Ich habe ständig wiederkehrende Schmerzen am Schlüsselbein Zug. Woher können diese Beschwerden kommen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich bin zwar kein artzt aber vielleicht solltet ihr mal zu einem gehen klingt nähmlich ernst oder ihr versucht es mal mit akkupunktur gibt da ja so Heilpraktiker und so, versucht das doch mal oder habt ihr schon? Noch ein tipp du sprachst von wärmekissen (welches) versucht es mal mit terma care kann man den ganzen tag über tragen . Aber bevor ihr dafür geldausgebt wirklich erstmal ARTZT!! Bitte ihr macht mir echt sorgen um euch zwei viel glück!! ():
Bye bye und viel viel viel glück!!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Urlaubstraum
11.02.2014, 20:27

Das Problem kehrt immer immer wieder - Beim Hausarzt beim Orthopäden und chiropraktiker war er schon und er geht schwimmen und laufen, denn Bewegung ist eh immer das Beste gegen jede Schmerzen am Bewegungsapparat... Aber oft genug ist es leider so, da helfen nur noch abends ein Muskelrelaxan einpfeifen und ne 600er Ibuprofen hinterher - und auf die Nacht noch eine Zweite und dann ins Bett, dann kann er wenigstens ohne Schmerz oder bzw. Ohne aufzuwachen vom Schmerz durchschlafen. ... Ja Ich hab ihm Wärmepflaster zum aufkleben gekauft, die kommen drauf wenns tagsüber so schlimm ist.

Lettztes Jahr im Herbst hatte er dann eine Verdachts-Krebsdiagnose am Hals, SD-Krebs, sehr aggressiv, c- zell Karzinom, nicht heilbar, streut sehr schnell und die Knoten die er hatte gingen schon alle bis unter das Schlüsselbein runter. Das war also die 1. Verdachtsdiagnose mit der er z Weitergeschickt wurde... Ja es war hochdramatisch weil seine Krebswerte alle schlecht waren, es gab da so einen ganz bestimmte Wert Kalzitonin, der anzeigt ob alles ok ist oder nicht - bei 10 ist alles prima - bei 30 ist die Wahrscheinlich,eit bei über 80% dass es Das auch ist und darüber 100%... tja er hatte 96 - sagt alles, dazu die vielen Knoten die man beim Sintigramm sah... OP so schnell wie möglich - samt allen LYmphknoten usw... Tja - und da dachte ich dann - ok wenn das jetzt alles so ist, dann wissen wir ja wieso er immer da unter dem Schlüsselbein Schmerzen hat, ich konnte mir richtig vorstellen wie der Krebs da in das Gelenk wäxhst, da gibt es nähmlich auch ein Knorpelgelenk wo das Schlüsselbein mittig am Brustkorb festgemacht ist, weiß nur nicht wie es sich nennt... Dann die OP - die SD kompletti tutto raus, weit über 100 Lymphknoten entfernt - die haben auch den Brustkorb geöffnet und alle die sie finden konnten ausgeräumt - es war ein SchlAchtfest kann man wohl sagen und er hat hinter gelitten wie ein Hund, aber hilft ja nix, da muß man durch! unnd nach 1 Woche endlich die Entwarnung - nur ganz wenige Zellen gefunden- die waren aber ganz oben verkapselt, im Brustkorb war alles sauber, alle Lynphknoten sauber!!! Tja also DAS wars dann doch nicht! Die Anfälligkeit für diese Schmerzen ist aber leider geblieben! Er trägt daher Sommers wie Winter seit 2 Jahren Unterhemden!!! Im Sommer trägt er trotz der Wärme immer - auch bei 30 Grad immer dünne ohne Arm unter dem T-shirt, das sind Unterhemden die oben am Hals eng schließen, also so wie t-shirts, solche gibt es, ... musste nur suchen! Und für den Winter etwas festere Unterhemden mit Arm! Hat er früher nie nie nie getragen!!! Im Leben nicht!...He! Hallo??!... schiesser Unterhemden ist doch echt was für alte Männer, oder?! :-)... Aber was solls... Wenns gut tut???!!! Jetzt im Winter trägt er über dem Unterhemd Langarmpolo UND Strickjacke ! Und die macht er zu bevor er aus dem Haus geht! Also mehr kann man sich nicht schützen. Na ja, was solls, es ist halt so, er hat eine gewisse Empfindlichkeit. Wir haben also echt resigniert. Und auf Heilpraktiker gibt er keinen Pfifferling- leider.

0

Was möchtest Du wissen?