Stacheldraht um Blumentöpfe gegen Katzen

5 Antworten

Den Katzen etwas mehr Vertrauen entgegenbringen. Wir haben hier vom Vorbesitzer einen Haufen Stacheldraht überlassen bekommen. Wir sind zwar drüber ihn zu entfernen, da ich mir schon manche Klamotte dran zerrissen hab, doch das verrostete Zeugs liefert erbitterten Widerstand. Unsere beiden Katzen fegen da durch, als ob es nichts lustigeres gäbe und sie haben sich dabei noch kein Härchen gekrümmt, im Gegensatz zum Menschen haben unsere Fellnasen ihre Bewegungen unter Kontrolle und einen scharfen Blick.

Da wir selber 3 Katzen, allerdings Hauskatzen, haben, ist es für uns die Vorstellung unerträglich, dass sich ein Tier an desen Stacheldraht verletzt

Eure Hauskatzen sind also gar nicht betroffen, aber ich bin sicher, sie würden dem aus dem Wege zu gehen wissen!

Auch andere freilaufende Katzen gehen Dornen oder Stacheln wohlweislich aus dem Weg. Wenn also der STacheldraht keine Gefahr im Sinne der UVV darstellt, sodass ein später Nutzer der Wäschleinen darüber stolpern könnte, sieht die Vermieterin wohl zu recht keinen Anlass die Bespannung von ihren Privatpflanzen zu entfernen. Das wäre natürlich zu klären.

Wenn man denn die Nutzung des Wäschetrockenplatzes im Mietvertrag gesichert hat, sonst könnte einem zum Ende des Lieds dieses Nutzungsrecht flöten gehen ...

Übrigens:

ich darf dann mal aus dem Tierschutzgesetz zitieren: § 13 (1) Es ist verboten, zum Fangen, Fernhalten oder Verscheuchen von Wirbeltieren Vorrichtungen oder Stoffe anzuwenden, wenn damit die Gefahr vermeidbarer Schmerzen, Leiden oder Schäden für Wirbeltiere verbunden ist; dies gilt nicht für die Anwendung von Vorrichtungen oder Stoffen, die auf Grund anderer Rechtsvorschriften zugelassen sind.

Nach §18 Nr. 25 ist ein Verstoß dagegen eine Ordnungwidrigkeit, die mit Geldstrafe bis 25.000 Euro geahndet werden kann.

dankeschön

0

Was möchtest Du wissen?