Staatsanwaltschaft Vorladung?

6 Antworten

Was sollte unter diesen Voraussetzungen eine Aussageverweigerung bringen.

Allein durch das Foto dürfte erkennbar sein, dass Du Dich auf dem Fußweg befunden hast.

Nach Deiner Aussage steht vermutlich Aussage gegen Aussage. Und bei einer schriftlichen Aussage kannst Du Dir Deine Formulierung sehr genau überlegen.

Ohne anwaltliche Rücksprache solltest du dich nicht einlassen.

Nur wäre der Anwalt reichlich teuer.

Gefährlich eingriff im Straßenverkehr ,weil Du auf dem Gehweg gefahren bist und Direkt von der Staatsanwaltschaft?

Da hättest Du schon einen Panzer nehmen müssen.

Mein Verdacht ist, dass der Mann, der mich gesehen hat selber Staatsanwaltschaft war.

0
@OptimussOpus

Puh, das ist ja schon echt gemein, wenn man so angeschwärzt wird ... :-(

Aber Du kannst ja aussagen, das Du das Stück dort gefahren bist, um den passenden Parkplatz zu finden ... (falls es da welche gibt)

Wenn Du sicher gehen möchtest, frag einen Anwalt, ist vielleicht besonders lohnenswert weil die Anklage ja ziemlich bedrohlich klingt.

0

Was ist laut der StVO "Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr?

Evtl. ein paar Beispiele nennen, wäre sehr nett!

...zur Frage

Einstellung wegen Geringfügigkeit Post oder nicht?

Wenn die Staatsanwaltschaft sagt" wisst ihr was? Wenn ihr das verfolgt, wären Aufwand und Umstände unverhältnismäßig und ich stelle es noch vor einem Ermittlungsverfahren ein"

Heißt ja, die Tat wird nicht verfolgt und es kommt kein Ermittlungsverfahren in Gang, ergo auch keine Polizeiliche Vorladung.

Aber wenn es eingestellt wird noch bevor überhaupt irgendwas angelaufen ist, bekommt der Täter überhaupt einen Brief zugestellt oder nicht?

...zur Frage

Sozi stunden oder Knast?

so ich hab die auswahl zwischen knast und sozialstunden

es ist ein zwispalt unzwar ich bin momentan beschäftigt 8 stunden täglich normal halt habe aber kein geld da ich grad aus der tiefsten armut komme und somit mein erster monat normal geld verdiene sprich ich hab diesen monat noch 30€ zum leben mein strafmaß liegt allerdings bei 160€ da ich damals Die wunderschöne erkrankung (ironie) hatte : Depression und desshalb eher weniger zur schule ging / Mobbing - und wenig später in der klapse landete , Die Staatsanwaltschaft will dies aber irgentwie nicht wahrhaben sowie das Gutachten der ärzte nicht beglaubigen und somit würde mir eher Knast zustehen als wirklich sozi stunden

jz habe ich die auswahl da ich kein geld hab 7 Tage Knast und restlichen Betrag sozi stunden oder 30 Tage Knast und da ich ja beschäftigt bin müsste ich theoretischer weise meine arbeit einstellen oder aufgeben und da das eh kein arbeitgeber mit macht wenn einer vom Arbeiter volk im knast ist/wahr ist mein leben dann auch wieder gegessen

Also wollte ich mal wissen kann man dagegen vorgehen oder muss ich mit damit abfinden das Vater staat mein PoPo ran nimmt?

...zur Frage

Ermittlungsverfahren gemäß §170 abs. 2 StPO eingestellt ohne Anhörung und mit 1.9 Promille ?

Hallo, vor ca. 2 Monaten bin ich spät Nachts von der Polizei mit 1.9 Promille am Steuer erwischt worden. Führerschein wurde natürlich einbehalten. 2 Wochen später kam der Anhörungsbrief, den ich aus beruflichen Gründen auch 4 Wochen später noch nicht abgeschickt habe. Der Vorwurf hier lautete : §316, Trunkenheit im Verkehr. Vor einer Woche habe ich dann Post von der Staatsanwaltschaft bekommen, das das Ermittlungsverfahren gegen mich mit dem Vorwurf der vorsätzlichen Trunkenheit im Verkehr gemäß §170 abs. 2 StPO eingestellt wurde. Meine Frage lautet: wie kann ein Verfahren eingestellt werden,wenn noch keine Anhörung stattgefunden hat und warum steht in der Mitteilung "vorsätzlich" und in dem Anhörungsbrief nicht. Laufen hier mehrere Verfahren parallel ? Welchen Grund gibt es für eine Einstellung wenn die tat ja eigentlich eindeutig ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?