställen. Da hat man nur Theater.

Hilfreich wäre eine Kaution - in Berlin wird das häufig gemacht wie mir eine dort lebende Freundin berichtet.

0
@Plattschnacker

Kaution und das Recht die Pferde zu verkaufen wenn die Pacht ausbleibt .... ahhhh wir sind toll! ;-)

0

Was möchtest Du wissen?