Stärke einschränkung von volljährigen Kindern durch die Eltern erlaubt?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

oder das die alle Termine von ihm nochmal Prüfen damit er die nicht als ausrede nimmt nicht zur schule zu gehen

Tja, offenbar ist Dein Freund ein Drückeberger und nicht fleißig. Die Eltern sind zu Recht daran interessiert, dass er einen ordentlichen Schulabschluss macht und dadurch auch irgendwann auf eigenen Füßen stehen kann.

Er kann ja einfach mal testen, wie streng die Eltern noch sind, wenn er nur noch Glanzleistungen nach Hause bringt und von alleine lernwillig ist.

Bestimmt läuft es dann besser.

Solange er nicht finanziell unabhängig ist können die Eltern im den Geldhahn zudrehen, wenn er weder die Schule besucht, noch in Ausbildung ist. Sie müssten ihn dann nur noch für eine kurze Übergangszeit finanziell unterstützen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@ jomaikaeferjo

Was heisst "inwiefern dürfen die Eltern einschränken".

Solange er zuhause wohnt und er kein Kostgeld abgeben kann, die Eltern den Strom bezahlen, könnten sie das handhaben wie sie es wollen.

Termine überprüfen finde ich übertrieben, denn er ist Volljährig und für seine Schule selber verantwortlich und dafür muss er auch die Konsequenzen tragen, wenn er da schlampt.

Allerdings kommt es auch auf ihn an, wenn die Eltern die Privatschule bezahlen, dann wollen sie auch Leistungen sehen. Schliesslich werfen sie ja ihr Geld nicht zum Fenster raus.

alle Termine von ihm nochmal Prüfen damit er die nicht als ausrede nimmt nicht zur schule zu gehen usw.

So wie du das schreibst, scheint dein Freund noch etwas Nachhilfe an Lernfähigkeit zu brauchen, warum sonst äußern sich seine Eltern so?

Mit 18 sollte er soweit Verantwortung übernehmen, dass es hier mit den Eltern keinen Streit geben sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ganz einfach: Ohne Moos - nix los!

Ich musste mir von meinem Vater auch immer folgenden Spruch anhören:

So lange Du Deine Füße unter meinen Tisch streckt, sag ich wo es lang geht!

Ürigens: Wenn er mit 18 erst in die 10. Klasse geht, da hat er aber sicher auch "Ehrenrunden" gedreht. Und dann verstehe ich schon ein wenig, dass die Eltern darauf schauen, dass er endlich zu Potte kommt!

Aber die Eltern sind schon ein wenig auf dem Kontroll-Trip.

Ich an seiner Stelle würde mich eben zusammenreißen, dass der Abschluß und die Ausbildung, oder das Studium  gut wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sieht ganz so aus, dass die Eltern einiges durchlebt haben und wissen wie sie ihren Sohn durch die Schule bringen.

Man ist zwar mit 18 volljährig. Doch längst nicht alle in diesem Alter sind in der Lage ihr Leben selbst zu regeln und auf die Reihe zu bringen.

Aussenstehende richten mit ihrem Einmischen oft grossen Schaden an. Also bitte raus halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Seine Eltern scheinen einen ernsthaften Kontrollzwang zu haben, er sollte mit ihnen mal darüber reden, die Einschränkungen sind schon arg die sie machen.

Rein gesetzlich ist er Volljährig und darf sein Leben schon gestalten wie er es möchte, aber nur weil man 18 ist, ist man nicht unbedingt erwachsen und verantwortungsbewusst, die Frage ist, was würde dein Freund tun wenn ihm seine Eltern freie Hand lassen, würde er nur noch vorm Rechner sitzen, seine Schule schleifen lassen, generell seinen Pflichten nicht mehr nachkommen?.

Sollte er damit Verantwortungsvoll umgehen und sein Leben gut Managen, dann müssen seine Eltern lernen ihm zu vertrauen und möglichst freie Hand geben, denn das gehört zum Erwachen sein dazu.

Eltern stehen in der Pflicht ihre Sprösslinge zu eigenständigen Menschen zu erziehen, das geht mit einem derartigen Kontrollzwang nicht wirklich, aber er muss seine Pflichten gewissenhaft nachgehen, nur so ist es seinen Eltern möglich ihm freie Hand zu geben.

Ich selbst hatte mit 18 völlig freie Hand und konnte tun und lassen was ich wollte, ich bin aber meinen Pflichten nachgegangen und meine Eltern mussten sich keine Sorgen machen.

Er muss mit ihnen reden und beweisen das sie sich keine Sorgen machen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von isebise50
14.06.2016, 11:46

Sorry GluecksSau, der Pfeil nach unten war irrtümlich!!! Da war die Hand schneller als das Auge.

Bin ganz deiner Meinung!

2

Hallo, um deine Frage ganz einfach zu beantworten: Solange er in ihrem Haus wohnt dürfen sie den Strom und das Internet ein und ausschalten wie sie möchten. Aber da er 18 ist kann er auch einfach ausziehen. Ob das eine gute Lösung ist muss er selbst wissen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange du deine Füsse unter meinen Tisch stellst...

und warum soll er nicht ausziehen können? Natürlich kann er und seine Eltern währen dann Unterhaltspflichtig 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DieKatzeMitHut
14.06.2016, 10:56

Nein, Eltern müssen nicht einfach so Unterhalt bezahlen, wenn das Kind keine Notwendigkeit hat auszuziehen und die Möglichkeit hat zuhause zu wohnen.

Unterhalt muss nicht bar geleistet werden.

2

Ab 18 Jahren ist er erwachsen und darf selbst entscheiden was er tun und lassen möchte. So gesehen dürfen die Eltern ihm nichts mehr vorschreiben. Ich würde mich an ein Sozialarbeiter (evt. Jugendamt) wenden und die Sache schildern und darauf hoffen, dass diese etwas ändern können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von martinzuhause
14.06.2016, 10:50

internet und strom laufen über die eltern und diese müssen ihn damit nicht versorgen. die eltern haben das hausrecht. sie haben die wohung gemietet, nicht der sohn.

natürlich darf er selber entscheiden was er macht, aber nich tim haushalt seiner eltern

2
Kommentar von DieKatzeMitHut
14.06.2016, 10:57

Denkst du nicht, Jugendamtsmitarbeiter haben wichtigeres zu tun, als sich um einen 18-Jährigen zu kümmern, der seiner Meinung nach zu wenig vor dem Pc rumhocken darf?

3

So lange er bei ihnen wohnt, können sie wenigstens über Strom und Internet bestimmen, über Ausgang jedoch nicht mehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Eltern dürfen in ihrem Haus schalten und walten, wie sie lustig sind.

Ist bei einem so alten Kind völlig unsinnig, aber sie dürfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange er unter ihrem Dach wohnt und sie den Strom und das internet Bezahlen können sie sagen wie lange was läuft.

Was sie allerdings nicht dürfen ist ihm zu sagen wann er ins Bett zu gehen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das dürfen die eltern. es ist ihre wohnung, ihr stromvertrag und ihr internetanschluss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?