Staatsformenlehre nach Aristoteles: demokratie warum illegitim?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

weiß nicht, aber in einer "richtigen" demokratie:

wenn sich jetzt 80% da dafür entscheiden, dass alle menschen mit roten haaren getötet werden müssen, wäre das eine ganz demokratische entscheidung

Die Demokratie gilt Aristoteles als Herrschaft der vielen Freien und Armen im Staate, die zu Lasten der Tüchtigen und zum Schaden der Wohlhabenden erfolgt. Auch ist es für Aristoteles nicht zulässig, dass die Armen mächtiger als die Reichen sind. Denn sie sind zahlreicher, und maßgebend ist die Meinung der Mehrzahl.

Quelle: wikipedia

Was möchtest Du wissen?