ständige SMS der Mutter an die Kinder während Umgang beim Vater

11 Antworten

Hallo Stiemase,

ich kann deinen Ärger sehr gut nachvollziehen. Ich kann auch die Mutter nicht verstehen...anstatt mal ihre kinderlose zeit zu genießen und etwas für sich zu tun stalkt sie euch, unglaublich! Aber so wie du sie beschrieben hast kann man da bei ihr wohl nix mehr ändern und sie wird so weiter machen. Es ist nun an der Zeit das du deine Kinder stärkst und ihnen erklärst das sie keine Angst vor ihrer Mutter haben müssen wenn es bei dir während dem Umgang andere Regeln gibt. Ob die Mutter sagt das Handy muss an bleiben oder Peng, das interessiert während deinem Umgang niemanden. Wenn du sagst es bleibt aus, dann ist das so, deine Kinder können sich so immer darauf berufen das es eine Paparegel ist und sie sich daran halten müssen. Klar der 15jährige findet das doof, aber wenn du etwas mit ihm unternimmst kann er sicher einen Tag auf Facebook und co. verzichten. Das übers Gericht regeln zu lassen halte ich auch für äußerst schwierig und nicht durchsetzbar, hier musst du einfach einen Riegel vor schieben. Wichtig ist das du dich nicht aus der Ruhe bringen lässt und nicht auf ihre Beschimpfungen reagierst die sicherlich kommen werden wenn du das durchziehst. Aber du musst jetzt mal Prioritäten setzen. Sie kann nichts gegen eine Handyabschaltung bei dir tun, der Umgang wurde gerichtlich geregelt und was du während deiner Zeit anordnest ist Gesetz...ich hoffe nur sie fängt dann nicht an übers Festnetz zu stalken. Reg dich nicht mehr zu sehr über ihr Verhalten auf, sie will dich damit ärgern und zur Weißglut bringen, aber sehr lange würde das sowieso nicht mehr klappen. Deine Kinder werden erwachsener und selbstbewusster, sie durchschauen das Spiel und werden ihr irgendwann selbst sagen: Mama du nervst!

Du musst sie dazu bringen, dass sie vor Gerich reden, denn dann hast du Zeugen. Wie allerdings fällt mir grad nicht ein, lass dir was einfallen! ;)

Mein erster Gedanke war, das man den beiden ein anderes Gerät zur Verfügung stellt, die beiden können ja über andere Geräte (Beispl. Ipad oder Rechner) mit ihren Freunden Kontakt halten. Ist zwar keine Dauerlösung, aber mir würde nichts anderes einfallen.. Vielleicht würde es auch was nützen wenn sich die beiden mal mit ihrer Mutter darüber unterhalten und sie bitten keine SMS mehr zu senden. Vielleicht würde das helfen..

mit der Frau kann man leider nicht diskutieren . Es hat alles so zu laufen wie sie es verlangt, daher habe ich mich ja scheiden lassen.

0

Vertritt mich das Jugendamt vor Gericht?

Hallo, wenn mein Ex das gemeinsame Sorgerecht beantragen will und von seinem Umgangsrecht wieder Gebrauch machen will, und es dann vor Gericht geht, muss ich mir einen Anwalt nehmen oder vertritt mich da auch das Jugendamt? Das Jugendamt steht voll und ganz hinter mir und meine Entscheidung, ihm den Umgang zu verwehren, da er ein starkes Alkoholproblem hat. Sie kennen meine Seite und auch seine. Hatte nun Post von seiner Anwältin.

...zur Frage

Meine Mutter verweigert Kinder den Kontakt zum Vater. Was kann ich dagegen tun?

Meine ex verweigert den kindern kontakt zu mir obwohl mir ein umgangsrecht zugesprochen wurde sie erscheint nicht zu terminen verweigert jeglichen kontakt das jugendamt kümmert sich nicht drum und meint ich müsste mich beim gericht beschweren!!! was kann man dagegen tun oder war jemand in der selben situation? Ich freue mich auf eure antworten.

...zur Frage

Umgangsrecht bei Heirat

Hallo, ich habe gehört das es neue Gesetze zum Thema Sorgerecht und Umgang bei kindern gibt. Meine Freundin hat 2 kinder von 2 verschiedenen Männern. Bei dem großem Kind hat sie das gemeinsame Sorgerecht. Bei dem kleinen Kind hat sie das alleinige Sorgerecht. Wir werden aber im Oktober heiraten. Nun habe ich gehört, wenn wir verheiratet sind und die Kinder meinen Namen annehmen, was sie auch werden, das die Erzeuger ( sind beide auf der Geburtsurkunde eingetragen) von den Kindern keinerlei Rechte mehr auf Umgang mit den Kindern haben und Sie dann auch keinen Unterhalt mehr zahlen müssen. Wie verhält sich das dann mit dem gemeinsamen Sorgerecht von der großen Tochter ? Besteht das dann noch weiter oder hebt sich das durch die Heirat auf ? mfg tino

...zur Frage

Kindeswohlgefährdung was kann man tun?

Hallo, ich hoffe Ihr könnt mir bzw. einer bekannten von mir weiter helfen. Und zwar geht es darum das sie und ihr exmann 2 kleine kinder haben im alter von 2 jahren und 1nem jahr. Seit einem jahr findet umgang stadt die kinder werden von dem vater einmal die woche für 5 stunden abgeholt. Ganz am anfang als sich die beiden elternteile auf den umgang geeinigt haben hatte der vater einen wunsch an die mutter, und zwar sie soll ihm alle termine mitteilen (kinderarzt) weil er überall dabei sein wollte. Die mutter äußerte auch einen wunsch da die kinder noch sehr klein sind wollte sie das der vater ihr mitteilt ob die kinder bei ihm gegessen haben und wann zuletzt, ob die sich irgendwo schwer gestoßen haben oder ob er etwas gemerkt hat das es den kinder nicht gut geht. Da die kinder auch in dem alter schon viele allergien haben und es auch von dem arzt bestätigt worden ist, hat die mutter dieses schreiben an den vater als kopie mit gegeben. Er hält sich natürlich nicht dran weder an den Wunsch noch an das dass die kinder nicht mit den tieren spielen dürfen da beide eine tierfell allergie haben. Beide kommen nach dem umgang nach Hause angeschwollen und haben rote flecken im gesicht, trinken innerhalb von 20 min 330 ml Wasser und essen zu hektisch. Die mutter wohnt von dem vater gerade mal 5 km weiter. Seit neuestem hat das 2 jährige kind vor einem auto es schreit und sagt das es angst hat wenn es im kindersitzt sitzt dann hät es sich fest und sagt das es runterfallen kann. Nach dem Gespräch mit dem vater wäre nichts passierter er hat nichts gesehen und nichts gehört. Das ist aber noch nicht alles beide kinder hatten bäulen am kopf keine kleine bäulen, blut in der nase und konnten zu hause nichts essen das 2 jährige kind zeigte das die nase und die zähne weh tuen, die mutter ist darauf hin sofort ins krankenhaus gefahren die ärzte konnten keine schwere verletzung feststellen. Das gwht so schon seit 1nem jahr einmal in der woche nach dem umgang ist was die mutter fährt mit den kindern ins krankenhaus weil der vater nie was siwht oder hört, in diesem jahr war sie mit dem vater schon über 10 mal beim jugendamt und eine familienberatung hatten die auch schon nur hat sie dem vater nicht gefallen weil er es für zeitverschwendung gehalten hat und hat die wieder abgebrochen. Vielleicht könnt ihr da weiter helfen oder einen tipp geben bitte. Die mutter weis nicht mehr weiter einen umgang abzubrechen wäre das nächste aber dann sagt das gericht das die eine straffe bekommt es ist erschreckend wie das jugendamt und das familiengericht hinter den kindern steht. Das gericht sagt das der vater nun mal alles anders macht wie die mutter. Sie hat angst um die kinder zu einem kinder Psychologen kann sie auch nicht weil der vater die unterschrift verweigert, seine aussage darauf ist immer er hat es vergessen weil er viel zu tun hat und das gericht gibt ihm immer wieder eine chance und immer wieder stellt er sich quer.

...zur Frage

Mutter verliert ihre Kinder weil der Vater die Kinder Manipuliert und Leute besticht. Was tun?

Moin. Eine Mutter aus meinem Bekanntenkreis hat sich von Ihrem Mann getrennt. Der Mann hat viele Bekannte und Einfluss. Sein Vater war Bankdirektor und hat viel Geld. Immer wenn die Kinder bei ihm waren sind sie komisch zu der Mutter und tun so als wäre die Mutter tot. deshalb glaube ich das er die Kinder Manipuliert. Er redet die Mutter schlecht vor dem Gutachter. er Selber kümmert sich nicht um die Kinder sondern gibt sie bei seinen Eltern ab. Er hat das alleinige Sorgerecht beantragt. und versucht mit allen mitteln die Mutter schlecht zu machen. Neulich hat er sie geschubst und Grob angepackt. sie hat es Ihrem Freund erzählt der wiederum eine SMS mit ner drohnung geschickt hat. daraufhin hat der Vater eine Anzeige gemacht und Sie als böse dargestellt. wir haben das gefühl das dort Bestechungsgelder fließen. der Vater kennt außerdem den Polizisten gut bei dem er die Anzeige gemacht hat. Sie ist eine gute Mutter und gibt alles für ihre Kinder. Er wiederum kauft den Kindern immer Spielsachen um sie auf Ihre Seite zu holen. Er will die Kinder nur zu sich holen um keinen Unterhalt mehr zahlen zu müssen. Wenn das so weitergeht verliert sie die Kinder ganz obwohl sie eine Gute Mutter ist. Vor Gericht sieht es Schlecht für sie aus weil der Gutachter auf seiner Seite ist. Der Gutachter hat die Kinder zweimal gesehen und soll entscheiden wo es die Kinder besser haben. wir haben das Gefühl das der Gutachter auch bestochen wird. Das gutachten sollte schon vor 4 Monaten Fertig sein. er Zögert es immer weiter hinaus. Was kann sie tun um Ihre Kinder nicht zu verlieren. Sie hat nicht viel Geld und bekommt Unterstützung vom Staat daher kann sie das Urteil nicht anfechten da sie es Nicht bezahlen kann. Sie ist verzweifelt und weiss nicht was sie machen kann.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?