Ständig Absagen, auch bei Vorstellungsgespräche, was kann ich besser machen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wie sieht denn deine Bewerbung aus?
Hast du dir was kreatives einfallen lassen?

Ich persönlich hatte mich als Mediengestalterin beworben, dann ein Vollzeit-Praktikum gemacht, weil ich für das selbe Jahr keine Ausbildung fand, im Praktikum festgestellt, dass ich lieber Fachinformatikern werden will.
Dann habe ich eine Bewerbung aufgesetzt, die nicht traditionell war und bei der ich auch das bereits erlernte Wissen vom Praktikum gezeigt habe.
Ich habe für den Beruf Fachinformatikerin nur eine Bewerbung geschrieben, eine Einladung für Vorstellungsgespräch und letztendlich eine Zusage bekommen.

Lass dich davon nicht demotivieren! Es ist ja auch "nur" eine Ausbildung und wenn man sich auf Stellen mit Studium als Voraussetzung bewirbt, erwarten die noch viel mehr. Ich will dir nur sagen, dass meine Bewerbung einen totalen Wow-Effekt hatte. Wurde mehrmals im Vorstellungsgespräch dafür gelobt. Falls deine Arbeiten also gut sind, aber deine Bewerbung unkreativ ist, könnte das daran liegen.

Berufe bei denen man Studium erwartet können vielleicht auch schwieriger zu bekommen sein, weil sich dort sehr viele bewerben. Das ist auch noch ein Unterschied zwischen uns, nicht vergessen! ;)
Leider können sich die Personaler dann den "perfektesten" Kandidaten aussuchen :'s

Was du noch "falsch" machen könntest, ist mir ein Rätsel. Du bist total motiviert beim Schreiben, verfasst viele Bewerbungen, wirst auch eingeladen und und. Klingt sonst alles positiv..

Warte erstmal ab und trau dich an die Treffen ohne Angst vorm Versagen zu haben. Schwieriger als gesagt, ja!

Du hast auch noch eine ganze Reihe offener Bewerbungen, aus denen etwas werden könnte :)

Kopf hoch!

Und ich habe letztens gelesen, dass man auf die Frage mit Schwangerschaft/Familienplanung auch mit nein antworten darf. Immerhin muss man die Frage nicht beantworten, was mir schon klar war. Allerdings kommt ja ein "Ich möchte dazu nichts sagen" auch komisch, weil man dann gleich denkt die Person will bald mal Familie haben. Deshalb steht es einem zu, dass man bei dem Punkt auch lügen darf :)

vielen Dank erstmal für deine ausführliche Antwort :)
Ich habe für mich ein eigenes Corporate Design entwickelt, was auch positiv an kam. Von der Gestaltung her bin ich eher minimalistisch, sieht man in meinen Arbeiten und auch in der Bewerbung an sich, dazu eine moderne Typo und im weiß/mint Stil gehalten. Der Fließtext ist nicht schwarz sondern anthrazit (harmoniert besser), mein Logo findet sich in meiner Halskette wieder (was ich als Deckblatt habe), an sich passt mein Bewerbungsfoto ebenfalls zu meiner gesamt Gestaltung "wie ein roter Faden" wurde mir gesagt ;) ...aber irgenwie kommen trotzdem diese Selbstzweifel an mir und meinen können, wegen den Absagen. Außerdem liegt mir Print und Fotografie eher und habe kaum bis garkeine Erfahrung im Umgang mit Onlinemedien gemacht (u.a. auch ein Problem)

0
@liveyourdream25

Bin momentan noch im Online-Geschäft ^^ Erstelle Stellenanzeigen und aus dem Grund habe ich mein Anschreiben in Form einer Anzeige gestaltet und statt dem typischen "Wir bieten Ihnen:" es so umformuliert, dass es zu einer Bewerbung passt, also ein "Was ich Ihnen bieten kann" usw.
Das kam sehr gut an.

Ich weiß, was es für ein Stress ist eine Bewerbung anzupassen.. hatte für Mediengestaltung auch eine andere gehabt.. und erst im Querformat gehabt. Da Stellenanzeigen aber im Hochformat sind und man die Idee im Hochformat viel besser umsetzen kann, musste ich auch nochmal alles überarbeiten. Deckblatt und Lebenslauf etc. <.<

Würde noch etwas abwarten. Habe so im Gefühl dass es langsam bei dir klappen muss / klappt :) Immerhin wirst du von Gespräch zu Gespräch kompetenter.

Ansonsten kannst du dir noch die Idee im Hinterkopf behalten, etwas mehr bei deiner Bewerbung zu wagen und es nicht nur schlicht/"schüchtern" zu gestalten. (Obwohl ich erstaunt bin, wie viel du für die Bewerbungen gemacht hast. Sogar ein eigenes Logo? Wow! Respekt :))

Eh doof, dass man nicht erfährt, warum man abgelehnt wurde.. da könnte man sich viel einfacher bessern :'s

Die 1,5 Jahre Berufserfahrung kommen woher? Job während dem Studium? Hast du davon noch ein Arbeitszeugnis? Eventuell kannst ud noch gute Arbeitszeugnisse deiner Bewerbung beilegen.

Ansonsten fällt mir nur noch eines ein und zwar die Motivation.
Habe bei meiner Bewerbung ausführlich hingeschrieben, was ich bereits gelernt hatte und was ich sogar auch aus eigenem Interesse daheim in meiner Freizeit angefangen habe. So hatte ich auf der englischsprachigen Seite codecademy HTML und CSS mir angeeignet (was ich auch für den jetzigen Job brauche) und auch nochmal einen Kurs auf udemy.com dazu gemacht und angefangen die Programmiersprache JavaScript zu lernen.
Wenn man i-wie zeigt, dass man sich fortbilden will oder sogar sich in der Freizeit mit dem ein oder anderen beschäftigt, dann ist das sicherlich nochmal ein Pluspunkt.

0

Die Medienbranche ist eben überlaufen, wo man mit sehr vielen Absagen rechnen muss. Durch eine niedrige Nachfrage aber hohes Angebot kann der Arbeitgeber sich von vielen Bewerber einen raussuchen, der viel schneller arbeitet aber weniger Gehalt dafür haben möchte. Wie wäre es mit der Selbstständigkeit im Grafikdesign? 

Ich habe mich über 3 Jahre hinweg über eine Ausbildung zum Mediengestalter beworben und hatte die selbe Problemen wie du gehabt, mehr als 300 Bewerbungen geschrieben (keine Standard mit Adresse und Ansprechpartner ändern sondern Bewerbungen gezielt abgeschnitten auf das Unternehmen, wo ich auch mal 2 - 3 Stunden am Tag dran gesessen habe.) Und in Vorstellungsgesprächen habe ich erfahren, dass mehr als 500 Personen sich um diesen Ausbildungsplatz beworben haben. 

Das wird bei einem Arbeitsplatz nicht anders gewesen sein, weil du viele Kommunikationsdesigner, Grafikdesigner, Mediengestalter, Gestaltungstechnische Assistenten usw. als Konkurrenz hast.  

Eventuell wird dir das Video weiterhelfen: 

 

Mir hat es geholfen. Viel Erfolg! 

Ich denke allein an deinem Alter wird es nicht liegen, denn du bekommst noch genug Vorstellungsgespräche. Ich habe gemerkt, dass es mit 32 schwieriger wurde. Da hatte ich so gut wie kein Vorstellungsgespräch mehr bekommen.

Ich denke, dass du zum größten Teil schon selbst Verbesserungen gefunden hast. Du versuchst positiver zu wirken, schickst mehr Arbeiten mit, hast den Radius vergrößert und bist nun zu mehr Vorstellungsgesprächen und sogar Probearbeiten eingeladen worden. Das Manko mit dem Führerschein lässt sich aus der Welt schaffen oder hast du Angst vorm Autofahren? Ich würde in den Vorstellungsgesprächen betonen, dass du vorhast den Führerschein zu machen und falls nun in naher Zukunft immernoch kein Job in Sicht ist, mich wirklich in der Fahrschule anmelden und das umsetzen.

PS: Da dein Post schon über eine Woche alt ist, was ist aus den Probearbeiten ausgekommen?

Hallo, aus dem Probearbeiten und 2weiteren Vorstellungsgesprächen wurde nichts, allerdings habe ich in der Umgebung durch Vitamin B bald ein Vorstellungsgespräch wenn ich meinen Führerschein habe (melde mich nächste Woche zur Theoretischen Prüfung an, und danach gehts in 2Wochen zum Führerschein, habe ein Intensivkurs bekommen). Kann also nur besser werden :) ansonsten hab ich von 2 Arbeitgeber noch Feedback bekommen und kann mich zum Teil verbessern. (Ich präsentierte mich und meine Arbeiten sehr gut und die bedanken sich für ein offenes/ehrliches Gespräch, daher auch deren Feedback)

0
@liveyourdream25

Solltest du weiterhin Schwierigkeiten haben, würde ich eine Art Coaching oder so in Anspruch nehmen, wo man evt nochmal Vorstellungsgespräche durchgeht. Ich kenne dich jetzt nicht persönlich und weiß nicht wieviel Glück du damals bei deiner Jobsuche bei anderen Stellen hattest, manchmal sagt man in Vorstellungsgesprächen auch Dinge, die man vielleicht nicht hätte sagen sollen, aber man weiß nicht, dass dies der Grund war. Nur so als Tipp. Die Bewerbungen scheinen ok zu sein, sonst würdest du keine Einladungen bekommen. Und ich denke das Alter ist es auch nicht, sonst würden sie dich gleich aussortieren.

0

in Social Media Kanälen ? Schau mal in Facebook oder überall da wo du angemeldet bist was da negatives über dich steht. Dies kann mitunter ein Grund sein warum du Absagen einfährst.

das wird gerade falsch verstanden ;), ich habe eine "Fanseite" bei Facebook und bei Instagram ein Account, wo ich meine Arbeiten präsentiere (nicht mich). In der Branche gehört es dazu, dort aktiv zu sein und offen zulegen, was man kann. Bei Facebook stand nie etwas negatives genauso wenig wie bei Instagram, entweder es wurde geliked oder etwas positives hinterlassen.

0

ohje, mir sind einige Fehler unterlaufen ;) bitte nicht darauf achten ^^

Dir sind sehr viele Fehler unterlaufen, in der Tat. Deshalb frage ich mich, ob dir eventuell bei deinen Bewerbungsunterlagen die nötige Sorgfalt fehlte...

0
@rotreginak02

Nein, ich lasse meine Bewerbung immer gegenlesen, von einer Deutschlehrerin und wir üben auch am Ausdruck etc. das Anschreiben ist gut, sagt auch mein Berater. Stimme das Anschreiben immer auf die Agentur passgenau ab.

0

Was möchtest Du wissen?