Ständiger Harndrang nach Trinken

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das ist möglicherweise mal wieder eine Folge der Nicht-Ganzheitlichen Behandlung von medizinischen Fragen im WESTEN. Daß mit der Dehydrierung haben bis heute wohl alle Jugendlichen begriffen: Der Vorzeige-Effekt der an den Hals geführten Plastik-Wasserflasche scheidet heute die, die noch Hoffnung auf Abitur vll. Studium haben von den jungen Frauen, die schon eingesehen haben, daß es wohl nur zum Aufbau künstlicher Nägel, Friseurin, Verkäuferin reicht. Die meisten Alten begreifen es nie - auch nicht, daß ein halbes Pfund Feuchtigkeitskreme ins Gesicht auch nicht schlecht wäre - und Jungs haben ANDERE Probleme. Dabei wird eines nicht wichtig genug genommen:


Diese Flüssigkeitszufuhr ist zwar u. U. geeignet, einen TEIL der Gift- und Schlackenstoffe aus dem Körper auszuschleusen, aber mit der eigentlich schon übertriebenen Menge von bis zu 3 Litern sind auch kaum noch Salze - Spurenelemente - Vitamine mehr im Körper vorhanden.

Salz aber (ich bevorzuge Meersalz und schlucke täglich - an Tagen 'ordentlicher' Vorgehensweise eher 8 verschiedene Nahrungsergänzungsmittel wie Jod, Multivitamin, Spurenelemente, Magnesium z.B. gg. Krämpfe, Knoblauch, Kürbiskernpräparate), denn das Wasser kann ohne genügend Salz nicht gehalten werden !


Wichtige Grundregel eines gesunden 67 J. alten von Ärzten unabhängigen Laien: Wenn eins der Teile fehlt, könnenviele der übrigen AUCH nicht perfekt arbeiten !!


Die Schlaumeier, die jetzt sagen, frisches Obst und nur milde gedämpftes Gemüse (vorzugsweise unmittelbar nach der Ernte schockgefroren) ist besser als mein kleiner Kühlschrank mit an die 23 (nicht-) Medizinen liegt richtig. Aber jede Vereinfachung liegt hier wieder mal haarscharf daneben:


Ob das Supermarktobst (nach ein - oder mehrjähriger Lagerung unter Spezialgasen) noch ÜBERHAUPT Vitamine besitzt, ist höchst zweifelhaft; möglicherweise fährt man da mit dem BAUERNMARKT besser - je nachdem wie vertrauenswürdig der einzelne salesman ist - und ob er sein ZEUGS nicht aus derselben Quelle bezieht. Das muß alles mühsam hinterfragt/herausgefunden werden und ich habe die Zeit NICHT dazu.


An Vivi2010: Kürbiskernpräparat - gut und schön ! Wenn ich meins nennen würde, [wo ich gleich die Großpackung genommen habe, an der ich mich noch ein halbes Jahr abarbeiten werde] würde sie jeder Zs.-Leser kennen; nach Stiftung WARENTEST belegt sie aber einer der allerhintersten Plätze !!

Die liebe Larissa muß also erheblich mehr Mühe aufbringen und sich mit ihrer Gesundheit selbst beschäftigen; ein Arzt kann ihr das nicht abnehmen - er hat keine Zeit, weil alle Leute sich NICHT WIRKLICH darum kümmern mögen - [außer ich und Du und Müllers Kuh -] und deshalb KRANK werden und ihn überlasten - oder sie!

 

 

larissahessen 27.05.2011, 21:57

Ich bin immernoch etwas beeindruckt von der Antwort, damit habe ich nicht gerechnet. :D Vielen Dank. :)

0

Vielleicht Aufregung oder wenn du unterweg bist, die Angst, kein Klo mehr zu finden, dann fangen manche an, daheim noch 7 Mal aufs Klo zu springen, bevor sie das Haus verlassen.

Ich würde auf Kräutertee umsteigen. Damit kann man die Blase gut trainieren. Anfangs muss man häufiger aufs Klo, mit der Zeit legt es sich aber und man wird gegenüber normalen Getränken nicht mehr so empfindlich.

Mögliche Ursachen : Blasenentzündung, Scheidenpilz, Gebärmuttersenkung. 

Geh mal zum Gyn. wenn er nichts findet kannst Du Dir ein Kürbiskernpräparat holen. 

ich weiß jetzt nicht wie alt Du bist aber ab einem bestimmten Alter stellt sich das so ein dass man öfter auf Toilette muss.

leichte Blasenentzündung. Geh zum Arzt, der gibt dir evtl Antibiotika

hast du dich schon mal auf eine reizblase untersuchen lassen?

Was möchtest Du wissen?