Stallgebäude zu Wohnzwecken umbauen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Alle Antworten hier, die Deine Frage betreffen können eigentlich nicht zielführend sein. Führ einfach ein Gespräch mit einem Architekten oder komm am 28. Oktober nach Krefeld in die Sparkasse, da halte ich einen für die Bauherren unentgeltlichen Vortrag, der wahrscheinlich viele Deiner Fragen abdeckt.

Danke, Walenta, für deine schnelle RE!

Ich hatte bereits mit einem vorlagenberechtigten Statiker gesprochen, vom dem ich eben genau diese (für mich) unerfüllbaren Auflagen mitgeteilt bekam. Die Umwidmung & der genehmigungsfähige Umbau erfordert Investitionen (Raumhöhe, Wärmeisolierung etc.), die total die Verhältnisse sprengen. Ein Neubau wäre günstiger!!

Es muss doch (legal!) möglich sein, die Sache 3 Nummern kleiner zu veranstalten ... !! ;-((

Ich würd mich freuen, wenn ich im direkten Email-Kontakt Näheres erfahren könnte. Grüße goslin@web.de

0

Deine Frage ist gut und rechtzeitig gestellt, bevor unnötige Kosten entstehen. In allen Bauordnungen der Länder (Landesrecht) sind z.B. Einfamilienhäuser auf der Grundlage des Baugesetzbuches (Bundesrecht) baugenehmigungsfrei, d.h. eine Bauanzeige ist ausreichend. Bei einer Nutzungsänderung eines vergleichbar bestehenden Gebäudes ist das ebenso, es ist nicht einmal eine Bauvoranfrage erforderlich, da ja schon Baurecht besteht! Schau auf meine homepage www.1a-bauberatung.com und suche Dir einen entsprechenden Fachkollegen. Den brauchst Du unbedingt, denn das Bauamt verlangt irgendwann (Baubeginn, aber auch manchmal erst Bauende) einen Fach- und Sachkundenachweis eines Kollegen, der für die Einhaltung der Gesetzlichkeit Verantwortung übernimmt. Beachte unbedingt die Nitratbelastung (Tierhaltung) des Grundmauerwerks und dessen Minderung!!!

Danke für die auf den ersten Blick hoffnungserheischende Antwort. Ich hab mir das Baugesetzbuches (Bundesrecht) grob angeschaut - da geht es um das Gesamt'bild' eines Ortes und nicht um einzelne Objekte, die für die "Ortsprägung" unwichtig sind. Ich versteh Ihre Antwort generell nicht so recht: um einen Umwidmungs-/Bauantrag komme ich nach dieser Ihrer Info NICHT drumrum ;-(

Da gibt's einen Stall, in dem ich möglichst unkompliziert (und preisgünstig) wohnen möchte: wen interessiert, welchen Komfort (oder nicht) ich dort hab und ob eine Schrankwand (ICH HAB KEINE!) im 1. Stock durchbricht??! - ich werd schon für meine Sicherheit selbst sorgen.

Erbitte eine Erklärung wie Sie auf "gemehmigungsfrei" kommen - danke.

0

Was möchtest Du wissen?