Staatswissenschaften, Schwerpunkt Politikwissenschaft studiert, und dann?

4 Antworten

Lehre und Forschung, Journalismus, Publizismus, Diplomatischer Dienst, wissenschaftlicher Bibliotheksdienst, allgemeiner höher Behördendienst, Beratungsdienste, internationale Organisationen, Interessengruppen, Parteifunktionär, Politiker und vieles andere mehr.

I.d.R. musst du nicht promovieren, es sei denn du strebst eine Karriere in der Wissenschaft an. Das Studium dauert demnach nur 5 Jahre - 3 für den BA und 2 für den MA.

In der Forschung an der Uni, bei politischen Organisationen, NGOs, im Bereich Medien etc.

berufsbegleitender Master / MBA der zur Promotion qualifiziert

Hallo zusammen,

Ich werde in 2 Monaten mein duales Studium an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) im Bereich BWL (Schwerpunkt Banking) abschließen und werde im Anschluss in meinem Unternehmen anfangen zu arbeiten. Zeitnah möchte ich dann aber auch den berufsbegleitenden Master in Angriff nehmen, um mir hierbei jedoch nicht selbst Steine in den Weg zu legen, würde ich natürlich dort mein Master-Studium aufnehmen, wo die Möglichkeit zu einer späteren Promotion gegeben ist.

Auf dem ohnehin schon engen Markt der berufsbegleitenden Masterstudien, ist mir lediglich die Fernuniversität Hagen bekannt, welche diese Möglichkeit bietet.

Von daher die Frage - Wer kennt weitere Universitäten oder Hochschulen, welche einen berufsbegleitenden Master anbieten, wo ich mir gleichzeitig aber auch sicher sein kann, dass ich danach die Möglichkeit zur Promotion habe.

VG Stephan

...zur Frage

2-Fach Bachelor - geht das?

Angenommen:

Person A entscheidet sich für ein 2-Fach Bachelor. Erstes Fach Politikwissenschaft, zweites Fach Mathematik.

Soweit so gut. Er studiert und studiert. Merkt aber, dass ihm Politikwissenschaft nicht so sehr liegt und er es gerne abbrechen möchte, um sich ganz auf die Mathematik zu konzentrieren.

Geht das? Sind diese Fächer sozusagen miteinander verbunden? Wenn er mit einem Fach aufhört, muss er das andere auch hängenlassen?

Danke.

...zur Frage

Neurowissenschaften: Biologie oder Medizin studieren?

Ich habe gestern eine ähnliche Frage gestellt zu dem Thema. Ich interessiere mich sehr für die Neurowissenschaft und Hirnforschung. Mein Traumberuf wäre zudem also Neurologe (also Arzt) oder Forscher in dem Bereich (falls man das so verallgemeinern kann).

So weit ich weiß wird das Studienfach "Neurowissenschaften" nur als Master angeboten (bis auf die Universität Köln, wo dieser Bachelor-Studiengang aber leider sehr schlecht bewertet wurde). Das heißt also, ich muss - um Neurowissenschaften studieren zu können - Medizin, Biologie oder verwandtes (Biochemie, etc.) studieren, richtig? Oder gibt es andere Möglichkeiten? Was lohne sich mehr hinsichtlich Medizin oder Biologie studieren? Wie stehen jeweils die Berufschancen, wenn noch im Anschluss auch Neurowissenschaften als Master studiert wird?

Ich hoffe, ihr könnt mir folgen und eventuell mir helfen. Danke :)

...zur Frage

kann man als erzieherin im kindergarten arbeiten, wenn man erziehungswissenschaften studiert hat?

Hallo,

kann ich als Erzieherin im Kindergarten arbeiten, obwohl ich nur Erziehungswissenschaften studiert habe? Nur Bachelor, kein Master gemacht.

...zur Frage

Haben Leute die Politikwissenschaft und BWL studiert habe sehr schlechte Berufschancen?

...zur Frage

Kann man an der Uni Mannheim Bwl im Hauptfach und Politikwissenschaft im Nebenfach studieren?

Falls ihr eventuell auch Unis kennt an denen diese Konstellation studiert werden kann würde ich mich darüber freuen. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?