Stärke von Kräften?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Frage könnte glatt von mir stammen. Eigentlich lassen sich Wechselwirkungen, die an ganz unterschiedliche Arten von Ladungen koppeln, an sich erst einmal nicht wirklich miteinander vergleichen.

Natürlich sind die Zahlenwerte der Kopplungskonstanten (ohne Maßeinheit) sehr unterschiedlich, aber Zahlenwerte hängen vom verwendeten Maßsystem ab.

Was natürlich möglich ist, ist der Vergleich zweier Wechselwirkungen verschiedener Teilchen, die von Natur aus beide Arten von Ladung besitzen. Im Falle der beiden langreichweitigen Wechselwirkungen sind das Masse und Ladung.

Hier taucht aber schon ein Problem auf:

Nimmt man Elektronen als Beispiel, oder lieber Protonen? Letztere sind über 1800 mal massereicher als Elektronen, tragen aber betragsmäßig dieselbe Ladung. Beim Vergleich zwischen der Gravitation und der elektrischen Wechselwirkung wird man also bei Elektronen auf ein um einen Faktor über 1800²=3240000 krasseres Verhältnis kommen als bei Protonen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Usedefault
15.11.2016, 14:36

Wenn ich sage 2 Ladungen stoßen sich momentan mit n*N ab, dann ergibt es ja Sinn, weil ja die Kraft absolut ist. Aber die Entwicklung des Integrals variiert, weil sich leichte Körper ja schneller distanzieren.

Und welche Masse entspricht einer Ladung?

0
Kommentar von SlowPhil
15.11.2016, 22:04

Von der Ausbreitung

eines Photons

zu sprechen, ist problematisch. Ein Photon ist eine Energieportion, die sozusagen dem Photonenfeld hinzugefügt oder entnommen werden kann. Photonen sind keine Teilchen in dem Sinne, das weiß ich übrigens auch erst seit wenigen Jahren:

Jemand wollte sich von mir eine Art Schrödinger - Gleichung für das Photon aufstellen lassen, und da habe ich recherchiert. Dabei stieß ich auf das Buch von Kuhn und Strnad »Quantenfeldtheorie. Photonen und ihre Deutung«.

0

Also soweit ich weiß meinst du eig. die elektromagnetische Wechselwirkung, also das diese stärker ist, als die Gravitation. Das ist richtig und zwar 10^36 mal stärker. 
Die Gravitationskraft ist mit Abstand die schwächste der 4 Grundkräfte, auch wenn wir meinen, diese Kraft am stärksten zu spüren. Das liegt jedoch nur daran, dass die Erde eine relativ große Masse hat. Um zu zeigen, wie schwach die Gravitation wirklich ist, stelle man sich einen kleinen Elektromagneten vor. Bewegt man diesen in einem bestimmten Abstand über einen lose am Boden liegenden, magnetischen Gegenstand, wird dieser einen Satz nach oben machen und am Magneten haften bleiben. Diese kleine Menge an elektromagnetischer Wechselwirkung genügt also schon aus, um die Gravitationskraft der kompletten Erde zu überwinden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Usedefault
15.11.2016, 13:11

Ja, aber vergleicht man hier 10 Ladungen mit 100g oder 1 Ladung mit 1g? Die elektrische Kraft ist für mich die elektromagnetische Kraft.

0

Was möchtest Du wissen?