Ständiges aufblähen / Blähungen, was kann man tun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Blähungen haben folgende Ursachen:

  • Ungesunde Ernährung
  • Zu wenig Bewegung
  • Lebensmittelunverträglichkeit

Wenn du es schon seit langer Zeit hast, ist es meist eine Mischung aus allen 3 Ursachen. Tabletten bringen da für die Langzeitlösung nichts! Versuche folgende Lebensmittel zu vermeiden oder stark zu reduzieren:

  1. Blähende Lebensmittel:
    • Alle Kohlarten (also Blumenkohl, Rosenkohl, Broccoli usw.)
    • Zwiebeln und Knoblauch
    • Bohnen
    • Alkohol (vor allem Wein und säurehaltiger Alk.)
    • Säurehaltiges Obst (Kiwis, Orangen etc.)
    • Kaffee

2.Fetthaltiges Essen - Zu viel Öl - Sahne - Frittiertes (Pomme usw. lieber aus dem Backofen)

Außerdem solltest du regelmäßig Sport treiben, da so die Verdauung angeregt wird und das wirkt gegen einen Blähbauch und Blähungen.

Eine Lactose Intoleranz würde man sofort bemerken, da die Blähungen oder Schmerzen dann direkt nach dem Verzehr auftreten-d.h. einfach mal auf leerem Magen ein Glas Milch trinken und sehen, ob was passiert. Treten die Beschwerden aber auch auf, wenn keine Milchprodukte konsumiert wurden,handelt es sich nicht um eine L-Intoleranz! Es kann dennoch sein, dass eine Lebensmittelunverträglichkeit besteht, diese ist aber nur sehr schwer heraus zu finden, da es sich ja um geradezu alles handeln könnte! (also ein bestimmtes Gewürz, Gemüse und und und)

Wenn obiges alles nicht hilft, kann es auch sein, dass du an einem RDS (Reizdarmsyndrom) leidest oder Bakterien im Bauch hast-also Arzt aufsuchen und untersuchen lassen.

Viel Erfolg bei der Bekämpfung!

Vedad19 19.04.2010, 14:52

Ungesunde Ernährung wäre ein Punkt, wobei mein Cholesterinspiegel laut Bluttest mehr als positiv ist.

Ich esse kaum Gemüse, ganz selten Zwiebeln. Alkohol vielleicht 2 mal im Monat, Kaffee trinke ich nie.

Es kann also wenn dann vielleicht am Öl und fetthaltigem Essen liegen. Ich brate sehr viel, Schnitzel, Filets, Geschnetzeltes.

0

Fürs erste hilft ein Mittel mit Simethicon aus der Apotheke. Das verhindert Blähungen und hat praktisch keine Nebenwirkungen, weil es nicht in die Blutbahn aufgenommen wird. Es wird einfach so wie es reinkommt wieder ausgeschieden.

Allerdings solltest du dich auch auf die Suche nach der Ursache machen. Kann es sein dass du in letzter Zeit irgendwas isst, was du sonst nicht so oft isst?

Vedad19 19.04.2010, 01:48

Wie gesagt, das ist seit mehreren Jahren so.. ca. 3-4 Jahre.

Ich habe für mich persönlich keine Erklärungen.

0
Serienchiller 20.04.2010, 00:45
@Vedad19

Naja, wenn du dir alles selber erklären könntest, bräuchte es keine Ärzte.

0

Das hört sich nach einer Nahrungsmittelunverträglichkeit an. Irgend etwas kannst du nur schlecht verdauen.

Vedad19 19.04.2010, 01:58

Es gilt nur rauszufinden was genau. Ich bin vor 4 Jahren zu meinem Dad gezogen, die Ernährung hat sich schon umgestellt. Mehr Fast Food, kaum noch Gemüse, war schon beim Arzt, mein CholesterinSpiegel ist mehr als positiv. Alles komisch.

0
collo 19.04.2010, 02:23
@Vedad19

30% aller Deutschen haben eine Lactose-Unverträglichkeit, also Probleme mit Milchzucker. Versuche mal für eine Woche auf Käseprodukte zu verzichten und ersetze normale Milch mit L-Milch oder Soja-Milch, falls Milch auf deinem Speiseplan steht ;-)

0
Vedad19 19.04.2010, 02:29
@collo

Alles klar, werde ich mal tun. Was ist L-Milch ?

Ich werde dann mal eine Woche auf Milch, Schokolade, und Käseprodukte verzichten, mal schauen ob es was ändert.

0
collo 19.04.2010, 02:34
@Vedad19

L-Milch ist Lactose-freie Milch. Steht in jedem Supermarktregal.

0

Was möchtest Du wissen?