Ständige Fristüberschreitungen im Klagefalle, sind die gar nicht relevant?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Klage ist bereits am Laufen und was jetzt als Forderung kommt, wird von Dir bestritten, weil nicht schlüssig dargelegt.

Entweder das Gericht verurteilt den Vermieter nun zur Rückzahlung der gesamten Kaution oder es setzt einen Termin für eine Gerichtsverhandlung an, zu der Du und Dein Kontrahent geladen werden.

An Deiner Stelle würde ich aber spätestens jetzt zu einem Rechtsanwalt gehen und den weiteren Weg besprechen und dann gemeinsam mit ihm die Sache weiter verfolgen. Nur ein Rechtsanwalt kennt sich wirklich mit den Details in solchen Verfahren aus und wird das Richtige unternehmen, damit Du bald zu Deinem Geld kommst. Möglicherweise wird Dir der Rechtsanwalt sowieso raten, alle Forderungen abzustreiten, weil sie der Vermieter nicht rechtzeitig und nicht richtig geltend gemacht hat. (Innerhalb 6 Monate nach Auszug, mit Möglichkeit zur Behebung von Mängeln durch Dich, mit korrekten Belegen etc.)

Bleibt allenfalls noch ein Zurückbehalt wegen noch nicht abgerechneter Betriebskosten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HalloRossi
19.04.2016, 16:07

Bin bereits beim Anwalt. Trotzdem beantwortet das nicht meine Frage. Denn es gibt ja gar keine Forderungen und die Frist dieses Gericht gesetzt hat, wurde bereits zweimal missachtet.

0

Tja, das ist doch normal.

Stell dir vor, dich würde jemand (zu Unrecht) verklagt. Da wünscht du dir ja auch, dass du die Möglichkeit hast, die Fristen anzufechten, bzw. sie in die Länge zu ziehen. Dem Schuldner muss ja Zeit gegeben werden, die Forderung zu prüfen. Und dann hat er das Recht dagegen Widerspruch zu erheben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HalloRossi
19.04.2016, 09:38

Er könnte aber einfach kurz Aufschreiben, was er für Forderungen hat! Das dauert 20
Minuten und nicht 8 Monate!

0

Lasse Deinen Anwalt schreiben, dass Du eine Liste mit detailliert aufgestelten Forderungen möchtest, welche Du dann prüfen und ggf. anerkennen kannst 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HalloRossi
19.04.2016, 09:21

Ich hatte doch geschrieben, dass das schon läääääääängst passiert ist , die Frist sogar von Gericht schon zweimal verlängert wurde und seit 31.3 auch die zweite Frist abgelaufen ist

0

Eine Frage nebenbei: Ist die Kündigung der Wohnung bereits von beiden Seiten unterschrieben worden ?Wenn ja und wenn dort nichts von Renovierungen oder Ähnlichem steht, musst Du auch nichts bezahlen oder renovieren. Auch die Kaution muss komplett erstattet werden.


Jenachdem wie hoch die Kaution ist, würde ich mich an einen Anwalt wenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HalloRossi
19.04.2016, 09:20

Du hast nicht gelesen, oder? Die Klage läuft bereits und wenn du eine Idee hast, wie lange so ein Prozess dauert dann könntest du dir ausmahlen dass ich schon viele viele Monate ausgezogen bin

0
Kommentar von Bitterkraut
19.04.2016, 11:01

Eine Kündigung muß von beiden Seiten unterschrieben werden? wie soll das gehen?

0

Was möchtest Du wissen?