Staffelmiete über die Jahre

2 Antworten

In diesem Fall wäre die vereinbarte Staffelung unwirksam. Es muss jeder Erhöhungstermin mit Datum und Betrag ausgewiesen sein.

So etwas solltest du einen Anwalt formulieren lassen und nicht im internet auf einer Plattform wie gutefrage erfragen.

Anwalt kostet Geld. In diesem Forum denke ich, gibt es ehrliche Menschen mit Erfahrungswerten.

0
@hausbauen

Ehrlich mag sein, aber nicht rechtsverbindlich wenn die Formulierung nicht richtig ist. Der Dumme bist du doch später.

0

Steffelmiete im Mietvertrag?

Guten Abend!

Wenn ein Vermieter im Mietvertrag eine Staffelmiete mit dem Mieter abschließt und ihm erst bei Auszug merkt, dass die letzte Staffel nicht eingehalten wurde, kann er das dann 3 Jahre später noch mit der Kaution verrechnen? Mal angenommen, der Mietvertrag sieht vor, dass zum 1. Januar 2013 die Miete um 10 € erhöht werden soll und der Mieter hat ihm keine Einzugsermächtigung für sein Bankkonto gegeben, sondern einen Dauerauftrag bei der Bank. Der Mieter zahlt die 10 € mehr aber bis zum Auszug am 1. Februar 2016 nicht und wird erst am Tag der Schlüsselübergabe darauf hingewiesen, kann er sich dann auf das Gerichtsurteil aus der 1. und 2. Instanz am Münchener Landgericht (Aktenzeichen: 411 C 8539/ 01 und Aktenzeichen: 14 S 17240/01) berufen, weil die Mieterhöhung nach 2 1/2 Jahren verwirkt ist?

...zur Frage

Mieterhöhung trotz Staffel Miete rechtens?

Hallo,

Ich habe ein etwas kompliziertes Problem mit meiner Hausverwaltung. Nämlich kam letztes ein Mann zu mir der mir erklärte, dass das Haus modernisiert wird. Neben der Erneuerung der Fassade, werden nun Balkone angebracht und mein Dachboden wird mir weggenommen, da dort eine Wohnung entstehen soll. Nun habe ich aber in meinem Mietvertrag stehen, dass ich Staffelmiete zahle und nächstes Jahr wird die Miete um 10€ steigen. Dann hab ich mich mal schlau gemacht und gelesen, dass die nun die Miete normalerweise nicht erhöhen dürfen aufgrund dieser Staffelmiete. Als ich den Herrn damit konfrontierte sagte er nur, dass das ja gar nicht so funktioniert, da ich ja jetzt Wohnraum dazu bekomme für den ich auch zahlen muss. Außerdem sagte er zu mir, dass ich, da der Dachbodenraum verschwindet, 11€ weniger bezahlen muss und dass man bestimmt die 10€ von der Staffelmiete für nächstes Jahr dann noch abziehen kann, sodass ich auf einen Betrag von 15€ mehr gekommen wäre. Nun habe ich aber Post bekommen in der nur steht, dass ich 35€ mehr zahlen soll und davon, dass ich den Dachboden nicht bezahlen muss sobald die ihre Schlüssel abholen stand da nichts! Wenn ich ab dem nächsten Jahr 45€ (35€ + 10€ Staffelmiete) mehr zahlen muss bin ich am Ende, weil ich nicht weiß, wie ich das aufbringen soll..

Nun habe ich die Hoffnung, dass sich vielleicht jemand ein bisschen auskennt und mir sagen kann ob das denn überhaupt in Ordnung ist, was die da mit mir machen wollen oder ob ich richtig liege damit, dass die mir meine Miete gar nicht einfach so erhöhen dürften. Oder wenn mir wenigstens jemand sagen könnte, wo ich mit diesem Problem hin gehen könnte, denn einen Anwalt leisten könnte ich mir leider nicht da ich nur Studentin bin :-(

Danke für eure Antworten, ich bin wirklich verzweifelt.

...zur Frage

Rechenfehler im Staffelmietvertrag?

Ich habe mit meinem Vermieter einen Staffelmietvertrag abgeschlossen. Dieser Vertrag besagt, dass der Vermieter berechtigt (aber damit ja nicht zwangsläufig auch verpflichtet) ist, die Grundmiete während der Dauer des Mietverhältnisses um jährlich 1,5% zu erhöhen. Die Mietstaffel für die ersten 15 Jahre ist Bestandteil des Mietvertrages und hier sind für die einzelnen Jahre Euro-Beträge ausgewiesen, die monatlich zu zahlen sind. Kann diese Mietstaffel nachträglich erhöht werden. Nach einem Jahr bekomme ich nun nämlich einen neuen Mietvertrag, da im alten Vertrag für das zweite Mietjahr die Erhöhung niedriger als 1,5% ist. Muss ich diesen neuen Mietvertrag anerkennen, oder gelten für mich die ursprünglich vereinbarten Grundmietbeträge?

...zur Frage

Erhöhung der Miete nach §559 BGB bei vereinbarter Staffelmiete

Hallo! Wir haben von unserem Vermieter eine Ankündigung zur Erhöhung der Miete gemäß § 559 BBG erhalten. Nun haben wir recherchiert und herausgefunden, dass dies bei vereinbarter Staffelmiete gemäß § 557 a (2) BGB nicht zulässig ist. Allerdings steht darin "Während der Laufzeit einer Staffelmiete..."

Nun ist die Frage, wann beginnt die Laufzeit der Stafffelmiete: zum Zeitpunkt des Beginns des Mietverhältnisses oder zum Zeitpunkt der ersten Steigerung gemäß Staffel? In unserem Fall: Das Mietverhältnis begann am 01.11.2009. Die erste Erhöhung gemäß Mietvertrag erfolgt am 01.11.2011, also erst nach 2 Jahren. Kann also vor dem 01.11.2011 eine Mieterhöhung gemäß § 559 BGB trotzdem erfolgen? Vielen Dank für einen Rat!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?