Stall richtig isolieren für Winter?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi,

Du hast Styropor an die Fenster gemacht? Du weißt schon das eine Luftzirkulation in dem Stall geben muss, und, an Fenstern der Styropor erreichbar ist? - Daher, weg damit...

Hier kannst Du Dich über Kaninchen und deren Haltung (auch Außengehege) informieren:

speziell zur Schutzhütte:

Bedenke, der Stall bzw. die Hütte ist nur ein kleiner Teil des ganzen; da muss ein mind. 6qm großes dauerhaft zugängliches und von allen Seiten gesichertes Gehege dran!^^

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also Styropor kannst Du von aussen (!) am Stall anbringen. Das verhindert, dass Wärme über die Außenwände abgeht.

Den Stall selbst solltest Du mit sehr viel Heu und Stroh beladen. Die Kaninchen kruschteln sich damit ein Nest.

Da die Winter in unseren Breitengraden auch nicht besonders kalt sind, ist die Überwinterung eines Kaninchens im Stall keine große Herausforderung.

Wichtig ist, dass das Wasser nicht einfriert. Dieses muss eisfrei gehalten werden. Also entsprechend häufig wechseln, die Flasche gut isolieren und am besten kein Edelstahlnapf oder Edelstahlauslass verwenden. Wenn dieser wirklich gefriert, können die Kaninchen mit der Zunge am kalten Stahl anfrieren und sich die Zunge verletzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von n3kn2dhr
03.10.2016, 19:44

Noch eins. Du kannst, wenn es der Platz zuläßt, im Stall noch ein kleineres Häuschen stellen. Das dient dazu, dass die Kaninchen mit ihrer Körperwärme nicht den großen Stall, sondern nur einen kleinen Bau heizen müssen.

0
Kommentar von Questiontime1
03.10.2016, 20:01

Danke werde ich machen! und das styropor hab ich von außen angebracht :)

0

monara 1988 hat alles genau beschrieben,. Reine Stallhaltung ohne genügend Auslauf ist für die Tiere auch im Winter schlecht. Denn ich vermute, das es ein handelsüblicher kleiner Stall ist, den man im Zoohandel kaufen kann. Dieser ist sowieso viel zu klein, um dort 2 Kaninchen zu halten. Auch gibt es Rassen, die für eine Aussenhaltung im Winter nicht unbedingt geeignet sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eine schutzhütte wird mit stroh eingestreut und vielleicht schmeisst man noch ne wolldecke drüber. ansonsten braucht man bei artgerechter haltung keine kinkerlitzchen, da die kaninchen genug platz zum warmhoppeln haben sollten
(der sich bei 2 kaninchen auf 6m2 + )
heist für dich: du hast den platz? prima, stýropor kanns wieder abmachen.
hast den platz nicht? dann kannst du das so gut isolieren wie du willst, deine kaninchen könnten erfrieren...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hi, am Besten viel Heu und Stroh ins Gehege, damit sie sich dort einkuscheln können.

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?