Städtereise nach Florenz - Tipps - Erfahrungen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Tatsächlich ist Florenz nur eine mittelgroße italienische Stadt mit einem vielfachen Aufkommen von Touristen im Vergleich zu Bevölkerung. Diese Konstellation hat erfahrungsgemäß immer einige Auswirkungen, die man als Tourist als unangenehm empfinden kann: Das allgemeine Preisniveau für fast alles ist hoch, oft sogar sehr hoch. Man findet nur schwer Lokale, in die auch die einheimische Bevölkerung geht, jedenfalls nicht in der Innenstadt. Stattdessen kann man, wenn man es versteht, sich daran freuen, in einem italienischen Lokal zu sitzen mit lauter anderen Ausländern, und als Italiener müssen die Kellner herhalten.

Ich war schon sehr häufig in Florenz, aber habe immer nur besichtigt und bin wieder abgedampft. Wenn ich in der Nähe einen Übernachtungsort hatte, habe ich oft auch nur Tagesausflüge gemacht. Ich hatte nicht den Eindruck, dass es sich lohnt, nach alternativen Sehenswürdigkeiten zu suchen.

Das innenstadtnahe Viertel, das mir noch am wenigsten touristisch vorkam, fand ich auf der rechten Seite des Arno, wenn man die Ponte Vecchio überquert hat und sich dann rechts hält.

Viele Grüße, Toskana-Kalle

Was möchtest Du wissen?