Ständiges Brummen, Surren, Dröhnen im Kopf, was tun?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich kann dich zumindest so weit beruhigen, dass dein Gehirn davon keinen Schaden nimmt.

Ich kenne jemanden, der das auch so hatte (aufgrund von Stress) und der dann eine infusion mit einem Mittel bekommen hat, das die Hirndurchblutung fördert (eigentlich ist das zur Behandlung bei Denmenz gedacht). Das ist nicht ganz ohne Risiko, weil es blutverdünnend ist.

Aber wenn du nicht zum Arzt kannst, dann ist Ruhe oder Stimming tatsächlich das beste. Kannst du deinen Arzt über E-Mail erreichen? (Telefonieren wirst du jetzt wahrscheinlich auch nicht können, nehme ich an.)

Wenn du ein Spezialinteresse hast, dann befasse dich damit, so gut es geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo. Wahrscheinlich kann keiner genau nachfühlen, welche Gefühle gerade in dir sind.

Aber ich kann dir sagen, wie es mir geht, wenn ich Migräne habe.
Dann ist mein Nervensystem so sensibel, dass jedes kleinste Geräusch in den Ohren wehtut und meine Hände wehtun, wenn ich kalte Gegenstände berühre.

Eine Ferndiagnose wird dir hier leider niemand stellen können. Am besten gehst du zum Arzt, der wird dir hier weiterhelfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?