ständige Müdigkeit und Gewichtsabnahme - merkt der Arzt bei der Blutabnahme das ich depressiv bin?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Müdigkeit und Gewichtsabnahme allein sind noch keine hinreichenden Merkmale für das Bestehen einer Depression. Depressionen können blutchemisch anhand der MAO-Aktivität gemessen werden. Sog. MAO-Hemmer waren die ersten verfügbaren Antidepressiva, werden jedoch aufgrund ihrer unerwünschten Arzneimittelwirkungen wenig genutzt.

Das können auch Anzeichen einer organischen Erkrankung sein u. das stellt er bei der Blutabnahme fest.

PAMLETTA 17.01.2014, 20:05

sieht man das auf Anhieb oder muss er sich darauf spezialisieren, also das er extra nach einer Depression sucht:o

0

Das läßt sich bei einer Blutuntersuchung nicht feststellen. Was er feststellen kann ist, ob deine Depressivität und der Gewichtsverlust von einer Schilddrüsenstörung kommt, die Symptome sind kaum auseinander zu halten. Müdigkeit und Gewichtsabnahme sind nur zwei von vielen Symptomen einer Depression, die alleine noch nichts aussagen. Es müssen schon noch ein paar Symptome dazukommen, damit man von einer Depression sprechen kann.

Anhand der Blutabnahme nicht. Wie wäre es, wenn Du mal mit ihm darüber sprichst?

Wenn du es ihm nicht erzählst, die Blutabnahme sagt es ihm nicht.

Was möchtest Du wissen?