Ständig Streit mit meinen Eltern?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Gib auf keinen Fall klein bei! Mach deinen Eltern klar, dass du kein kleines Kind mehr bist und dass du dir das nicht mehr länger gefallen lässt!

So was Ähnliches hatte ich bis vor ein paar Jahren vor allem an meinem Geburtstag und zu Weihnachten immer. Da hat meine Mutter beim Auspacken der Geschenke usw. immer mit mir gesprochen, als wäre ich gerade mal zwei oder drei Jahre alt. Irgendwann ist mir dann trotz Freude der Kragen geplatzt und ich hab ihr gesagt: "Mama, ich bin kein kleines Kind mehr, ich bin erwachsen! Also sprich nicht mit mir wie mit einem Kleinkind!"

Und es hat funktioniert! Seitdem hat meine Mutter es nicht mehr gewagt, mich noch einmal wie ein Kleinkind anzusprechen. Da hat eine klare Ansage ausgereicht, um ihr deutlich vor Augen zu führen, dass ich dieses Verhalten mir gegenüber so richtig satt hatte.

Hast du so etwas schon mal versucht? Zur Not kommt es halt zur Diskussion! Solange du deinen Standpunkt eisern vertreten kannst und nicht locker lässt, kannst du eigentlich gar nicht scheitern!

Ich hoffe, ich konnte helfen^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von heeyjani
02.11.2016, 20:55

Ich hab es zwar versucht,ihr mal zu verglichen, dass ich keine 3 mehr bin,aber meistens hab ich aufgegeben,weil ich Geschrei mir auf die Nerven ging. ICH werde beim nächsten mal nicht locker lassen,mal sehen ob das was wird !danke ^_^

1

Du bist in der Pubertät und während dieser Zeit ist es völlig normal, wenn du Streit mit deinen Eltern hast. Insbesondere geht es dabei häufig um Verbote, die die Jugendlichen nicht akzeptieren wollen, die jedoch aus Sicht der Eltern völlig richtig und akzeptabel sind. Du bist erst 14 und noch ein halbes Kind. So ist es nun einmal. Klar, dass deine Eltern sich Sorgen um dich machen. Sie meinen es gut mit dir.

Bei familiären Problemen haben immer alle Beteiligten Schuld. DU also auch, insbesondere weil du aufgrund deiner Pubertät nicht gerade einfach zu "handhaben" bist. Hinterfrage dich mal selbstkritisch, was DU falsch machst.

Setzt euch in aller Ruhe zusammen und sortiert eure Probleme. Das führt dazu, dass man Verständnis für den jeweils anderen aufbaut. Sobald deine Pubertät vorbei ist, werden deine Probleme mit deinen Eltern wieder abnehmen und du wirst die Standpunkte deiner Eltern größtenteils verstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pubertät ist wenn die Eltern anfangen schwierig zu werden. Keine Angst, dass machen die meisten Teenies mit ihren Eltern durch. Hört sich normal an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Verhalten deiner Mutter ist komplett daneben. Ein Mensch lernt in egal welcher Situation am Besten, wenn es in Ruhe erklärt wird. Geschrei und Wut zerstört eher das Zusammenleben, als das es irgendwas verbessert.
Meine Eltern haben so etwas noch nie getan und werden es hoffentlich auch nicht.
Ich bin kein "Experte" auf diesem Gebiet, aber ich würde dir raten dich mit deinen Eltern ganz in Ruhe an den Tisch zu hocken und ihnen Deine Sichtweise zu erklären. Bitte sie außerdem nicht zu schreien, dich ausreden zu lassen und sich mal in Deine Situation zu versetzen.

Ich hoffe ich konnte helfen :)
Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von heeyjani
02.11.2016, 20:56

Werde ich mal versuchen, vielleicht funktioniert es ja c: danke😁

1

Nicht nur Eltern rasten auch, auch Pubertierende in dem Alter, ist ganz normal, wird wieder besser. 

Versuch mit ihnen vernünftig zu reden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pubertät ist, wenn die Eltern schwierig werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?