Stärken und Persönlichkeit beschreiben bei Bewerbung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo K123456789,

wichtig ist, dass du nicht eine Beispielvorlage 1:1 kopierst.

Viele machen noch den alten Fehler, dass sie versuchen Schwächen in Stärken zu wandeln oder unwichtige Schwächen nennen.

Bsp.: "Meine größte Schwäche, ich esse gerne Schokolade"... sowas kann man, wenn überhaupt, als Schwäche bei einer Bewerbung zum Ernährungsberater, Diabetesberater o.ä. aufführen.

Die Personaler sind vielmehr daran interessiert wie du mit deinen Schwächen umgehst. Speziell welche Lösungen du suchst.

Bsp.: "Mein Englisch ist nach meiner Schulzeit eingerostet, daher belege ich ab XX.XX.XXXX einen Aufbaukurs / daher frische ich es gerade durch Onlinecoachings, Youtube usw. auf."

Bei den Stärken solltest du auch nicht auf einen Stärkenangebotskatalog aus dem Internet zurückgreifen. Maximal als Leitfaden.

Arbeite Stärken heraus die zu dir passen und auch im Beruf eine Rolle spielen.

"Ich bin flexibel, leistungsbereit..." sind nichtssagende Phrasen.

Besser wäre u.a. "Ich verschaffe mir täglich einen Überblick über meine Tagesaufgaben und priorisiere diese. Damit dies möglich ist muss ich mir natürlich Ziele definieren..."

Immer mehr schauen Personaler nach deiner Selbstdarstellung im Internet. Achte darauf (gerade Öffentlichkeitsarbeit), dass dein öffentliches Profiil für dich spricht und nicht als Stolperstein dient.

Wenn es in deinem Lebenslauf Lücken gibt, versuche diese stimmig zu erkären. So nimmst du dem Personaler den "Wind aus den Segeln".

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Beste Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal Schlüsselqualifikationen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?