Ständig einen Druck auf den Kehlkopf. Was kann das sein?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

  • Es kann auch sein, dass eine Zyste auf die Luftröhre gedrückt.

  • Hauptursache ist in fast allen Fällen eine nächtliche Mundatmung (mit und ohne Schnarchgeräusch), von der der Patient meist nichts weiß. Oft wird dieser Verdacht durch Befragen des Partners bestätigt. Weitere, jedoch eher seltene Ursachen sind zu geringe Flüssigkeitszufuhr, eine altersbedingte Schleimhauttrockenheit, die ev. auch hormonbedingt sein kann. Im übrigen ist bekannt, daß Nebenwirkungen von bestimmten Medikamenten (Beipackzettel lesen !) zur Austrocknung der Schleimhäute im Rachen und Kehlkopf führen können. Hierzu gehören insbesondere Medikamente gegen Depressionen, Bluthochdruck und ausschwemmende Medikamente.

  • Schau : http://home.teleos-web.de/ejuerges/html/globusgefuhl.html

  • Geh unbedingt zum HNO!!!!

elenore 16.10.2010, 17:28

Vielen Dank für den Stern!

0

Zunächst lass es durch einen HNO abklären. Druckgefühl auf dem Kehlkopf kann durch vieles verursacht werden, und das wenigste davon will man wirklich haben.

Wenn die Ärzte nichts finden, bleiben m.W. noch zwei Dinge übrig. Eine Störung im Fasziensystem kann ein guter Ostoepath diagnostizieren und beheben. Allerdings häufig nur akut, d.h. wenn Du keine Ahnung hast wodurch der Druck erstmalig ausgelöst wurde, stehen die Chancen gut, dass es wieder kommt. Trotzdem ist es hilfreich den Druck erstmal los zu sein; und vielleicht hast Du Glück.

Ansonsten ist der sog. Kehlblock ein Leiden, dass mindestens seit Reich auch in der westlichen Psychosomatik beschrieben ist - also seit rund 75 Jahren. Tantrische Arbeiten dazu sind Jahrtausende alt.

Tatsächlich ist der Kehlblock so häufig, dass fast jede i.w.S. Selbsterkenntnistechnik - also vom alten Tantra bis zum hippen NLP - Techniken hat, das Problem ursächlich anzugehen. Der Inhalt ist auch fast derselbe, aber die jeweilige Verpackung ist Geschmackssache. Ferner kann die Ernsthaftigkeit der jeweiligen Lehrer individuell sehr unterschiedlich sein.

Falls die Medizin nicht weiter kommt und Du glaubst, dass Du es mit Tantra-Yoga versuchen magst, kannst Du gerne auf mich zurückkommen.

Namasté - Lars

Tantra-Tempel Niederkassel (www.tan-tra.de)

.Hey ein bisschen spät aber ich habe genau das gleiche.ich bin 13 und ich schnarche nicht.bin weiblich.ich habe es durch angstzustände(habe eine rieeeesige angst vorm erbrechen,und das drücken hatte ich immer bevor ich erbrechen musste.seitdem bi de ich es mir ein.hast du vllt eine angst die damit zsm hängt?Gruß,lotti.

Lass es vom Hausarzt untersuchen, wenn der nichts findet, geh zum HNO-Arzt, lass nicht locker.

Wie alt bist du ?

Es kann sein das der sich bei dir wenn du ein Mann bist zwischen 13 und 18 Jahren verändern , warum denkst du das alle Männer so eine tiefe Stimme haben ;)

solange 16.09.2010, 03:19

Ich bin eine 48 Jahre alte Frau.

0
Powerbass 16.09.2010, 03:25
@solange

Vielleicht sind es auch einfach altersbedingte spuren ;) jeder wird mal alt :D

0

Was möchtest Du wissen?