Ständig streit ich bin schwanger und mein Partner ist es egal wie ich mich fühle

9 Antworten

am besten du redest mal mit ihm. Wahrscheinlich hat er nur angst... reden ist immer die beste metode :) viel glück :*

Mit reden laufe ich leider nur noch gegen einer Wand

0

Hallo, also ganz ehrlich solltest du dich von ihm trennen, dir und vor allem den kind zuliebe. Ich wuerde versuchen nochmal mit ihm zu sprechen und ihm ein ultimatum zu stellen, in normalem zustand, entweder er ist fuer dich und das kind da oder du gehst. Wie denkst du denn das es werden soll wenn das kind da ist? Ich selbst habe mich in der schwangerschaft von dem vater meines sohnes getrennt weil er drogen und alkohol zu sich nahm und bis heute noch nimmt. Es gibt sehr viele moeglichkeiten die du hast und stellen die dich unterstuetzen. Du kannst dich mit dem jugendamt zusammen setzten, dir steht eine eigene wohnung zu. Wenn du familie hast werden die dich sicher auch unterstuetzen. Caritas und diakonie bieten auch unterstuetzende leistungen an. Und natuerlich auch ein mutter kind heim, was heut zu tage garnicht mehr so schlimm ist wie man es von frueher noch kennt. Es gibt auch betreuer die, wenn du alleine lebst, regelmaessig zu dir kommen und dir mit dem kind helfen. Mach dir keine sorgen, du bist mit deinem problem nicht alleine ;) alles gute

Wenn ich mit ihm reden würde und er mir den auch zuhören tut wie kann ich ihm das Ultimatum stellen

ich wäre lieber für eine Wohnung für mich meinen Kind und meinen Hund

0
@bea2704

Ganz einfach, morgens beim zaehneputzen, oder fruehstueck oder wann auch immer. Vllt nicht unbedingt wenn er gerade betrunken ist, das koennte dann gefaehrlich werden. Dann sagst du entweder er hoert auf damit sich zu betrinken und dich so zu behandeln und wenn nicht dann verlasse ich dich. Wenn du schon davon ausgehst das das eh nichts bringt solltest du dich direkt am montag morgen auf den weg zum amt machen. Damit du schnellsten raus kommst und ein ruhiges zuhause fuer dich und dein kind schaffen kannst. Ich weiss wovon ich da rede und ich weiss wie schwierig das ganze fuer dich ist. Du musst dir hilfe suchen dann bekommst du sie auch ;)

0

Stimmt, ein Alkoholiker der ausfällig und agressiv wird ist besser als jedes Heim... Warte noch etwas, dann schlägt er auch noch zu, vielleicht wachst du dann endlich auf... Ich würde es dir und vor allem dem Kind wünschen!

Macht es dich glücklich, bei diesem Mann zu sein? Kannst du die Schwangerschaft noch genießen? Möchtest du, dass dein Kind in so eine Umgebung hineingeboren wird? Es erlebt deinen Stress und die Streits schließlich auch mit. Und überleg dir nur, was alles passieren kann, wenn dein Mann später auch besoffen und aggressiv gegenüber dem kleinen Würmchen ist! Schon um dein ungeborenes Kind zu schützen, rate ich dir, dich aus dieser Beziehung zu lösen.

Ein Mutter-Kind-Heim wäre gar nicht so schlecht. Oder kannst du vielleicht bei deinen Eltern oder einer Freundin unterkommen? Ansonsten stellt dir das Amt gewiss eine Wohnung.

Ich liebe diesen Mann sehr bloß ich kann nicht mehr so leben es tut mir einfach nicht gut besonders es fühlt sich mittlerweile so an ob ich bei meiner Familie lebe weil die genauso sind

und beim Amt habe ich bloß keine Ahnung was ich dort sagen soll

0
@bea2704

Du sagst beim amt das dein mann aggressiv dir gegenueber bist, das er alkohol probleme hat und das du da raus musst. Den rest werden die dann schon mit dir besprechen. Liebe hin oder her, mach dich nicht von jemandem abhaengig der dir und deinem kind schadet und es somit nicht verdient hat, und vor allem bilde dir nicht ein das du ihn "retten" koenntest. Du bist schwanger, bald mutter und dein kind sollte oberste priotitaet haben.

0
@bea2704

Ok, dann ist die Familie auch kein Ausweg. Aber du bist trotzdem nicht allein. Keine Sorge, da findet sich was. Du kannst dich bei einer Schwangerschaftsberatung über finanzielle Hilfen und ähnliches beraten lassen. Auch das Jugendamt könnte dir sicher Tipps geben und dich schützen.

Egal, für welchen Ansprechpartner du dich entscheidest (Arge, Jugendamt, Pro Familia, Caritas etc.): Sei einfach ehrlich und erzähl ihnen, was du uns gesagt hast: Du bist schwanger und kannst nicht bei deinem Partner bleiben, weil er ein Alkoholproblem hat und aggressiv ist. Du brauchst finanzielle Unterstützung und eine Bleibe. Alles weitere erklären dir die Mitarbeiter dort. Wenn sie dir nicht direkt helfen können, sagen sie dir , an wen du dich stattdessen wenden kannst.

Du musst dich auch wirklich nicht schämen. Du bist nicht die erste, du bist nicht die einzige, du bist nicht schuld und du hast ein Recht auf Hilfe.

3

Vielen lieben Dank für die Hilfe

0

Wohnung suchen, ausziehen. Er muss Unterhalt bezahlen, du bekommst Kindergeld und hast Anspruch auf ALG II.

Ich bekomme noch kein Kindergeld ich bekomme aber algll

0
@bea2704

Falls du dich ans Amt wendest: Du kannst erhöhte Zahlungen bekommen, weil du schwanger bist und sogar eine Erstausstattung für dein Kind. Ist natürlich nicht irre viel, aber auch das hilft :)

0

Das stimmt dankend schön für die Hilfe

0

Was möchtest Du wissen?