Ständig Magenschmerzen. Soll ich in die Notaufnahme?

8 Antworten

Eigentlich bist du kein Fall für eine Notfallaufnahme. Diese ist dafür da, akut aufgetretene Krankheiten und Verletzungen zu behandeln, die nichts für einen Hausarzt sind, bzw. immer dann, wenn ein Hausarzt nicht oder nur in nicht angemessener Zeit erreichbar ist. Dein Leiden hast du bereits seit einiger Zeit und bist in Behandlung. Obwohl es nicht ganz weg ist, deutet dein Text doch an, dass es insgesamt unter der Therapie etwas besser geworden ist. Die Magenspiegelung ist die richtige Diagnostik, um weiter zu entscheiden, die solltest du abwarten. Wenn sich natürlich dein Zustand stark verschlechtert und die Schmerzen deutlich zunehmen oder neue Symptome dazu kommen, wäre eine Notaufnahme natürlich eine gute Adresse.

Kannst Du Dich mit Deinen Schmerzen nicht bei einem Hausarzt "vorstellen"?

würde ich auch tun denn bis zu diesem Termin bist Du vielleicht schon tot.

Selbsthilfe bei Thorakalsyndrom, das sich wie Herzinfarkt anfüllt.

Hallo zusammen,

ich bin momentan echt verzweifelt. Vor 2 Wochen bin ich in die Notaufnahme gegangen mit Brustschmerzen (links), die in den linken Arm gezogen sind, Atemnot, Kreislaufprobleme. Resultat: Kein Herzinfarkt, was ja auch erfeulich ist.

ABER: Seither hatte ich diese Anfälle alle 2 Tage (unterschiedlicher Stärke) und musst nochmals in die Notaufnahme (vorgestern). Es wurde alles abgeklärt: Herz (EGK (mehrmals), Belastungs-EKG, Echokardiogramm (2x), Magenspiegelung und Thoraks-Röntgenbild(2x) und war alles unauffällig. Daher die Auschluss-Diagnose: Thorakalsyndrom. Ich bemühme mich jetzt um Termine bei Physiotherapeuten, was relativ schwierig ist..

MEINE FRAGE: Was kann ich im akuten Fall, also,wenn ich glaube eine Herzinfakrt zu haben, machen? Bzw. was kann ich machen, damit ich einen solchen Anfall verhindere??

Bin total verzweifelt und verängstigt, weil die Anfälle ohne irgendwelche "Gründe" kommen. Meine Ärzte haben mir für den akuten Fall Beruhgungsmittel, Schmerzmittel und Nitrospray gegeben.Nitrospray macht für mich keinen Sinn, aber egal..

Habe auch schon Muskelrelaxans für 5 Tage genommen, creme mich mit Voltaren ein und benutze ständig das Wärmekissen, alles hat nicht geholfen. Auch zwei Besuche beim Orthopäden waren nur mäßig hilfreich.. Hat mich eingerenkt... Das wars.

HILFE: Ich habe die ganze Zeit Durchatem-Probleme (brauche links mehr Kraft um tief durchzuartmen). Schlagartig kommen Brustschmerzen, Atembeschwerden... Was kann ich akut tun?

Ich hoffe, dass mir jemand vielleicht etwas raten und helfen kann.

Danke im Voraus.

VG Geo

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?