Ständig müde und erschöpft? Abgeschlagenheit?

6 Antworten

Ich nehme an, dass du auch schon mit deinem Hausarzt gesprochen hast und du eine Blutuntersuchung und eine Schilddrüsenuntersuchung
hattest.
Menschen mit Schlafapnoe beschreiben sich auch ähnlich. Das bedeutet, dass diese Menschen in der Nacht Atemaussetzer haben. In erster Linie sind Schnarcher betroffen. Überprüft wird dies im Schlaflabor.
Bevor etwas als rein psychisch beschrieben werden kann, gehört eine klare medizinische Diagnostik.
Alles Gute.

Bei meiner Hausärztin war ich schon, sie meint immer, die Blutwerte seien ok und ich solle mehr Sport machen. Problem ist das ich nach Sport noch mehr kaputt bin, dass heißt danach kann man mit mir nichts mehr anfangen. Mit der Schlafapnoe habe ich auch schon mal daran gedacht, dachte seither das liege eher an Menschen die übergewichtig sind. Aber vielleicht ist da etwas dran.
Darf ich kurz von Thema abweichen? Fährst du Mountain bike? Da dein Name Bikerin ist?

0
@MrWatson84

Der Name kommt vom Motorradfahren, bin noch nie auf einem Mountain bike gesessen.
Wünsche dir alles Gute.

0

Mir ging/geht es genauso.

Vieles hängt da schon mit der psyche zusammen. Man kann sich gar nicht vorstellen was die psyche mit sen Körper unbewusst oder bewusst alles anstellwn kann. Ich selber leide an Depressionen und psychosomatische Störungen.

Ich selbst (w19) bin sehr oft zu müde gewesen ließ mich beim arzt behandeln. Werde bald eine Therapie beginnen und nimm nun Tabletten gegen Schilddrüsen Unterfunktion und Tabletten damit mein puls nicht dauerhaft auf 150-170 ist sondern normal bei ca 70-80 bleibt.

Ich merke aber auch das wenn ich zu viel schlafe also über 6-7 stunden das ich tagsüber müder bin als wenn ich weniher schlafe.

Vielleicht hilft dir dies etwas. Alles gute weiterhin.

Machst du die Therapie wegen Depressionen? Nimmst du Antidepressiva oder Schlafmittel oder beides? Rede mal mit deinem Therapeuten. Dafür bist du ja da, dass du mit dem reden kannst.

Also die Therapie mache ich hauptsächlich wegen der niedergeschlagenheit und Angststörungen. Antidepressiva nehme ich und da bleibe ich auch ruhiger...allerdings machen die mich neutral, was die Gefühle angehen...das heißt mir ist vieles gleichgültig...da ist kein Gefühl wo einem sagt schön oder das will ich.

0
@MrWatson84

Hast du denn auch Depressionen diagnostiziert oder nimmst du Antidepressiva wegen den Ängsten und so?

0

Ständige Müdigkeit und Erschöpfung trotz gesundem Blutbild

Hallo (: ich bin 20 Jahre alt und schlafe eigentlich im schnitt 7-8 Stunden pro Nacht, was ausreichend ist. Ich bin schon seit ich denken kann immer ziemlich müde und kann schon immer viel schlafen, da ich dauer erschöpft bin. Doch seit ungefähr einem halben Jahr wird es immer schlimmer, unter der woche geh ich um 12- 1 uhr ins Bett und stehe um 8.30 wieder auf. am wochenende schlafe ich oft 12 stunden, bin genauso erschöpft. nach jeder anstrengung würde ich am liebsten stundenlang schlafen. ich bin auch von ein auf die andere sekunde weg und nicht mehr wach zubekomen. habe nun auch herzrasen und einen schweren, starken herzschlag seit den letzten paar wochen. fühlt sich nicht normal an. mein bluttest ergab das alles in ordnung ist, kein eisenmangel und sonstiger mangel, nur eine leichte unterfunktion der schilddrüse, die ich aber nicht merken dürfte. mein ekg hat auch keine auffäligkeit geszeigt. meine ärztin meinte wir können minimal dosierte schildrüsen tabletten testen und ein belastungs ekg machen. aber ich weiß genau dass da auch nichts rauskommt. was kann man noch machen oder was könnte es sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?