Ständige Müdigkeit, Antrieblosigkeit und Konzentrationsstörungen. Warum?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Mir geht es genauso wie dir.Meine Ärztin schiebt es immer wieder auf die Depression und Angstattacken die ich oft habe/hatte ( kommt nur noch in gewissen Situationen vor ).Eine Untersuchung der Schilddrüse ergab keinen Negativen Wert.Blutbild insbesondere Eisen alles ok .Eine Sache die ich anfange kann ich nicht in Ruhe zu ende bringen,mache immer 100 Dinge gleichzeitig und selbst beim Telefonieren bin ich nach einen halben STD. Gespräch kaputt als hätte ich 16 Std. gearbeitet und keiner weiß was es ist.Das hilft dir natürlich jetzt nicht weiter aber ich fühlte mich durch deinen Beitrag angesprochen und verfolge mit Interesse die Kommentare.Das mit dem ADS höre/lese ich zum ersten mal und werde mich mal daraufhin untersuchen lassen.Zu dir kann ich nur sagen , ich hoffe das es dir sehr bald besser gehen wird , mit 20 Jahren stellt man sich was besseres vor als sich immer Müde / Kaputt und Schwach zu fühlen!Schönes Wochenende allen!

Hey danke für deinen Beitrag. Stimme dir im letzten Satz absolut zu! Normalerweise müsste ich mich TopFit fühlen. Mache auch regelmäßig Sport etc, aber diese Erschöpfung nervt. Ich meine man fühlt sich so, als ob man im Leben was verpasst. Schildere ich dieses Problem in der Familie, wird das oft als "Winterdepression" etc. "abgestempelt". Ich werde aber morgen die Ergebnisse vom Arzt bekommen. Da bin ich mal gespannt, wie die nächsten Schritte aussehen und ob sich mein Zustand endlich verbessert.

PS: Wünsche dir eine gute Besserung!

1

Liegt vielleicht am Stress im Alltag?? Vielleicht solltest du Lebensumstände genau beobachten und Gewohnheiten ändern.. Vielleicht hilft, spazieren gehen, Sport treiben, kein alk, Ernährung umstellen, viel Wasser trinken Oder zum Arzt

An Stress kann das nicht liegen, da ich keins habe. Sport betreibe ich ebenfalls und trotzdem habe ich diese Müdigkeit! Essen tue ich in letzter Zeit hauptsächlich Vollkornprodukte mit Käse und Fleisch. Müsste also recht gesund sein. Das mit dem Wasser versuche ich mal.

0

ja, das kann an deiner Schildrüsenfunktionsstörung liegen! Ansonsten solltest du darauf achten genug Eisen zu dir zu nehmen!

Ja, es wird daran liegen. Wenn du die Medikamente zum Ausgleich der UNterfunktion bekommst kommt die Energie wieder.

Um auf nummer sich zu gehen, würde ich aber mal gucken lassen ob du sonst irgendwelche Mängel hast. Z.B. Eisenmangel. Sprich ruhig mit dem Arzt der die Schilddrüsenunterfunktion diagnostiziert hat.

Ich hofe das deine Medikamente gut eingestellt werden.. Falls du welche brauchst. Alles gute.

SchilddrüsenÜBERfunktion. Nicht SchilddrüsenUNTERfunktion. ;)

0
@JiffNiff

Huch, sorry ! Hm dann finde ich das schon komisch.. Alle die ich kennengelernt habe mit ÜBERfunktion sind eher von der ganz schnellen aufgeregten nicht stillsitzenden Sorte. Bei Unterfunktion kann es sogar zu Depressionen kommen ezc. Sprech mit dem Arzt :)

1
@junior173

Also mein ist zwar Müde, hat aber ständig innere Unruhe. Ist schwer zu beschreiben..

0

vielleicht leidest du unter eisen mangel oder schlafmangel oder trinkst du zuwenig lass dich einfach beim arzt untersuchen

Was möchtest Du wissen?