Ständige Angst nur bei Nacht. Einbildungen usw. Was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Lenke dich ab wenn du ins Bett gehst. Lies ein Buch, höre Musik, lerne ein Gedicht auswendig oder ähnliches. Lasse ruhig ein kleines Licht an. Und schau in nächster Zeit keine Horrorfilme mehr!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Ich hatte eine Zeitlang die selben Probleme: Und fande es immer total toll wenn Leute meinten"Du weißt doch das es keine Geister gibt..." dass hat mich total aufgeregt. Ich verstehe dich total. Ich habe diese Angst so gut wie überwunden indem ich mir bei großer Angst am Anfang Videos angeschaut habe. Da das dies jedoch nur von kurzer Hilfe war habe ich mir beruhigende Musik angemacht oder ein Höhrbuch angehört.

Diese Situationen mit den Geräuschen braucht jedoch ein bischen Überwindung. Ich habe mir dazu in solchen Nächten Chartmusik angemach(mit Kopfhörern damit man besser abgelnkt ist) und bin durch die Wohnung gelaufen. Immer wenn ich einen neuen Raumbetreten habe, habe ich das Licht angeschalten und mich im Raum umgeschaut.

Dann habe ich noch einen kleinen Tipp zu den Horrorfilmen: Schaue dir die Making-ofs an. Das klingt schräg aber auf Youtube findest du zu fast jedem Film so einen Clip. Und ich kann dir versichern das sehr hilft da du merkst das da ganz normale Menschen interstecken die beim drehen Fehler machen und sich in ihrer "Gruselgestallt" über sich selbst kaputt lachen.

Sollte es gar nicht mehr gehen würde ich mit einer Peron deinens Vertrauen darüber reden und diese z.B. bei dir Übernachten lassen damit du dich nicht alleine fühlst.

Ich hoffe ich konnte dir helfen

Lg Ununbekannt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum schaust Du Dir solche Filme an? Klar, dass man später Angst hat. Das Gehirn speichert alles ab. Wenn man alleine ist, besonders nachts und bei Dunkelheit kommen manche Szenen des Films wieder zum Vorschein. Dein Gehirn spielt Dir plötzlich einen "Streich". Sage Dir einfach, das es Filmszenen sind. Sie sind nicht real. Es sind Schauspieler, die täuschend echt geschminkt wurden - und es so etwas gar nicht gibt. Spreche auch mit Deiner Freundin darüber. Mit der Zeit wirst Du sehen, dass diese Bilder langsam verblassen.

Also schau Dir solche Filme nicht mehr an! Dann fühlst Du Dich auch besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das hatte ich früher auch einmal. In den Horrorfilmen haben Knacksgeräusche oft Furchterregendes zu bedeuten, in der Realität ist es aber das Haus, der Wind oder sonst etwas, das Geräusche erzeugt. Denk daran, dass deine Angst nurda ist, weil du einen Horrorfilm gesehen hast. Vielleicht hilft es dir, ein wenig Licht zu machen in der Nacht oder die Türe zu verschliessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In so ne Phase war ich auch mal :D Aber lag nur daran ich kann einfach nicht ohne radio oder fern einschlafen hab ich immer radio mit sleeotimer an

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann mach dir einfach eine kleine lampe an und hör ein Song oder ein Hörbuch. Dan hörst du die Geräusche nicht mehr. Das ist alles nur Einbildung und dein Kopf spielt dir einen Streich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast wohl vorübergehend denn Faden verloren ;) 

Denk an was anderes wen du schlaffen willst. Z.b. an deine Familie oder an deine Lieblings Games etc.

Gruß KD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?