Stachelhalsband für einen Hund!

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

tja dein hund ist überfordert mit all den reizen in unserer umwelt die er nie kennenlernen durfte,du solltest mit dem hund vertrauensübungen machen und ihn ganz langsam an unser umfeld gewöhnen...vorallem schiess den trainer auf den mond!!! der hat null ahnung!!! man muss in solchen fällen an der ursache des problemes(fehlende sozialisierung mit hund,umwelt und mensch) arbeiten und das mit viiiiiiiiiieeeelllll liebe und geduld...und nicht probleme mit gewalt und willen brechen lösen,das hatte dein hund ja anscheinend vorher schon,das macht alles nur noch schlimmer...entweder wird dein hund sich seinem schicksal ergeben und brechen(dann wirst du auch keine freude mehr haben mit ihm) oder er wird sich irgendwann gegen dich oder jemand anders stellen,und dann wirds um leben oder tot gehen...den ein lebewesen das panik hat kann nichts lernen,das versucht nur noch zu überleben und handelt instinktiv und reflexartig,gelernt hats aber nichts...such dir bitte dringend eine gute hundeschule die auch was von hunden und ihrem verhalten verstehen...

Leider arbeiten sehr viele mit Stachelhalsbändern. Manche spitzen die sogar noch an.

Mit so einem Trainer würde ich auch nicht arbeiten. Meiner Meinung nach wird der Hund dann noch aggressiver - vielleicht nicht in dem Moment wo er das Stachelhalsband an hat - danach aber sicher.

Stachelhalsbänder kann man nach wie vor überall kaufen. Ich denke nicht, dass sie verboten sind. Gut sind sie aber sicher nicht.

Es gibt Gründe warum der Hund aggressive gegenüber Menschen ist und die muß man herausfinden und damit arbeiten. Evt. ist er so, weil er mißhandelt wurde und das dann mit einer weiteren Mißhandlung zu bekämpfen? Schwachsinn.

Problem ist, dass sich jeder in Deutschland Hundetrainer nennen kann - egal, ob er was gelernt hat, ob er was kann. Viele machen eine Wochenendkurs und arbeiten dann als Trainer. Einfach lächerlich.

So mach ein Trainer hat einen Hund noch "kaputter" gemacht als er vorher war.

Such Dir einen anderen Trainer.

Weißt Du irgendwas aus der Vergangenheit was der Grund für die Agressionen sein könnten ? Aggressivität hat immer einen Grund sei es mangeldes Vertrauen, schlechte Erfahrungen oder ähnliches.

Viel Erfolg.

Es ist ein Deutscher Schäferhund 1,5 Jahre alt .. Wirklich viel weiß ich auch nicht über die Vorgeschichte, nur das er nicht oft draußen war, und so gut wie gar nichts kennt !! Wenn ich mit ihm raus gehe bellt er aggresiv andere artgenossen an genauso wie menschen die er angreifen möchte !!! Ich wusste zwar auf was ich mich einlasse mit meinem Hund, aber ich wollte ihn aus dieser Familie raus holen, da er dort unter anderem Geschlagen wurde und von den Kindern geärgert wurde...

tja dein hund ist überfordert mit all den reizen in unserer umwelt die er nie kennenlernen durfte,du solltest mit dem hund vertrauensübungen machen und ihn ganz langsam an unser umfeld gewöhnen...vorallem schiess den trainer auf den mond!!! der hat null ahnung!!! man muss in solchen fällen an der ursache des problemes(fehlende sozialisierung mit hund,umwelt und mensch) arbeiten und das mit viiiiiiiiiieeeelllll liebe und geduld...und nicht probleme mit gewalt und willen brechen lösen,das hatte dein hund ja anscheinend vorher schon,das macht alles nur noch schlimmer...entweder wird dein hund sich seinem schicksal ergeben und brechen(dann wirst du auch keine freude mehr haben mit ihm) oder er wird sich irgendwann gegen dich oder jemand anders stellen,und dann wirds um leben oder tot gehen...den ein lebewesen das panik hat kann nichts lernen,das versucht nur noch zu überleben und handelt instinktiv und reflexartig,gelernt hats aber nichts...such dir bitte dringend eine gute hundeschule die auch was von hunden und ihrem verhalten verstehen...

0

Ich finde du solltest Dir auf dem schnellsten Wege einen anderen, einen guten Trainer suchen!!!! Ich finde gut dass du das nicht tun willst. Schau dir bitte meinen beigefügten Link an. Ich bin auch Hundetrainerin und habe mit Schäferhunden viel Erfahrung! Beschreib mir den Hund einmal etwas genauer!! Wie alt, welche Vorgeschichte usw. Das Stachelhalsband macht wirklich alles nur schlimmer! http://www.animal-learn.de/images/tipps/Brustgeschirr.pdf

Verboten sind sie nicht, ich sehe sie noch sehr häufig in den Zooläden...leider. Wenn das "mein" Trainer wäre und er mir sowas empfehlen würde, ganz ehrlich ich würde den Trainer wechseln. Das Problem soll behoben werden aber nicht damit den Hund mit Schmerzen gefüfig zu machen.

Ist der Hund wirklich aggressiv oder hat er Angst? Hunde die Angst haben gehen oft in die Offensive mit knurren, Zähne zeigen und schnappen um direkt zu zeigen "komm nicht näher oder ich greife ernsthaft an". Meine Hündin hat angst vor anderen Hunden, sie zeigt direkt die Zähne und schnappt in die Luft, an ihrerer Körperhaltung bei jeder Hundebegegnung erkennt man aber gut, dass sie Angst hat.

Wie schon gesagt wurde, hole dir einen Maulkorb bis du einen guten und kompetenten Hundetrainer gefunden hast.

Ich werde den Trainer auch wechseln !! Ja, mein Hund ist aggresiv. Ich weiß nur das er nicht wirklich viel draußen war in der Familie wo ich ihn her habe. Er kennt so gut wie Gar nichts

0
@Hoffmann19

Wenn das so ist dann würde ich eher davon ausgehen das er überfordert ist. Finde ich toll das du den Hund da raus geholt hast, ich hoffe ihr findet einen guten Trainer. Viel Glück.

0

nein sind sie nicht, zumindestens hab ich diese Sche** Teile schon öfters an anderen Hunden gesehen, ich halte davon auch nichts! Lieber eher so ein "Halty" was wie ein Halfter bei Pferden funktioniert ;)

Was ist das für ein Trainer? Jedenfalls hat der wohl null Ahnung. Was hast du für einen Hund? Da gibt es sicherlich noch andere Methoden als dieses Halsband. Lass dich mal beraten und hol dir lieber einen Maulkorb ,jedenfalls vorläufig bis du einen guten Trainer gefunden hast..

Ich habe einen Deutschen Schäferhund er ist 1,5 Jahre alt ! Den trainer habe ich heute das erste mal kennen gelernt, einen halti habe ich auch für mein Hund, nur er meinte ich soll lieber ein Stachelhalsband neben anstatt ein Halti, habe ihm natürlich auch direkt gesagt was ich davon halt !!!!!

0

Halti ist sche***! Mit 1,5 ist dein Hund ein Junghund und testet seine Grenzen aus,aggressiv wird er nicht sein! Arbeite mit Bestätigung ... Beiswurst oder Ball... keine Futterbeutel!!! Du solltest deinen Hund in keinem Fall grundlos quälen, aber Hunde sind auch keine Mimose... Ich benutze keinen Stachel mehr, aber es hat vom Profi angewandt durchaus seinen Nutzen... denn lieber bekommt er zwei kurze 'zwickende'-Impulse, als wenn er in eine Beißerei mit einem psychisch-gestörten Nachbarshund gerät...

0

Schau dir auf Youtube mal die Videos vom Hundeflüsterer an,vieleicht kannst du daraus was lernen wie du das mit deinem Hund in den Griff kriegen könntest.

Schieß den "Hundetrainer" in den Wind und such Dir einen, der ohne diese sch... Dinger arbeitet. Man kann das auch anders in den Griff bekommen.

In welcher Gegend wohnst Du denn? Vielleicht kann ich Dir einen Hundetrainer empfehlen.

Es ist verboten dem Tier langanhaltende schmerzen zu bereiten. Sagt das Gesetz.

Also hängt es vomn Richter ab.

Verboiten sind sie nicht, genausoweing wie ein Teletakt.

Ich würde den Trainer rausschmeissen. Ist das einer vom SV ?

Teletakthalsbänder sind käuflich, aber in der Anwendung am Tier verboten.

0
@spikecoco

Leider Falsch (zumindest rechtlich)

Man darf sie einsetzen wenn man Tierarzt ist und ne zusatzausbildzung hat. Sonst nicht

0
@Tibettaxi

Falsch, seit 2006 vom Bundesverwaltungsgericht geseztlich verboten, am Tier anzuwenden. auch kein Tierarzt,(warum sollte ein Tierarzt solch einen Müll anwenden), noch jemand mit Zusatzausbildung.

0
@spikecoco

Nöö, das was ich schrieb stimmt, siehe das Urteil: Mit Schreiben seines Bevollmächtigten vom 14. November 2000 teilte der Kläger dem Beklagten mit, er beabsichtige, auf einem Privatgelände Elektroreizgeräte zur Hundeausbildung vorzuführen und einzusetzen. Der Beklagte erwiderte, dass das Vorführen und der Einsatz von Elektroreizgeräten gemäß § 3 Nr. 11 TierSchG grundsätzlich verboten und bis zum Erlass einer Verordnung lediglich mit einer unter anderem von einem Sachkundenachweis abhängigen Ausnahmegenehmigung zulässig sei.

0
@Tibettaxi

Dann solltest du das Gerichtsurteil von 2006 lesen. Auch hier zu finden , geschrieben von einem Rechtsanwalt.

0
@spikecoco

Das war aus dem Urteil, direkt vom Gericht. Ohne Geschwafel eines Anwaltes.

0

Wieso immer gegen den SV hätzen!? Bei uns ist jeder selbst für seinen Hund verantwortlich und die meisten tragen ein Gliederhalsband (zieht sich NICHT zusammen und hat KEINE Stachel ) ... auch ist es durchaus üblich, dass einige ihre Hunde ziehen lassen um die Hinterläufe zu stärken.... Meinem Schäferhund ist es vollkommen egal was er trägt er trottet beim spazierengehen neben mir her und auf dem Hundeplatz hat er eine Retriverleine...

0

Ich wohne in Hagen ( NRW)

Soweit ich weiß ist es keiner vom SV !!

Oh mann, wir haben die immer kommentarlos in den müll geworfen bei abgabehunden... und pensionshunde hatten ihre dummerweise irgendwo verloren... dafür dann aber ein flottes normalohalsband..

Was möchtest Du wissen?