Ständig kalte Hände bei angenehmer Temperatur

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Da nutzt kein Arzt. Was soll er machen? Irgendwelche Chemie verschreiben? Habe ich hinter mir. Zuletzt soff ich eine ganze Flasche von einem rezeptpflichtigen Medikament aus ohne Wirkung. Ich bin direkt danach zum Arzt und wurde eine Stunde nach Einnahme bemessen. Mein Blutdruck: 60/40. Jo. Da war mein Hausarzt dann entsetzt und brüllte mich an. Ich solle gefälligst an meinem Selbstbewusstsein arbeiten denn der Blutdruck sei das Thermometer des Selbstbewusstseins. War lieb von ihm und Recht hatte er auch ein großes Stück. Also Tagebuch täglich von Hand auf Papier eine halbe Stunde.

Ansonsten soll sie sich angewöhnen hier und da mit einer Wärmflasche ins Bett zu gehen. Die gehört dann zwischen Po und Oberschenkel. Da verlaufen die meisten Blutbahnen. So wird die Körperkerntemperatur nachhaltig erhöht. Die Zellen des gesamten Körpers werden entspannt, die Durchblutung gefördert.

Sollten diese Maßnahmen nach drei Monaten noch keine Wirkung bemerkbar machen wird es Zeit nach einem guten Internisten über die verschiedenen Arztbewertungsportale Ausschau zu halten der bei Heranwachsenden auch die Besonderheiten der menschlichen Entwicklung kennt. Das muss nicht immer ein Kinderarzt sein. Es gibt tatsächlich auch gute Internisten für Erwachsene die sich dem Fachbereich offen zeigen und sich schlau halten. In seltenen Fällen gibt es eine Störung in der Blutversorgung. Die kann aber nur mit einer speziellen Methode gemessen werden. Normales Blutdruckmessen reicht da nicht aus. Mir fällt der Name der Methode nicht ein. Wo sie aber durchgeführt wird wird verstanden wonach gefragt wird.

Nebenher: Grünes Gemüse, gut weich gekochte Getreidekörner, Quinoa als Reisersatz und Amaranth sind lecker und beeinflussen gesund. Und, natürlich: ausreichend trinken auch während der Schulzeit. Schulen haben gerne viel zu trockene Luft. Dann soll noch Schwerstarbeit geleistet werden. Lernen IST Schwerstarbeit. Also muss getrunken werden. Sollte nun der Lehrkörper der Meinung sein es sei ihm nicht zumutbar die Heranwachsenden ohne Trara zur Toilette zu lassen so dürfen auch Eltern ihm versichern dass es sich um Gesundheitsgefährdung handelt. Vorsichtig ausgedrückt.

Also ich selber habe auch immer kalte Hände und Füsse obwohl mir eigentlich warm ist. Also ich empfinde keine Kälte sondern erst durch meine Bekannten bin ich darauf gestossen. Weiss auch nicht wieso aber ich habe mal gehört dass das am niedriegem Blutdruck (welchen ich auch habe) liegen kann. Generell bin ich aber nicht besonders empfindlich gegen Kälte. Ich mag sie komischerweise auch etwas -.-

Ich hoffe ich konnte dir helfen...

Grüsse Virus97

Eine Ursache kalter Hände ist die Kapillarverengung, also eine Verengung wo das Blut von den Adern in die Venen übergeht. Durch Rauchen können sich "Verschmutzungen" (Weiß grade' nicht welche) in den Kapillaren absetzen, die Durchblutungsstörungen verursachen.
So wie Du das aber beschreibst, wäre ein Arztbesuch ratsam.
lg

Kenn das Problem von mir selbst. Ziehe halt bei kalten Füssen Socken an oder strecke sie ins Nebenbett zum wärmen. Mein Mann bricht jedesmal in Begeisterungsstürme aus

Es könnte eine Psychische oder eine Psychosomatische Krankheit sein, vielleicht muss sie mal die Nummer gegen Kummer anrufen (0800 111 0 333) oder sie muss zu einem Psychiater gehen

Ich hoffe das ich helfen konnte euer killer4050

Hört sich für mich nach sehr niedrigem Blutdruck an. Raucht sie?

Ich persönlich habe wie gesagt das selbe Problem, mein Blutdruck ist für mein Alter und Größe etc. jedoch perfekt (vor ein paar Wochen spaßeshalber gemessen).

Wie es bei seiner Freundin nun ist weiß ich jedoch nicht.

PS: ich bin stolzer nicht Raucher :-) (ebenfalls nicht Trinker!)

0

Wüsste ich auch gerne, ich hab nämlich das gleiche Problem ..

ebenfalls das gleiche Problem!

Was möchtest Du wissen?