Ständige Übelkeit ohne Erbrechen mit Panikattacken und Schlaflosigkeit?

2 Antworten

Lass das bitte abchecken , das ist sicherlich nicht normal ! Wir können dir leider nicht sagen was du hast , das sollte der Arzt lieber machen. Ferndiagnosen liegen sowieso oft falsch. Tu dir und deiner Gesundheit den gefallen und lass dich behandeln ! :) Und Medikamente nehmen ist jetzt auch nicht soo schlimm. Denk daran , das es dir dann besser gehen wird und du wieder ganz normal durch den Alltag kommst!  Mfg ^-^

Danke für den Kommentar :) ich habe halt meinen Eltern nichts davon erzählt, weil die so was nie ernst nehmen deshalb weiß nicht, ob das so einfach geht...

0

Hatte ich auch mal. Ich bin dann zu einem Psychologen. Der hat mir sehr geholfen.

Ich weiß halt nicht so recht, da ich nicht gern zu einem Arzt gehe, aber trotzdem danke :)

0

Kann man sich bei einer Emotophobie die Übelkeit einbilden?

Seitdem mein Freund vorgestern gebrochen hat, ist mir öfters mal übel..
Ich habe schon seit langer Zeit Angst vor dem Erbrechen, aber seit vorgestern geht nichts mehr..
Könnten es auch Panikattacken sein? Mein Herz rast wie verrückt..

...zur Frage

Schlaflosigkeit und Übelkeit?

Gestern bin ich um 1 Uhr nachts ins Bett gegangen und war müde, konnte aber nicht einschlafen. Erst um halb 5 konnte ich bis 8 Uhr schlafen musste aber erbrechen. Jetzt habe ich Kopfschmerzen und Bauchschmerzen und liege wieder wach. Was kann ich tun. Falls das was hilft. Ich bin Hitze empfindlich.

...zur Frage

Was tun gegen gewaltige Phobie und Übelkeit?

Hallo Zsm. :)

Ich bin m/bald 17 und leide unter Emetophobie.. Diese Phobie kontrolliert einfach mein Leben. Zum Beispiel bin ich gerade bei einem Freund schlafen und fühle mich als wäre ich an einem ganz fremden Ort, obwohl mein Zuhause 100 Meter entfernt ist. Es ist 3:30 nachts und ich weiss einfach nicht mehr weiter! Mir ist schlecht ich fühle mich soooo gefangen und die anderen wissen eindach nicht was mit mir los ist und wenn Leute anfangen mit mir reden kommt es mir nur so hoch :(

ich wollte euch einfach mal fragen, was haltet ihr zum Beispiel übers Erbrechen? Habt ihr nicht Angst, dass es in unpassenden Situationen bzw. „Fremden Orten“ passiert? Würdet ihr deshalb nach Hause gehen von einer Party oder so? Weil ich kenne da manche, die zB in der Schule schnell aufs Klo Erbrechen gehen und zurück kommen als wäre nichts, und andere welche deshalb anfangen zu weinen...

ich habe seit Anfang 2013 nicht mehr erbrochen, daher kann ich mich nicht mehr erinnern..

Danke im Vorraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?