Ständige Schmerzen im linken Arm

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

also, wenn du es so dringend findest, dann kann deine mutter sehr wohl früher für ärztliche hilfe sorgen. zur not holt man sofort einen notarzt oder geht zum ärztlichen notdienst.

andererseits kann man sehr gut auch schmerzen im linken arm und der "herzgegend" haben, ohne etwas am herzen zu haben. die meisten wissen gar nicht, wo die herzgegend eigentlich ist. vielleicht hast du was am magen und der strahlt schmerzen aus. oder du hast was am arm (zerrung, sehne entzündet) und der strahlt schmerzen richtung brust aus. auch aufregung kann zu solchen symptomen führen.

um das zu klären, sollte man aber nicht im internet fragen stellen, sondern eben zum arzt gehen und sich untersuchen lassen.

Dispatch 26.01.2013, 19:42

danke :)

0

Oh, das hört sich überhaupt nicht gut an! Es kann schon gut möglich sein das du es vererbt hast. Ende nächster woche erst? Bisschen Spät. Aber für einen Herzinfakt bist du noch zu Jung.

Ich wünsch dir gute besserung (:

Dispatch 26.01.2013, 19:38

Wenigstens das. Danke :)

0

Ferndiganosen sollte man nicht stellen und schon gar keine Laien. Wenn es zu schlimm wird und du Bedenken hast, dann fahre mit deiner Mutter in die Klinik. Und im Internet solltest du dich auch nicht medizinisch "schlau" machen, da kann vieles falsch gedeutet werden, denn du bist keine Medizinerin.

am besten deine mutter fährt mit dir ins krankenhaus...da kommst du gleich dran und nicht erst in einer woche...

Ich glaube du machst dir unnötig Sorgen. In deinem alter ist das eher hormonell bedingt. Progesteronmangel, Schilddrüsenunterfunktion Karpaltunnelsyndrom schätze ich...das Herzrasen kommt auch eher vom zu niedrigen Blutdruck.

Trinke viel Wasser, Bewege Dich wenn der Arm weh tut...massiere in am besten mit Rosmarinöl oder Schafgarbeöl.

Trinke 3 Tassen Schafgarbetee pro Tag. Vitamin D fülle auf und laß deine Schilddrüse überprüfen. Vorsicht vor schnellen Entwarnungen vom Hausarzt, überprüfe das, ab TSH 2,0 geh zum Endokinologen.

Die Infarkte gehen zurück...Herzrasen, Rhythmusstörungen und Herzklappen werden dagegen häufiger.

Kreislaufanregende Methoden sind prima..Chili, Bewegung, Wasser trinken, Massieren, Wechselduschen Sonne, Solarium, Leber, Heringe, Lachs

Dispatch 27.01.2013, 10:43

danke, ich glaub du hast recht. vor kurzem war ich nämlich noch beim Arzt und der meinte auch das mein Blut und alles andere in Ordnung sei. Danke :)

0
Schnabelwal 27.01.2013, 11:03
@Dispatch

:) Laß dir die letzten Blutergebnisse von der Sprechstundenhilfe ausdrucken. Suche den TSH. Hole Dir Zweitmeinungen ein. Aber auch wenn der TSH ideale 1,0 wäre, ist nicht auszuschließen, dass deine Schilddrüse nicht schon länger krank ist und nur ein Weltmeister im Wertetrixen* im Blut*. Erst wenn der TPO-Antikörper gemessen ist - und nicht erhöht..und die Schilddrüse von einem modern ausgebildeten Schilddrüsenspezialisten geschallt worden ist - und deine SD wirklich NORMALgroß ist (25 ml beim Mann, 18 ml bei der Frau) und nicht** verkleinert** ist, dann kannst du die SD als Ursache vorerst ausschließen. http://de.wikipedia.org/wiki/Thyreotropin

Konservativ geschulte Schulmediziner halten noch ALLES für"normal" was nicht vergrößert ist. Auch wenn du nur noch 2 ml Restschilddrüse hast, weil dein OImmunsystem schon fast alles aufgefressen hat. Für sie ist alles noch auf Jodmangel zurückzuführen, den die WHO seit 1994 für Deutschland ausschließt.

Die Kunst ist heute...wie kann man sich OHNE Jodvergiftung noch in Deutschland ernähren.

Laß auf jeden Fall schonmal Jodsalz weg...Meersalz ist besser. Ich essen kein Mastierfleisch mehr (dafür aber Lamm, Ziege, Pferd, Esel -was GOTTSEIDANK noch nicht in der Massentierhaltung verseucht wird). Da auch Brot massiv jodiert wird..bin ich zunächst selber zum Bäcker geworden bis ich dann ganz auf Brot und Brötchen verzichtet hab. Andere Länder jodieren ihre Nahrung nicht.

0

damit würd ich unbedingt ins krankenhaus oder zumindest zum arzt, sicher ist sicher

Was möchtest Du wissen?