Ständiges Heimwerken in der Nachbarschaft

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, ich würde erst einmal versuchen diesen Mieter ausfingig zu machnen, wenn möglich mit Hilfe der anderen Nachbarn, denn ich gehe davon aus, dass er auch andere Nachbarn belästig. Wenn er ausfindig gemacht wurde, mit Ihm Reden, wenn er dennoch den Lärm nicht abstellt,dann prüfen ob er etwas gewerbliches durchführt, dann würde ich dies der Hausverwltung melden. Viel Glück dabei. nitram 1755

war bei mir gerade genauso. habe schnell schuhe angezogen und bin runter zu den Kellern - wenn du eine Weile bleibst, kannst du meist lokalisieren, von wo der Lärm kommt.

Habe den betr. Mieter höflich gebeten es zu unterlassen, da es bereits tagelang so geht. liege mit dem eh wegen etwas anderem im Clinch. Sollte er weiter machen, geht eine Meldung mit Mietkürzungsankündigung an die Verwaltung. Er wollte nun noch mit mir diskutieren, dass er das macht, wenn ich arbeiten bin - wie und dann soll ich jedes mal bescheid sagen, wenn ich zu Hause bleibe??? Nee, das kanns nicht sein.

Vielleicht ist das nicht nur einer, vielleicht immer wieder jemand anderer der was zu reparieren oder sonst was hat. Bei sovielen Menschen in einem Haus.

Habt Ihr Euren Hauskauf bereut?

Der Traum vom Eigenheim - wer hat ihn nicht? Aber was passiert, wenn man gekauft hat und merkt, dass es doch nicht eine so tolle Entscheidung war? Z. B. teuere Reparaturen, als man gedacht hat, laute Nachbarn mit Hobbywerkstatt im Garten (Kreissäge den lieben langen Tag mit Ausnahme der Ruhezeiten). Habt Ihr Euren Hauskauf (auch) bereut?

...zur Frage

Hilfe , wie komme ich da wieder raus?

Ich hoffe , das ihr mir vielleicht Helfen könnt. Mit meinen 49 Jahren habe ich es immer noch nicht geschafft nein zu sagen , weil ich auch immer Angst habe was andere über mich denken könnten. Nun ist es so , das ich versuche es immer allen recht zu machen. Bei uns im Haus wohnt eine 84 jährige Frau der ich bis jetzt auch immer gerne geholfen habe. Es fing erst an mit können sie für mich den Flur Putzen, dann kamen Ihre Fenster und das Badezimmer dazu und mittlerweile sogar die ganze Wohnung. Seit gut einem Jahr geht es aber richtig los je nachdem wie es Ihr geht soll ich am liebsten ständig bei Ihr sein. Ich gehe nun jeden Tag um 9 , 12 und 18 Uhr zu Ihr ( Frühstück, Mittag und Abendbrot, so wie WC gang , aufsteh Hilfe , ins Bett legen U.s.w). Der Pflegedienst kommt Um 7 , 15 , 20 und 23 zu Ihr. Nun kahm Ihr die Idee , da ich ja morgens mit dem Hund gehe könnte ich ja schon um 6 Uhr kommen ,heute Nachmittag sagte Sie dann Frau …. eigentlich können Sie ja nirgends hingehen ich könnte sie ja brauchen. Es ist sogar schon vorgekommen das sie mich nachts um 2:30 aus dem Bett geklingelt hat. Dadurch habe ich mit meinem Mann nur noch streit weil er merkt das mir nun alles Zuviel wird. Ich ertappe mich jetzt schon dabei , das ich nicht mehr ans Telefon gehe wenn sie anruft , oder ich letztens gesagt habe ich hätte Kopfschmerzen nur um nicht wieder von 18 bis 20 Uhr bei ihr zu sitzen. Mein Mann sagte nun ich sollte doch damit aufhören ( da haben wir uns ja natürlich wieder in die Wolle gekriegt ) aber ich habe dann wieder Kopfkino was Ihre Söhne , Ihre Freundin und unsere Nachbarn über mich erzählen. Also habe ich Ihm gesagt da komme ich erst wieder raus wenn wir Umziehen. Was ich auch noch erwähnen sollte das der eine Sohn mal sagte (wie es mir schon mal schlecht ging ) " und sind sie immer noch mit meine Mutter Überfordert " , die Freundin von Ihr mir immer sagt was ich doch für ein Engel sei und sie doch ohne mich ins Heim Müsste. Jetzt höre ich mal auf , habe Euch nun lange genug zu getextet. P.S. Ich doofes Schaf hatte mich auch überreden lassen mich bei Ihrer Krankenkasse eintragen zu lassen, komme aber gerade nicht drauf wie das noch mal hieß.

...zur Frage

Was treiben die von oben?

Merkwürdige Geräusche aus der Nachbarwohnung

Seit kurzem wohne ich in einer Mietwohnung in einem Haus mit insgesamt 35 Mietparteien. Nach oben und unten ist es extrem hellhörig, während man aus den Wohnungen nebenan nie etwas hört. Die Nachbarn über uns haben eigentlich schon immer relativ laut getrampelt und gepoltert, irgendwas rumpelt ständig, klingt als würden sie Möbel durch die Gegend schieben oder so.

Auch wenn der Mann auf klo geht.

Das eigentliche Problem ist aber das extrem laute hysterische Geschrei und Gekicher der Frau, bevorzugt abends ab 23 Uhr und dann bis tief in die Nacht. Es scheint ein Paar zu sein und sie streiten oft, man hört ihn wie er sie anschreit und sie brüllt dann immer "Nein, lass mich los, au" und ähnliches. Mal abgesehen davon, dass wir nicht schlafen können wenn die da oben immer lärmen, stelle ich mir doch die Frage, was da oben abgeht. "Aua, lass mich los" ist meiner Meinung nach keine übliche Äußerung bei einem Streit. Was tun? Sich nicht einmischen oder doch lieber die Polizei anrufen und darauf hinweisen, dass man vergewaltigung vermutet???

...zur Frage

Lautstärke Nachbarn

Hallo Leute. Die Bass-Musik unserer Studenten oben ist so laut bis zum geht-nicht-mehr!!! Sie sind immer so frech und machen öfters halbe oder eine viertel Stunde vor den Ruhezeiten (vor 22/ 13 Uhr aber auch allgemein außerhalb der Ruhezeiten) ihre Bass-Musik extrem laut, dass diese den Zimmerlautstärke lauten Fernseher deutlich übertönen. Wenn man die Hand an die Wand hält oder mit Socken auf dem Fußboden steht, spürt man die Vibrationen. Selbst unsere Gläser stoßen gegeneinander und vibrieren zur Musik mit. Dürfen Nachbarn außerhalb der Ruhezeiten so laut ihren Bass anschalten wie bei einer echten Studentenparty? Wir hatten diese schon gebeten nicht in den Ruhezeiten so laut zu sein. Dies hatte geklappt und wenn es mal wieder so ist und wir sie um Ruhe bitten tun sie dies sofort. Was dürfen wir verlangen? Also, dass ist ja nicht auszuhalten, besonders wenn dies mehrmals in der Woche geschieht, egal ob am Wochenende oder mitten in der Woche und im Wohnzimmer, meinem Zimmer, Flur und wenn es besonders schlimm ist, auch in Mamas Zimmer zu hören ist.

...zur Frage

Kann ich was gegen meine Nachbarn tun?

Hi, ich wohne in einem Appartmenthaus mit 4Appartments, eins davon steht leer, die neben uns sind den ganzen Tag weg, aber seit 6Monaten wohnt ein junges ehepaar unter uns und nun habe ich folgendes Problem: Erst haben sie während 3 1/2 monaten renoviert und das lautstarkste davon am Wochenende gegen 8uhr und abends nach 19 uhr, d.h. ich saß abends gemütlich im Wohnzimmer und plötzlich ging der Karch los, bohren hämmern etc. jetzt haben sie ein kind das mitten in der nacht schreit und zusätzlich höre ich die leute beim XXX stöhnen -.- dabei groß offen stehen >.< nun meine frage: was kann ich tun? kann ich wenn sie mitten in der nacht stöhnen die polizei rufen? ich würde sie auch darauf ansprechen, aber ich bin 14 und finde es einfach nicht angebracht zu ihnen zu gehen und sie zu bitten im bett leiser zu sein =S meine mutter hört die nachbarn nicht, weil sie nicht direkt über dem schlafzimmer ist... dürfen die nachbarn am WE morgens gegen 9 krach machen? und abends nach 19uhr? LG Tonks21

...zur Frage

Ist es nach deutschem Mietrecht erlaubt, am Sonntagmorgen um 8.06 Uhr lautstarke

Heimwerkerarbeiten (Hämmern) zu verrichten oder gibt es auch so etwas wie eine Schonzeit für Nachbarn?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?