Stadtperforation, was ist das?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

DA Ja jede Stadt stetig im Wandel ist, verändern sich auch die Ansprüche an Gebäude und an Nutzunngsbauten der innerstädtischen Quartiere.

Wo früher eine kleine Industrie, ein Kino, eine Verwaltungseinheit, evtl eine kleinere Kaserne oder ähnliches war herrscht nun der Leerstand. Abriß reißt nicht nur ein Gebäude nieder, sondern auch ein Loch in den Stadtraum. Diese "städtischen Zwischenfelder" perforieren das Stadtbild.

Ebenso trägt der demografische Wandel dazu bei: Abwanderung aus den Städten im Osten, vergraisung und Leerstand in den Innenstädten im Westen. da wird aufgrund mangelnder Nachfrage nicht mehr jeder Abriß wiederaufgebaut, ganze Wohnsiedlungen sind durch Wunden zerschlagen. Jüngeren fehlt oft das Geld in den Innerstädtischen Raum dauerhaft vorzudringen, aber Bauträger spekulieren mit den Gewinnen und den Renditen. Also Leerstand da Wohnraum unbezahlbar.

Nebenbei: so entstehen auch immermehr Pendlersiedlungen am Rande außerstädtischer Gemeinden mit guter Infrastruktur. Trotz Leerstand und Überangebot wird immer mehr da gebaut, wo es bezahlbar ist.

Kleiner Lesetip:

http://books.google.de/books?id=y3M_o1NdahQC&pg=PA204&lpg=PA204&dq=stadtperforation+definition&source=bl&ots=XYsKpXITKs&sig=934Xgxp1r71ghAZTy6w5Fx7xkuU&hl=de&sa=X&ei=fp67ULupI47dsgbZyoGQAg&ved=0CFQQ6AEwBA#v=onepage&q=stadtperforation%20definition&f=false

Ja: ist ein langer Pfad geht aber auch kürzer:

"Stadtlichtungen: Irritationen, Perspektiven, Strategien":

Autoren: Undine Giseke,Erika Spiegel

Darin geht es um die Entstehung und den Umbang mit den Wunden unserer Innenstädte. Eine große Schelte gilt hier aber auch manchen Kollegen aus der Architektur, die relativ unsensiebel ihre Ideen durchpeitschen und zu wenig auf das Gesamtbild der Stadt schauen, manchmal scheint es ihnen auch einfach egal zu sein.

Hallo, ich habe das auch noch nie gehört aber im Zusammenhang deiner Schlagwörter fällt mir was ein was es Evt bedeuten könnte. Also viele Städte haben zb das Problem das auch im stadtbereich viele Räume,wohnungen, alte Häuser , ggf auch Grundstückeund Industrieanlagen ungenutzt sind. Vllt ist das damit gemeint und das man dies in der Städteplanung berücksichtigen sollte um nicht immer mehr neue Grundstücke für Industrie etc zu erschließen...ist nur ne Idee

Was möchtest Du wissen?