Ständige Bauchbeschwerden, Endometriose?

3 Antworten

Hey ehm...Ich habe Adenomyose (eine Art der Endometriose) und bin 14 Jahre alt.

Ich würde dir gerne Mut machen aber bei dem Thema...puh. Ich habe Bauchspiegelungen hinter mir und wechsle jedes Jahr irgendwelche Tabletten die mir helfen sollen. Ich kann dich sehr gut verstehen ich halte es auch kaum aus. Kein Arzt kann mir helfen oder mir Hoffnung machen.

Du wolltest das dir jemand Mut macht stattdessen kommt so eine Antwort. Aber ich will dich nicht anlügen wie dieses ganze Pack von Ärzten. Ich werde wahrscheinlich bald meine Gebärmutter entfernen lassen mit 14 Jahren.

Eventuelle Tipps:                                                      

1. Mir helfen zwar keine Schmerztabletten warum auch immer...jedoch solltest du welche probieren wenn die Schmerzen an bestimmten Tagen besonders stark sind.

2. Wenn eine große Welle von Schmerzen kommt versuche dich nicht zu bewegen, entspanne alle Gliedmaßen und atme ganz tief ein und aus( also mir hilft das immer sehr; sowas wie Schwangerschaftsübungen)

3. Versuche die Endometriose Vereinigung zu kontaktieren dort helfen dir Menschen wo das gleiche Problem haben du kannst dich austauschen

ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen tschüß

Hast Du Dich schon auf Laktoseintoleranz testen lassen?

Wenn nicht, dann mach das mal. Ich hatte früher regelmäßig Verdauungsprobleme die fast wie weggeblasen sind, seit ich auf laktosefreie Ernährung achten.

Da ich als Mann von Regelschmerzen natürlich nicht betroffen bin, kann ich Dir nur das sagen, was ich von anderen gehört habe.

Da ist Mönchspfeffer schon oft als hilfreiches Mittel genannt worden.

Mein Frau nimmt das auch und sie sagt, dass es hilft!

http://www.praxisvita.de/moenchspfeffer-lindert-menstruationsbeschwerden

Ich habe nicht ganz so schlimme Beschwerden wie du aber damals hatte ich ständig starke ziehende Schmerzen im unterbauch auf der rechten Seite dann wurde mir der Blinddarm entnommen schonmal an das gedacht bei dir? Jedenfalls hatte ich danach wieder immer ab und zu mal diese ziehenden stechenden Schmerzen bis ich dann nochmal im KH gelandet bin und dort wurde festgestellt das das Blut meiner Periode wenn ich diese hab, in den Bauchraum läuft was es eigentlich nicht dürfte und das löst diese Schmerzen aus vielleicht ist es ja das gleiche bei dir?

3

Blinddarm ist unwahrscheinlich weil es wurde öfter schon im Krankenhaus danach gesucht und alles war unauffällig. 

Wie wurde dass mit dem Blut denn bei dir festgestellt?

0
10
@Bulldogge1211

Das ist ja das Problem bei mir wurde damals auch untersucht und nix festgestellt heutzutage kommt es aber häufiger vor das es der Blinddarm trotz keinerlei Anzeichen sein kann, als er mir rausgenommen wurde haben sie gesehen er war entzündet obwohl meine werte nicht allzu hoch waren und ich nicht alle Symtome dafür hatte, traurig das sie das gleich abhacken denn es kann durchaus sein!

ich habe damals eine lange Untersuchung mit Ultraschall usw bekommen und der FA im KH hat es dann gesehen weil lauter schwarze flecken auf dem bildschirm zu sehen waren und das war das Blut.

Aber das gute ist du bekommst schon mal eine Bauchspiegelung das haben sie damals bei mir auch gemacht deshalb ja den Blinddarm entnommen.

0

Beschwerden nach Magen-Darm-Spiegelung?

Hallo zusammen, ich hatte vorgestern meine erste Magen-Darm-Spiegelung. Am Tag der Spiegelung ging es mir gut, nur die Luft in Magen und Darm hat mir etwas Probleme gemacht. Gegessen habe ich nicht übermäßig viel, da ich trotz Hungern am Vortag kaum Hunger hatte. Gestern habe ich dann normal gegessen und kurz nach dem Essen hatte ich Schmerzen im mittleren Unterbauch und Durchfall. Die Schmerzen hielten den ganzen Abend an und ich konnte nur noch liegen. Vorhin bin ich dann mit Magenproblemen aufgewacht. Hab ein richtiges Druckgefühl im Magen. Hatte schon jemand ähnliche Probleme oder weiß ob und wie lange solche Probleme nach einer Spiegelung normal sind? Möchte ungern deswegen ins Krankenhaus, heute hat ja kein Arzt offen und im Moment ist es aushaltbar. Vielleicht hat ja schon jemand Erfahrungen gemacht?

Danke schonmal!

...zur Frage

Darm Entzündung .... Starke schmerzen was tun?

Bei mir würde vor einer Woche ca eine Darm Entzündung fest gestellt & die ist höchst warscheinlich chronisch .... Ich habe momentan so starke schmerzen trotz Medikamente & wärme das ich nicht weiß was ich machen soll .... Ich bin grade schon wieder am zweifeln ob ich zu Schule kann .

...zur Frage

Magen-Darm-Virus und Schule?

Ich war heute wegen Magen-Darm-Virus nicht in der Schule. Mir ging es gestern nach der Schule bis heute nicht gut. Wann sollte ich wieder in die Schule? Wäre ich morgen noch ansteckend?

...zur Frage

Nach Schlag in den Bauch Wochenlang schmerzen. Normal?

Hi, ich bin 15 (m) und habe einen Schlag in den Bauch bekommen, und konnte meine Bauchmuskeln nichts rechtzeitig einsetzen und meinen Darm zu schützen. Das war vor ca 1-2 Wochen und ich habe noch schmerzen, allerdings erst wenn ich meine Bauchmuskeln anspannen, und ich habe komischen Durchfall, bei dem noch komischer "Schaum" kommt. Und es ist noch was komisch und zwar, dass ich am Tag mal Durchfall habe und mal nicht. Ist das VIELLEICHT normal und das vergeht, oder MUSS ich zum Arzt, weil ich sterbe oder so?

...zur Frage

Durchfall nach fettigem Essen, was kann das sein?

Zu mir: ich bin männlich, 26 jahre alt.

Wenn ich was ziemlich fettiges esse: zum Beispiel Nudeln mit Pesto, ne Pizza die fettig ist, oder sonst was mit mehr fett - dann habe ich 5 bis 10 minuten nach dem Essen durchfall. Ich habe noch alle Organe in original drin. Weiss jemand was das sein könnte, oder hat jemand dasselbe Problem ?

...zur Frage

Bauchschmerzen und Durchfall morgens vor der Schule?

Hallo! Ich hab morgens, vor der Schule, immer Bauchschmerzen und Durchfall, direkt wenn ich aufstehe. In der Schule angekommen geht es dann nach den ersten Stunden, spätestens zur 4. Stunde wieder weg. Ich hab auch schon mehrere Fehltage dadurch, weil ich, wenn die Schmerzen besonders intensiv sind, von einer Magen-Darm-Grippe ausgehe, es meiner Mutter sage und diese mich dann zuhause bleiben lässt. Beim Arzt war ich auch schon, aber der bestätigt immer nur die Theorie der Magen-Darm-Grippe und gibt mir irgendwelche Tropfen, die ich nicht länger als eine Woche einnehmen darf. Allerdings hab ich nicht erwähnt, dass ich jeden Morgen Schmerzen habe, diese aber nicht immer intensiv sind. Woran kann das liegen, bzw. hat jemand von euch ähnliches gehabt? Ich möchte nicht gleich wegen jedem Wehwehchen zum Arzt gehen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?