Ständige Blasenprobleme gehen nicht weg, was tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich kenne das, hatte ständig das Gefühl meine Blase wäre voll, bin ständig aufs Klo, hatte allerdings auch sehr oft Blasenentzündungen. Als der Urologe dann meinte, man müsste mal dringend eine Blasenspiegelung machen, ergab sich, dass mein Blasenausgang zu eng war (bei mir war das so ausgeprägt, dass eine Blasenspiegelung nicht möglich war). Deshalb hatte ich ständig diesen unangenehmen Druck auf der Blase, weil sich die Blase nie richtig entleeren konnte. Ich wurde dann operiert, war mit einem ganz kurzen Krankenhausaufenthalt von 2 Tagen verbunden. Bei dieser OP wird dier Blasenausgang durch einen kleinen Schnitt erweitert und damit das nicht rezidiv ist (nicht nochmal auftritt), wird nach dem Schnitt ein kleiner Hautlappen umgestülpt und vernäht (so hatte mir das der Urologe vor der OP erklärt). Vereinbare mal einen Termin beim Urologen, sie sollen mal eine Blasenspiegelung machen. Bevor man eine Blasenspiegelung macht, wird im allgemeinen erst untersucht, wie stark der Urinstrahl ist. Vor dieser Untersuchung muss man sehr viel trinken, dann wird man in einen Raum geführt, wo Du auf einem Stuhl in einen Behälter Urin lässt (man ist allein dabei, keine Sorge) und durch Messtechniken wird festgestellt, wie stark der Urinstrahl ist. Alles Gute. lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann solltest Du mal zu einem Gynäkologen gehen und das abklären lassen. Normal ist das auf keinen Fall und wenn Du dann schon bei einem Gynäkologen gewesen bist, dann solltest Du einen anderen aufsuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe das selbe Problem wie du bei mir hat es Alles mit 16 angefangen und ich bin nun 18. 

Gut für die blase sind Cranbeerrys getrocknet als Tee oder Saft auch blasen spül Tees aus der Apotheke.wichtig ist auch dass du nach dem Wasser lassen den Urin von vorne nach hinten weg putzt damit keine Bakterien in die Harnröhre gelangen. Nasse Bade Klamotten sofort wechseln da sich Bakterien schneller bilden. Unterwäsche am besten Baumwolle und oft wechseln. 

Wenn es sowie bei mir ist das es Symptome einer Blasenentzünzung sind aber es eigentlich keine ist da im Urin keine Bakterien mehr gefunden werden wäre der erste Schritt Blut abnehmen , Ultraschall wenn dass zu nichts führt CT also in die Röhre.  Wenn selbst dass nichts bringt Urologe ansonsten neurologe da es auch aus psychischen Stress entstehen kann. Gut ist natürlich Gesunde Ernährung und sport . Ich mache nun Aquafitness und bald beckenboden Gymnastik das haben mir die Ärzte empfohlen. Gute Besserung! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?