Ständig Hunger/Ungesättigtes Gefühl, woran kann das liegen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kann eine Wachstumssphase sein, bei akuter Krankheit oder hohem aktutem Stress auftreten aber auch ein Zeichen eines Mangels sein.

Dass du recht unregelmäßig isst, kann durchaus genauso zu solchen Erscheinungen führen, wie auch zuvor genannte Ursachen.

Um Mangel und Unregelmäßigkeit auszuschließen, solltest du dir einen Plan erstellen, bei dem du stets um feste Uhrzeiten eine Mahlzeit zu dir nimmst - egal ob werktags oder Wochenende.
Sprich auch mit deiner Familie über diese Planung: gemeinsame, feste Mahlzeiten erleichtern die regelmäßige Ernährung und unterstützen nebenbei auch die Vollwertigkeit der Mahlzeiten (alleine schummelt man mal gerne ein paar Vitamine und Mineralstoffe aber auch Ballaststoffe weg ;).

Wenn deine Ernährung stimmt, fallen die Nebenerscheinungen von Wachstums- und Hormonveränderungen meist bereits wesentlich milder aus, auch das Immunsystem wird gestärkt (Krankheiten heilen wieder besser und schneller) und man findet schneller seine gewohnte Ruhe wieder ("Antistress" durch gute Basics).

In akuten Fällen kann es bei solchen Fressattacken auch helfen Sport zu treiben. Hierbei wird der Hunger nocheinmal in die Höhe getrieben, der Körper wird aber auch gefordert und benötigt danach Entspannung. Die Entspannung kannst du dir nach einem reichhaltigen Essen zu Nutze machen, sie hilft dabei, dass das Essen auch gleich besser verwertet wird - ein bisschen Wegdösen ist durchaus erlaubt ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pllsuchter
26.02.2016, 20:07

Dankeschön:)

0

Emotionales Essen? Vielleicht kompensierst du mit Essen ein Problem, dass dich zurzeit bedrückt. Könnte der Grund sein weshalb du nicht satt wirst. Aber weißt es selbst noch nicht. Oder du isst die Tage dazwischen etwas wenig, so dass du an einem Tag heißhunger kriegst und alles essen könntest.- Könnte der Grund sein weshalb es immer nur 1-3 mal im Monat auftaucht.

Mehr würde mir dazu jetzt nicht einfallen. 3-4 Brötchen sind voll viel aufeinmal. Oder verteilst du die auf den Tag. Bei mir ist es manchmal so, dass ich auf meine Kcal mit 2-3 Mahlzeiten am Tag komme. Dafür sind es große Mahlzeiten. Und manchmal komme ich auf die selbe Kcal Anzahl mit 5 Mahlzeiten. Dafür sind es kleine. Ich weiß nicht wie das bei dir ist.

Treibst du viel Sport? Dein Körper könnte mehr kcal gebrauchen, als du ihm gibst. Oder isst du aus langeweile? Das du wieder ans Essen denkst, obwohl du gerade erst gegessen hast, nur weil du grad nichts zutun hast? Alles in einem klingt das für mich trotzdem nach Emotionalem Essen. Kann ich aber schlecht beurteilen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pllsuchter
26.02.2016, 20:05

Dankeschön schonmal. Ich bin eig schon sehr aktiv was Sport angeht. Ich versuche wenig zu essen, also kann man das Essen aus Langeweile denk ich ausschließlichen. Wenn ich Stress hab ess ich mehr, das merke ich selbst auch. Aber das nervt halt einfach.
Dankeschön:)

0

Wie alt bist du denn? 

Entwicklungsbedingt gibt es auch längere Phasen in denen der Körper sich holt was er eben will. Das äußert sich durch Hunger etc. Was isst du denn wenn du in so einer Phase bist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pllsuchter
21.02.2016, 01:10

15. naja was ich normal auch esse aber eben in größeren Mengen. Z.b statt einem Brötchen zum Frühstück ess ich 3-4.
Dankeschön:)

0
Kommentar von pllsuchter
21.02.2016, 01:22

Okay:) Dankeschön 👍🏽

0

Was möchtest Du wissen?