Ständiges Seitenstechen was kann das sein?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo rob12344,

da steckt Luft unter dem Zwergfell, was auch mal durch falsches Atmen

passieren kann. Oder auch beim schnellen Laufen kann es sich da mal unterm Zwergfell festsetzen. Vielleicht wäre mal richtige Atmen Übungen

angesagt. Sollte es weiterhin bestehen bleiben, dann den Hausarzt zu Rate

ziehen. LG.KH.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rob12344
13.03.2016, 20:58

Danke

1

Meist ist die Ursache für Seitenstechen, dass das Zwerchfell
nicht genug Sauerstoff bekommt. Das liegt zum Teil daran, dass die
Ausatmungsphase zu kurz ist.

Es kann aber auch daran liegen, dass der Körper aufgrund des
intensiven Trainings im Allgemeinen an einem Sauerstoffmangel leidet.
Seitenstiche können aber auch andere Ursachen haben. Wenn man vor dem Training
zu viel isst, tritt ebenso das Seitenstechen auf, denn die Verdauung benötigt sehr
viel Blut, die dann wiederum anderen Organen fehlt. Sobald die inneren Organe
zu wenig durchblutet werden, schütten diese automatisch Stoffe aus, die die
Schmerzen zusätzlich verursachen können.

Aber auch durch eine zu hohe Durchblutung kann in der Leber
und in der Milz ein Dehnungsschmerz entstehen. Auch Blähungen und Verstopfung
können eine Ursache für Seitenstechen sein, da hierdurch nicht genügend
"Platz" im Bauch vorhanden ist, um richtig intensiv zu Atmen.

Eine schwache Bauchmuskulatur kann ebenfalls ein Grund für
Seitenstiche sein. Eine weitere Theorie besagt, dass durch eine falsche,
gebückte Haltung beim Laufen das Seitenstechen begünstigen. Es kann helfen auf
die schmerzende Stelle zu drücken und diese zu massieren, da sich die Gegend
dadurch entspannt und der Schmerz daraufhin nachlässt. Man sollte zwar schon
vorher, aber vor Allem beim Auftreten des Schmerzes, genau auf seine Atmung
achten und dabei so lange wie möglich ausatmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von canesten
26.12.2016, 09:07

Außerdem sollte man so bald wie möglich das Training
einstellen, oder zumindest die Belastung auf ein Minimum reduzieren. Wenn die
Seitenstiche zum Beispiel beim Laufen auftreten, sollte sofort nur gegangen und
nicht weiter gelaufen werden, ehe die Seitenstiche nicht verschwunden sind.

0

Was möchtest Du wissen?