Ständig wird mir in den Rücken gefallen!

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo ja ich meine zu kennen was Du meinst. Das ist nicht schön ..ein Vertrauensbruch..das tut sehr weh ! Spreche Ihn nochmals gezielt darauf an .Nimmt er Dich nicht Ernst oder Deine Besorgniss..so ist er nicht der Richtige für Dich !

Er ist nicht der Meinung, immer hinter mir stehen zu müssen. Seine Ansicht: "Wenn ich das nicht richtig finde, was du tust, dann sag ich dir das auch, egal wer dabei ist oder wie du dich fühlst". Das ist ja irgendwo auch ok, aber eben nicht, wenn ich mich zb mit meinen Eltern streite und eigentlich seine Hilfe bräuchte.... dann fühle ich mich noch mehr alleine...

1
@invizi

Also ich finde Sein Verhalten nicht o.k Du hast sicher einen besseren M;ann verdient,der zu Seiner Partnerin steht und Alles für Sie wegstösst.

0
@psychodellic

auch wenn er findet, dass ich gerade etwas falsch mache?

0
@invizi

War nicht eingeloggt die 2 Tage,.---

Hallo grüß Dich ..ja immer es sei denn es ist eine akute Bedrohungssituation Ansonsten muß er immer zu Dir stehen und Dich wenn nötig an der Hand nehmen ,mit Dir beiseite gehen wo niemand zuhört.Und dann kann frei geredet werden,alles .Ohne Tabus.Kritik oder Ratschläge sind ok,doch nur wenn Ihr unter Euch seit. Nehm Ihn an der Hand und spreche Klartext.Ich halte das für die Beste Methode.Er wird es schätzen und Dich respektieren zu 99,%. Wenn Du Ihn liebst dann ist alles wert dafür an Gesprächen und Gefühlen zu investieren. Lieben Gruß an Dich und ein zuversichtliches Neues Jahr für Dich / Euch

Es sei denn Du schreibst noch mal.---

0

Ach herrjeh. Das ist weder von deinem Freund noch von deinen Eltern so in Ordnung.

Trenne dich von deinem Freund. Falls es finanziell machbar ist, zieh außerdem so bald wie möglich zu Hause aus und reduziere die Besuche bei deinen Eltern zunächst auf ein Minimum. (Vielleicht alle zwei Wochen, besser noch seltener.)

Meinst du nicht, dass das etwas krass ist? Es kommt ja nicht täglich vor... aber es tut eben weh. In anderen Situationen wind wir ein Traumpaar und meine Eltern sind spitze! Ich will ihn nicht verlassen, ich will das Problem in den Griff kriegen... Trotzdem danke für deine Antwort!

0

So leid es mir tut, aber diesen "Freund" solltest Du abschießen!

Natürlich kann auch ein Partner nicht zu allem Ja und Amen sagen, aber es ist Geringschätzung, Dich vor Dritten und dann auch noch gemeinsam mit ihnen an Dir herumzunörgeln.

Du hast völlig recht - wenn er etwas auszusetzen hat, hat er das gefälligst mit Dir unter 4 Augen zu erörtern ...

Und noch etwas: würde ich Zeuge, wie Eltern meine erwachsene Partnerin vor mir benörgeln, würde ich ihnen Anstand lehrer: das gehört sich einfach nicht!

Verlassen ist für mich keine Option.... ich liebe ihn und er ist ein sehr guter Mensch! Ich würde gerne das Problem in den Griff kriegen... es kommt mir einfach zu häufig vor in letzter Zeit...

0
@invizi

Dann geig ihm wenigstens ganz klar Deine Meinung, denn die ist durchaus oaky.

Aber: wenn er ein so guter Mensch wäre wie Du es Dir einredest, würde er Dich kaum so schäbig behandeln!

0
@Midgarden

schäbig... ich weiß nicht. ne das würde ich absolut nicht sagen. es geht eher um die streitmomente mit meinen eltern, dass er da nicht hinter mir steht... das ist aber doch nicht schäbig...

0
@invizi

Das "schäbig" bezog sich darauf, daß er - wie Du geschrieben hast - noch mitmacht, wenn Deine Eltern mit Dir meckern und Du überhaupt nicht mehr zu Wort kommst.

Einerseits fühlst Du Dich kollektiv gemobbt, andererseits nimmst Du Deinen Freund sofort in Schutz, wenn Kritisches gesagt / geschrieben wird.

Dann wundere Dich aber auch nicht, daß Du von den Dreien immer wieder wie ein ungezügenes Schulkind behandelt wirst!

0

Vater erwähnt ständig wie enttäuscht er von mir ist :/?

Ich bin halt 16, fast 17 und ein Junge. Und ich habe einen festen Freund, da ich pansexuell bin und ich liebe ihn ! Mein Vater sagt mir immer, wenn mein Freund zum Thema wird, wie enttäuscht er von mir ist... er ist etwas konservativ eingestellt, was ich auch respektiere, es ist halt seine Meinung aber es tut gleichzeitig auch total weh, als Sohn für ihn eine "Schande" zu sein, wie er es mir gesagt hat :( könnt ihr mir irgendwie weiter helfen bitte ?

...zur Frage

Reihenfolge Muskelgruppen

Hallo, ich hätte eine kurze Frage.

Beim Krafttraining heißt es ja: Beine --> Brust --> Rücken --> Schultern --> Arme --> Bauch Zumindest ist das die Reihenfolge, die eigentlich überall empfohlen wird. Begründung dafür: Größe der Muskelgruppen.

Ich bin aber der Meinung der Rücken ist größer als die Brust...? Oder irre ich mich da? Bis jetzt hab ich immer so trainiert wie ich selbst es am "besten" fand... Aber die Meinung anderer interessiert mich ja doch.

...zur Frage

Freund betrügt und belügt mich ständig?

wie soll ich reagieren wir sind/waren fast 2 Jahre zusammen. Er denkt sich ständig Sachen aus um sich mit anderen Mädchen zu treffen und erzählt mir nie was er macht.. Was soll ich tun?

...zur Frage

Mit 18 schon drei Beziehungen gehabt, wie findet ihr das Verhalten meiner Mutter?

Hey :) ich würde mich freuen, wenn ihr mir mal eure ehrliche Meinung sagen könntet, zu einem Thema was mich sehr belastet. 

Ich bin 18 Jahre alt und habe zur Zeit meine dritte Beziehung. Vor drei Jahren war ich mit einem jungen für über ein Jahr zusammen. Ich habe dann mit ihm Schluss gemacht, weil er mich sehr stark kontrolliert hat und es schon fast an Psycho terror grenzte.

 Vor einem Jahr hatte ich wieder eine Beziehung, jedoch nur für drei Monate. Ich habe dann Schluss gemacht, weil es einfach irgendwie nicht ganz gepasst hat zwischen uns und so weiter (ich möchte das hier jetzt nicht alles auflisten, da es auch gar nicht darum gehen soll). 

Jeden falls habe ich jetzt seit einem halben Jahr einen Freund. Wir verstehen uns super und ich kann mir auch vorstellen, dass wir sehr lange zusammen sein könnten. 

Dann kommt aber das Problem, nämlich meine Mutter. Sie verbietet mir die Beziehung nicht, aber toll findet sie das nicht gerade, da sie mir ständig unter die Nase reibt, dass ich ja schon so viele Freunde hatte und immer diejenige bin, die Schluss macht. Sie kennt und weiß was ich damals alles durchgemacht habe, weshalb ich ihr Verhalten ziemlich unfair finde. 

Jedenfalls sagt sie jetzt immer, dass sie sich von meinem Freund distanziert und sich nicht zu viel Mühe mit ihm gibt, um ihn nicht zu sehr ins Herz zu schließen, damit sie nicht traurig ist, wenn ich wieder Schluss mache... ich merke, dass sie nicht so herzlich zu ihm ist, Wie Sie es bei meinem ersten Freund war. Sie ist zwar nett zu ihm aber ich merke halt den Unterschied. Ihm fällt das zum Glück nicht auf. 

Sie lädt ihm zum Beispiel nie zu Familiengeburtstagen ein, obwohl ich bei ihm immer eingeladen bin. 

Ich hab schon oft mit ihr geredet, aber sie bleibt hartnäckig. Gestern meinte sie: „mal sehen, wie lange du diesmal mit deinem Freund zusammen bleibst“. 

Wie findet ihr das Verhalten? Meint ihr dass sie recht hat oder wie seht ihr das? 

...zur Frage

Was wenn der Freund mich nur noch traurig macht?

Kennt ihre diese Situation ? Ich liebe meinen Freund sehr und er mich auch, das weis ich. Bei meinen Taten habe ich immer ihn im Hintergrund sprich ich mache nichts, was ihn verärgern könnte einfach weil ich rücksichtsvoll bin. Aber er plant z.B Silvester ohne mich ohne auch nur ein bisschen an uns zu denken oder mit mir darüber zu reden. Und ich habe Freundinnen vorerst „abgesagt“ weil ich natürlich dachte das wir das zumindest besprechen werden oder gar zusammen verbringen, so wie es abgemacht war? Oder an meinem Geburtstag fällt ihm plötzlich ein zu seinen Eltern in die Heimatstadt zu fahren.
Das sind nur Beispiele von vielen, versteht ihr was ich meine? Was soll ich tun, wenn diese Beziehung zwar an sich schön ist weil ich ihn sehr liebe aber ich ständig enttäuscht bin und werde und er/es mich nur noch traurig macht?

...zur Frage

Wie findet ihr das Verhalten meiner Mutter gegenüber meinem Freund und mir?

Hey :) ich würde mich freuen, wenn ihr mir mal eure ehrliche Meinung sagen könntet, zu einem Thema was mich sehr belastet. 

Ich bin 18 Jahre alt und habe zur Zeit meine dritte Beziehung. Vor drei Jahren war ich mit einem jungen für über ein Jahr zusammen. Ich habe dann mit ihm Schluss gemacht, weil er mich sehr stark kontrolliert hat und es schon fast an Psycho terror grenzte.

 Vor einem Jahr hatte ich wieder eine Beziehung, jedoch nur für drei Monate. Ich habe dann Schluss gemacht, weil es einfach irgendwie nicht ganz gepasst hat zwischen uns und so weiter (ich möchte das hier jetzt nicht alles auflisten, da es auch gar nicht darum gehen soll). 

Jeden falls habe ich jetzt seit einem halben Jahr einen Freund. Wir verstehen uns super und ich kann mir auch vorstellen, dass wir sehr lange zusammen sein könnten. 

Dann kommt aber das Problem, nämlich meine Mutter. Sie verbietet mir die Beziehung nicht, aber toll findet sie das nicht gerade, da sie mir ständig unter die Nase reibt, dass ich ja schon so viele Freunde hatte und immer diejenige bin, die Schluss macht. Sie kennt und weiß was ich damals alles durchgemacht habe, weshalb ich ihr Verhalten ziemlich unfair finde. 

Jedenfalls sagt sie jetzt immer, dass sie sich von meinem Freund distanziert und sich nicht zu viel Mühe mit ihm gibt, um ihn nicht zu sehr ins Herz zu schließen, damit sie nicht traurig ist, wenn ich wieder Schluss mache... ich merke, dass sie nicht so herzlich zu ihm ist, Wie Sie es bei meinem ersten Freund war. Sie ist zwar nett zu ihm aber ich merke halt den Unterschied. Ihm fällt das zum Glück nicht auf. 

Sie lädt ihm zum Beispiel nie zu Familiengeburtstagen ein, obwohl ich bei ihm immer eingeladen bin. 

Ich hab schon oft mit ihr geredet, aber sie bleibt hartnäckig. Gestern meinte sie: „mal sehen, wie lange du diesmal mit deinem Freund zusammen bleibst“. 

Wie findet ihr das Verhalten? Meint ihr dass sie recht hat oder wie seht ihr das? 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?