Ständig müde, mein Arzt hilft mir nicht weiter!

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Erstens: Wenn du denkst, dass dein Arzt dich nicht für voll nimmt... Wechsel ihn ;-)

So und jetzt kommen wir zum eigentlich Problem:

Das kann mehrere Faktoren haben: Wieviel Stunden schläfst du am Tag bzw. Nacht? und hast du oft Schlafentug?? Des weiteren solltest du mal ein richtig großes Blutbild machen lassen, denn da sieht man dann wirklich alles...dein Vitaminhaushalt etc.. Du solltest auf jeden Fall viel Vitamine zu dir nehmen... Zum Beispiel Auch "Juice Plus", hilft ganz gut und gibt power....

Ansonsten halt viel obst essen und vor allem ganz wichtig: Viel Trinken, und damit meine ich jetzt nicht Bier oder Whisky, sondern Wasser, Tee und auch Cola ;-) Wieviel Liter trinkst du denn so am Tag?

Des weiteren würde ich dir empfehlen zu einem Spezialisten zu gehen....

Könnten theoretisch auch extreme Schlafstörungen im Unterbewusstsein sein, für die du rein garnichts kannst!!!

LG RS 13

fanta218 30.10.2012, 12:30

Was ist denn dieses "Juice Plus"? Ein Nahrungsergänzungsmittel oder wie muss ich mir das vorstellen?

0
Ronstone13 31.10.2012, 11:29
@fanta218

Ja es ist quasi so ein Nährungsergänzungsmittel, aber funktioniert anders, als herkömmliche..Du kannst trotzdem normal essen ;-) Und dann nimmst du halt 1-2 mal am Tag die Kapseln. Die machen dich Fit und bauen dein Imunsystem schnell wieder auf, hab ich selbst schon gemacht ;-)

Wie siehts aus? Trinkst du denn genug Liter ma Tag?

0

Hallo Fanta218 Ja es ist richtig in den meisten fällen wird die müdigkeit durch eisenmangel hervorgerufen. Der Doc macht ein großes Blutbild und kann dann sehen was mit deinem Blut los is zu wenig Rote Blutkörperchen zu wenig weise bla bla bla...

Meistens bekommst du dann Eisentabletten und dein Blut wird weiterhin beobachtet. Es könnte natürlich auch sein das dein Körper das Eisen nicht mehr Richtig aufnehmen kann oder so oder nicht mehr richtig verarbeiten kann.

Weis ich ja nicht. Mein tipp Lass dein Blut nochmal von einem anderen Arzt genau untersuchen.

fanta218 30.10.2012, 12:41

Das Eisen wird ja aufgenommen, sonst hätten sich die Werte doch nicht wieder normalisiert. Und das Blut wird ja nicht von den Ärzten analysiert, sondern von dem Labor, welches sie beauftragen. Kann ja sein, dass es beim Arztwechsel wieder das gleiche Labor ist. Und denke auch nicht, dass man beim Blutbild bestimmen nun gerade gravierende Fehler machen kann.

0
schokobiene100 31.10.2012, 06:51
@fanta218

ja das is natürlich richtig nicht nötig das zu erwähnen :) als ich das prob hatte hab ich sogar direkt von meinem Doc die Ergebnisse der Blutwerte nochmal schriftlich ausgehändigt bekommen. Is super um eine Zweitmeinung einzuholen falls man das möchte es gibt ja immer Ärzte nicht gerade der renner sind und nicht alles sehen oder richtig deuten. Vor allem wenn er dich schon fragt ob du eine Ahnung hast was du hast wird er ja voll der Experte sein. Klar muß es nicht Eisen sein es gibt so viele Sachen das war ja nur eine Sache die am häufigsten vorkommt. Bin ja auch kein Doc Nur nach deiner Nachricht bin ich davon ausgegangen das du selber nicht genau weist was deinem Blut fehlt. Dewegen schrieb ich lass dein Blut bei einem anderen Atrzt nochnochmal Untersuchen is wohl falsch rüberkommen.

auf jeden Fall viel Glück und werd bald wieder Gesund

0
fanta218 31.10.2012, 07:59
@schokobiene100

Vielen Dank. Da haben wir uns beide wohl missverstanden. :) Aber selbst als Laie ist es nicht so schwer ein Befund auszuwerten bzw. zu wissen, was fehlt oder zu viel ist. Einfach den tatsächlichen Wert mit dem normalen Referenzbereich vergleichen. Und ich denke, das kann auch jeder Arzt. ;)

Dennoch kann ich ja mal wieder mein Blut überprüfen lassen ... ich meine, gerade als Frau verliert man ja ständig Eisen durch Blutverlust. =/

Jedenfalls werde ich nach den zwei Jahren wohl nicht mehr zu ihm gehen, obwohl er gleich um die Ecke war...

0

Hatte auch ne zeitlang das Problem, Achte erst mal darauf das du abends rechtzeitig schlafen gehst ,Die 4 Stunden die du nach der Arbeit schläfst würde Ich weglassen da du daraufhin wahrscheinlich abends später Ins Bett gehst was nicht gut ist. Achte darauf das du einen Schlaf Ryhmus findest. Probiere mal statt Kaffe grünen Tee mit Ingwer und Zitrone (

) der Tee belebt sehr gut und ist extrem Gesund sodass dein Körper schon allein durch den Ingwer 160 Gesunde Inhaltsstoffe zugeführt werden. Als ersatz würde es auch schwarzer Tee tun der Aber nicht so Gesund ist. Desweiteren solltest du auf ausreichend Sauerstoff( frische Luft) achten bei anzeichen von ermüdungsErscheinungen.

Ich gebe zu, dass ich sonst immer relativ spät ins Bett bin, eben wegen dem Schlafen am Nachmittag. Und es wurde noch schlimmer. Danach habe ich probiert, den Schlaf wegzulassen und eher ins Bett zu gehen, sodass ich genau acht Stunden Zeit habe. Dennoch hat mich diese Müdigkeit ab Mittag so gequält.

Ich war ja auch bei mehreren Ärzten. In den Jahren vielleicht auch so 4 - 6 Blutbilder, unter anderem auch größere und im KH. Da war aber wohl nichts auffälliges ...

Ich habe Angst zum Arzt zu gehen und versuche Besuche zu vermeiden. Denn, wenn ich wegen einem Problem zu jemanden gegangen bin, sei es die Müdigkeit, Bauch-, Unterleibsschmerzen, Verdauungsprobleme etc, wurde nichts gefunden und musste damit und mit der verschwendeten Zeit ratlos weiterleben.

Manchmal glaube ich, ich bin ein totales Wrack oder hab irgendeine Krankheit, die es noch nie gab bzw. entdeckt wurde. -.-

Ich werde es mal mit dem Internisten und Schlaflabor versuchen, auch wenn ich wirklich ungern dahin gehe. (Tee mag ich leider nicht so)

Ich muss ehrlich gestehen, ich hab es nicht so mit Ärzten, weil ich ständig auf solche Pflaumen stoße. Aber einen Versuch mit dem Internisten ist es wohl Wert ...

Wegen der Schilddrüsenuntersuchung war ich im Mai oder Juni beim Nuklearmediziner. Mir wurde dann 'ne gewisse Dosis verschrieben und nach drei Monaten wieder Blut abgenommen, alles war ok.

Eisentabletten hatte ich währenddessen ja auch genommen und der Eisenwert hatte wieder die Norm erreicht.

Bin regelmäßig zu Fuß unterwegs, für Sport habe ich gar keine Zeit mehr. ^^ Und damals hatte mir das 2x wöchentliche Tanzen sowie ständige Fahrradfahren auch nicht viel geholfen, was die Müdigkeit angeht.

Bist du bislang immer bei demselben Arzt gewesen? Wenn ja, versuch es noch mal bei anderen Ärzten, irgendwann sollte ja einer von ihnen etwas finden - gerade, wenn du schon seit so vielen Jahren damit zu kämpfen hast..

Schlaflabor könntest du trotzdem in Absprache mit einem Arzt in Betracht ziehen, kann ja nicht schaden, wenn die dich da mal ein wenig beobachten..

Auch wenn es anstrengend ist, versuchs noch mal bei jemand anderem.. Viel Erfolg :)

gehe doch bitte noch einmal zu einem anderen Arzt.Es ist auf jeden Fall besser,sich mehrere Meinungen einzuholen.Irgendeinen Grund wird es wohl geben.Aber kein Arzt der Welt kann von Dir verlangen,dass Du diesen Grund selber findest.Lg

Wie ist denn dein Schlafverhalten nachts? Schläfst du ausreichend und legst dich dann tagsüber trotzdem nochmal vier Stunden hin?

Wenn du mit deinem Arzt unzufrieden bist, dann wechsle ihn doch, es sind doch nicht alle Ärzte so.

Treibst du Sport? Wenn nicht, solltest du das schleunigst tun. Wenn alles andere behandelt wird, ist das das beste Mittel. Du musst dich aber dann regelmäßig aufraffen.

ja genau du hast schon die Idee gesagt das mit einem Schlaflabor die beobachten dich dann aber du siehst sie nicht und dann machen sie eine Analyse dann wissen sie was du hast!!

Geh mal zu einem Internisten und lasse dich gründlichst untersuchen.

Und: Wann hattest du dein letztes Szintigramm für die Schilddrüse? Möglicherweise ist das das Problem und du musst einfach nur neu "eingestellt" werden.

Und trinke auch genügend Wasser, Saft und auch Cola. ;)

Probier´s mal mit Eisentabletten und wechsel den Arzt. Sport betreiben ist auch angebracht

Schuhsohle 30.10.2012, 11:59

Nein, auf keinen Fall! Niemals eine Selbstmedikation! Das kann gefährlich werden, gerade auch bei Eiseneinnahmen!

0

Was möchtest Du wissen?