Ständige Aufregung bei Depressionen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dieses Gefühl ist nicht so ungewöhnlich bei Depression, kommt aber auch bei nicht-Depressiven vor. Wieso ist die Depression denn unbehandelt? Wer diagnostiziert sowas und lässt es unbehandelt???

Was man dagegen machen kann? Wie fast immer: die Ursache behandeln (depressive Stimmungslage)

Das ist ein weiteres Problem, das ich habe. Ich kann meinen Eltern nicht von den Depressionen erzählen. Ich war mit meinem besten Freund bei einem Freund meiner Eltern, der Arzt ist und mir einen Gefallen getan hat. So blieb mir es erspart, ihnen davon zu erzählen.

Danke für die Antwort!

0
@Lizzels

Wie alt bist du denn? Kannst du nicht allein zum Arzt gehen? Wenn du gesetzlich versichert bist, müssen deine Eltern es nicht unbedingt wissen, obwohl es auf längere Sicht von Vorteil wäre. Denn dann haben sie eine Chance, z.B. dein Verhalten entsprechend zu deuten. Und auch ihr eigenes Verhalten zu reflektieren.

0
@Moonie1970

Ich bin nun 15 Jahre alt. Natürlich könnte ich einfach zum Arzt gehen, an die Krankenkarte heran kommen. Doch es ist für mich keine Möglichkeit, mit meinen Eltern darüber zu reden, da ich so meine Selbstachtung ziemlich schnell verlieren würde.

0

Du bist unbehandelt? Dann wäre es doch schon mal eine Idee in behandlung zu gehen. Das würde dir denke ich mal am besten helfen.

LG

Tut mir leid. Aber Du musst zum Arzt wegen diesen Symptomen.

Was möchtest Du wissen?