Ständig Angst vor dem ungewissen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das kann schon eine gewisse Form der Unselbstständigkeit sein. Aber auch eine Angst davor etwas falsch zu machen und Verantwortung zu übernehmen.

Du kannst und solltest mit deiner Mutter darüber reden. Aber je nachdem wie alt du bist, solltest du nicht soweit gehen und deine Mutter überall mitnehmen. Du musst auch versuchen Dinge alleine zu regeln. Nur sol sammelst du Erfahrungen und gewinnst die notwendige Sicherheit die du für ein eigenständiges Leben brauchst.

Mit Sicherheit hast du auch Angst davor Fehler zu machen. Aber Fehler sind normal und gehören zum Leben dazu. Wir alle machen jeden Tag Fehler, es gibt keine perfekten Menschen. Es ist auch nicht schlimm Fehler zu machen, es kommt einzig und allein darauf an, wie du mit deinen Fehlern umgehst. Stehst du zu ihnen und lernst aus ihnen oder stehst du nicht zu ihnen und versuchst alles zu vertuschen? Du solltest, auch wenn es schwer ist, immer versuchen zu deinen Fehlern zu stehen, aus ihnen zu lernen und die Konsequenzen anzunehmen. Nur so kommst du weiter.

Außerdem, wenn du etwas nicht weißt und nicht verstehst, dann frage einfach! Frage so lange bis du es verstanden hast! Das ist auf jeden Fall besser aus Scham oder anderen Gründen nichts zu sagen und keine Fragen zu stellen. Nimm notfalls einen Notizblock und einen Stift mit und mache dir Notizen.

Denke daran, wir alle sind nicht perfekt und niemand kann alles wissen. Du brauchst deshalb also keine Angst oder Panik zu haben. Und wenn jemand sich über dich lustig macht, weil du etwas nicht weißt, dann ignoriere diesen Menschen einfach, denn dies sind dumme Menschen, mit denen man sich nicht abgeben sollte. Lasse dich von solchen Menschen nicht unterkriegen, die kochen auch nur mit Wasser!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das haben viele Menschen, brauchst dch also nicht schämen! :)

Vielleicht kannst du ja mit deiner Mama darüber reden?

Ich bekam früher Panikattacken, aber nachdem ich bei meiner (Schul)Psychologin war, habe ich keine einzige Panikattacke mehr gekriegt! Also empfehlen kann ich dir da nur eine/n Psychologin/en.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja ich hatte und hab das teilweise auch noch. Meine Lösung war das ich überall meine Mutter, Oma oder Freund mitgenommen habe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?