Staatsanwaltschaft(en)?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Natürlich könnten sie das Verfahren einstellen, schließlich ist es die Staatsanwaltschaft. Dies wäre aber ziemlich unseriös und VERDAMMT unwahrscheinlich. 

Das Verfahren wird wieder aufgerollt, wenn die Polizei Aufenthaltsorte weitergegeben hat. Alles Gute.

Flash.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Dontgiveup14 14.11.2016, 14:25

Dankeschön für deine Antwort. Ja, die Polizei hat die neuen Erkenntnisse weitergegeben, aber mich und die anderen Opfer auch angehalten, dass auch nochmal schriftlich zu tun. Das werden wir auch tun. Ich werde nur den Verdacht nicht los, dass der Beschuldigte immer einen Schritt voraus ist und die Behörden zwei Schritte hinterher. Lieben Dank nochmal für deine Antwort. Hat mir ein bisschen Mut gemacht. 

0
SpeedsterFlash 14.11.2016, 14:27
@Dontgiveup14

Auf jeden Fall dran bleiben und als Gruppe zusammen auch gerne der Polizei etwas Druck machen. Viel Glück im weiteren Verlauf.

Flash.

1
Dontgiveup14 14.11.2016, 15:33
@SpeedsterFlash

Danke!  Ich glaube die Polizei würde gerne, aber darf nicht. Solange die Justiz nichts sagt, dürfen die einfach nicht. Es ist halt total doof als Opfer in dieser ewigSchleife zu sein. 

0

Ja die Staatsanwaltschaft KANN den Fall wieder öffnen. Aber bessere Chancen hast Du, wenn nicht Du sondern dein Anwalt mit denen kommuniziert. Und m besten machen alle Opfer ne Sammelklage. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit des öffentlichen Interesses und somit der Klage gegen den Verdächtigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Dontgiveup14 14.11.2016, 11:24

Danke für deine Antwort. Mein Anwalt kann mich nur zivilrechtlich vertreten. Aber er müsste doch erstmal strafrechtlich ran. Der Anwalt ist FA Strafrecht. Die Versicherung zahlt aber kein Strafrecht. Und zivilrechtlich gingen unsere Chancen gegen null. Ich wusste nicht, dass man in DE Sammelklagen einreichen kann.

0
Bescheidweisser 14.11.2016, 11:26

Ja eben aus dem Grund empfehle ich dir dich mit anderen Opfern in Verbindung zu setzten. Je höher das so genannte "Öffentliche Interesse" eingeschätzt wird um so höher die Wahrscheinlichkeit dass ermittelt wird. In einigen Fällen hilft es auch sich an die Presse zu wenden ..

In jeden Falle wünsche Ich dir viel Glück!

1
Dontgiveup14 14.11.2016, 14:56
@Bescheidweisser

Omg. Ich wusste nicht, dass man die einzelnen Kommentare beantworten kann. Sorry, bin neu hier, aber lernfähig. Ja, ich habe schon öfter darüber nachgedacht, Medien darüber zu informieren und die Öffentlichkeit. Aber mir fällt das schwer. Ja, der Beschuldigte zerstört Familien und bringt sie um ihre Existenz. Aber wenn ich dann den einen Kommentar zu meiner Frage hier sehe...rachsüchtig und verbittert....macht mir das Angst. Ich habe seit den Taten von dem Beschuldigten schon genug Angst und habe mich auch an den Weissen Ring gewandt, mit wenig Erfolg. Wir Opfer kennen uns nur über die Polizei. Wir sind nur zu dritt und die anderen kennen wir nicht. Andere Bundesländer...wieder andere Ermittler....wieder andere Staatsanwaltschaften. Die Dunkelziffer ist bestimmt 3 oder 4 mal so hoch. All die Menschen, die ihn nicht angezeigt haben, weil sie sich schämen und am Ende sind. Lieben Dank nochmal! 

0

Die Staatsanwaltschaft handelt nach Gutdünken und nicht schlechtdünken. Wenn der Täter auffindbar ist wird wieder ermittelt.Es liegt ja der Verdacht einer Straftat vor. Mich wundert es eigentlich dass das Verfahren eingestellt worden ist, wie lang ist der Sachverhalt denn her?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Dontgiveup14 14.11.2016, 11:16

Danke für deine Antwort. Wann genau meine Anzeige war, möchte ich hier lieber nicht sagen. Ich habe Angst vor dem Mann. Aber nach mir wurde er noch 4 bis 5 Mal angezeigt. Zuletzt letzten Monat, also Oktober 2016. Ja, mich hat da auch schon einiges gewundert. 

0
MKausK 14.11.2016, 11:19
@Dontgiveup14

Mit der Staatsanwaltschaft legt man sich natürlich nicht gerne an, ich würde zu einem Anwalt gehen, die kosten natürlich Geld. Bei uns bietet die Partei Die Linke kostenlose Rechtsberatung für Mittellose an...vielleicht gibt es sowas bei Euch auch. Eigentlich wäre da eine Dienstaufsichtsbeschwerde fällig

0
Skylanderr 14.11.2016, 12:26

bullshit wenn es keinen täter/verdächtigen gibt (und den gibt es nicht wenn er unaffindbar ist) wird eingestellt. die StA interessiert sich nicht für irgendwelche Rachegelüste einer verbitterten Frau. Das ist Gang und Gäbe da, dass sogar Messerangriffe etc. eingestellt werden (SELBST ERLEBT ! arbeite in dem millieu seit jahren)

0
MKausK 14.11.2016, 13:47
@Skylanderr

es gibt einen Täter und er ist nicht ausfindig zu machen, nach deiner Logik würden alle Obdachlosen strafrechtlich nicht verfolgt, da man die nicht erreichen kann...das ist Bullshit

0
Dontgiveup14 14.11.2016, 15:28
@Skylanderr

Ich finde es unverschämt mich als Opfer als rachsüchtig und verbittert zu defamieren. Ich habe meine Frage so neutra,l wie irgend möglich gestellt. Ich habe von Gerechtigkeit gesprochen und von dem Leiden, das ich seit der Tat durchmache. DU sprichst von Rachsucht und Verbitterung. Falscher Film. Bist du im Milieu, wie du es nennst, eher auf der anderen Seite unterwegs? Drängt sich mir auf bei deiner Wortwahl gegenüber mir. Leider. Ich bin nicht verbittert. Ich habe Angst. Und ich bin nicht rachsüchtig, ich glaube an den Rechtsstaat.

Ich hoffe, ich schicke das jetzt an den richtigen Kommentator 😊

0

Mehr

Kommentieren

Melden

0
Dontgiveup14 14.11.2016, 16:24
@MKausK

Ist so. Hat Polizei gesagt.  Ich mache mir hier echt Sorgen. Da kommen ganz böse Kommentare. Hatte ich nicht erwartet.  Hab doch nur eine Frage gestellt. Leute, relaxed. Kann der Hass nicht mal draußen bleiben. ....bitte!!!!!

0
Dontgiveup14 14.11.2016, 14:17

Ich finde es unverschämt mich als Opfer als rachsüchtig und verbittert zu defamieren. Ich habe meine Frage so neutra,l wie irgend möglich gestellt. Ich habe von Gerechtigkeit gesprochen und von dem Leiden, das ich seit der Tat durchmache. DU sprichst von Rachsucht und Verbitterung. Falscher Film. Bist du im Milieu, wie du es nennst, eher auf der anderen Seite unterwegs? Drängt sich mir auf bei deiner Wortwahl gegenüber mir. Leider. Ich bin nicht verbittert. Ich habe Angst. Und ich bin nicht rachsüchtig, ich glaube an den Rechtsstaat.

0
MKausK 14.11.2016, 16:54
@Dontgiveup14

ich habe dich so nicht bezeichnet ich riet Dir einen Anwalt aufzusuchen, umwievielt wurdest du denn abgezockt?

0
Dontgiveup14 15.11.2016, 18:31
@MKausK

Ich weiß. Entschuldigung. Wusste nicht wie das hier auf der site funktioniert. Ist auf dem Handy so unübersichtlich. Insgesamt kommen 18,000 Euro zusammen. Leider.

0

Was möchtest Du wissen?