Ständiger Harndrang und unangenehmes gefühl?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo.
Ich habe seit Jahren das gleiche Problem wie du.
Erst einmal solltest du aufpassen, wie du duscht und/oder wie du dich wäscht. Wenn du dich "untenrum" mit einem Duschgel waschen möchtest, dann eins mit einem niedrigen PH-Wert. Ich benutze 'Deumavan', das hat einen PH-Wert von 3,0. Kann man in der Apotheke kaufen. Sonst auf jegliche Intimspray's, Lotions, After-Shave-Lotions verzichten! Das ist ganz wichtig!
(Und natürlich von vorne nach hinten abwischen, damit keine Bakterien vom Darm in deine Harnröhre gelangen können. Das ist wohl der häufigste Grund für eine Blasenentzündung bei der Frau.)
1-2 Blasenentzündungen im Jahr für eine Frau sind noch im Rahmen. Wenn du dieses Jahr schon 4 Stück hattest, ist das natürlich über der Norm. (Mein Rekord waren 11 Entzündungen in einem Jahr. ;-))
Du solltest dir einen Termin beim Urologen machen, unbedingt! Bei dir sollte auf jeden Fall eine Urin-Kultur angelegt werden, um zu schauen, welche Bakterien dir jedes Mal solche Beschwerden machen, bzw. die Entzündung auslösen!
Außerdem kann der Urologe ausschließen, dass anatomisch irgendetwas bei deinen Harnwegen unnormal ist. (Blasenspiegelung, Röntgen, Uro-CT,..)
Gibt es in deiner Familie Vorgeschichten, wie z.B. häufige Nierenbeckenentzündungen oder Blasenentzündungen bei der Mutter oder ähnliches? Das solltest du unbedingt beim Urologen sagen. Und auch auf jeden Fall welches Antibiotikum du jetzt so häufig eingenommen hast. Es ist sehr unpraktisch, dass du zum vierten Mal das gleiche Antibiotikum verschrieben bekommst, dadurch kannst du schnell eine Resistenz gegen das Antibiotikum bzw. gegen den Wirkstoff entwickeln.

Jetzt ist es ganz wichtig dass du unendlich viel trinkst! Es ist ganz egal was du trinkst. Ob es jetzt Blasen- und Nierentee oder Wasser ist, Hauptsache deine Harnwege werden gespült!

Gehe unbedingt zum Urologen, (wenn du akute Beschwerden hast, kriegst du eigentlich relativ schnell einen Termin).
Wenn das nicht der Fall sein sollte, gibt es in Krankenhäusern mit einer Urologie, meistens Sprechstunden. Das ist natürlich verbunden mit viel Wartezeit, aber das wird es dir wahrscheinlich wert sein!

Ich wünsche dir alles Gute und schnelle Besserung! 👍🏻

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unserer Tochter hat das Mittel "Uro-Vaxom" letztendlich geholfen. Sie hatte auch ständig Blasenentzündung, die mit Antibiotika nur zeitweise verschwand.

Sprich mal mit deinem Arzt darüber, ob er es Dir verschreibt. Damals haben das nicht alle Krankenkassen bezahlt, und wir mußten auch einen Teil selbst bezahlen.

Das wirkt wie eine Impfung, und muß kurweise genommen werden. Nach der dritten Packung innerhalb von 1 1/2 Jahren, ist eine Blasenentzündung nicht mehr aufgetaucht. Mittlerweile ist sie seit 15 Jahren beschwerdefrei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann dir leider auch keine Hilfe anbieten, aber ich habe seit 8 Jahren dasselbe Problem....

Teilweise muss ich alle 5 Minuten auf die Toilette. Habe das Gefühl, dass ich leer bin, muss aber nach 5 Minuten schon wieder und es kommt ja wirklcih etwas raus, ists bei dir auch so? Eine Blasenentzündung hatte ich bisher noch nie, aber ich gehe jetzt definitiv nochmals zum Doktor. Beim letzten Mal (etwa vor 4 Jahren) hat es geheissen, dass ich nichts hätte. Aber nun verlange ich eine ausführliche Untersuchung und ich denke du solltest das auch machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SJ7991
17.08.2016, 22:28

Ja ich werde aufjedenfall nochmal versuchen einen Termin beim Urologen zu bekommen :/  und bei mir ist es auch so dass dann immer noch was rauskommt aber ganz wenig ... Das ist so ätzend :(

0

Was möchtest Du wissen?